Daughter of Smoke and Bone 1: Zwischen den Welten


via
Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten


Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Autor: Laini Taylor

Verlag: Fischer Jugendbuch
Erscheinungstermin: Februar 2012
Gebunden Ausgabe mit  496 Seiten

ISBN: 978-3-8414-2136-4
Preis: 16,99 €
Empfehlung: 14 - 17 Jahre

Teil einer Reihe: Ja
1. Zwischen den Welten
2.
3.

Leseprobe von Fischer

Kurzbeschreibung: Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen? Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert … Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.

Gestaltung: Ein atemberaubendes Cover, nur das Gesicht darauf stört mich extrem, es passt nicht zum restlichen Schutzumschlag. Nimm man diesen ab, offenbart das Buch eine noch schönere Seite von sich. Ganz in Blautönen gehalten hat sich Karou selbst gezeichnet.
via


Inhalt: Die siebzehnjährige Karou scheint ein ziemlich normales Leben zu führen. Sie studiert Kunst in Prag, hat einen nervigen Ex-Freund und Zuzana, ihre beste Freundin ist immer für sie da. Aber Karou führt ein Doppelleben, für Brimstone, eine Chimäre und ihr Ziehvater, erledigt sie Aufträge. Während einer dieser Aufträge trifft sie auf Akiva, einen Engel, der versucht sie zu töten.


Meinung: Schon die ersten Seiten konnten mich überzeugen und wäre es nicht mitten in der Nacht gewesen hätte ich das Buch gleich zu Ende gelesen. Stattdessen wurde es auf den nächsten Tag verlegt, an dem ich es auch an einem Stück verschlang. Der Einstieg wurde mir durch Laini Taylors Schreibweise, die poetisch angehaucht ist, stark erleichtert. Sie führt den Leser mit gezielten, aber doch harmonischen Wörtern in die Stadt Prag, hinein in Karous einzigartige Geschichte. Es gibt vier große Kapitel,vor denen jeweils ein kurzer Text ist, der sich auf die kommenden, kleineres Kapitel bezieht.
>> Brimstones Botschafter hatte den Körper und den Schnabel einer Krähe, aber die häutigen Flügel einer Fledermaus, und seine Zunge, die gelegentlich aus seinem Schnabel hervorhuschte, war gespalten. Er sah aus wie einem Bild von Hieronymus Bosch entsprungen. In den Füßen hielt er einen Zettel, und als Karou ihm das dicke Papier abnahm, sah sie, dass die kleinen, messerspitzen Krallen kleine Löcher hinterlassen hatten. << S. 45
via

Laini Taylor lässt den Leser ohne viel Vorwissen in Karous Geschichte fallen, als kleine Häppchen werden die Details serviert und später erfahren wir mit Karous die Wahrheit, von der sie selbst keinen blassen Schimmer hat. Denn neben unserer Welt existiert noch eine weitere Welt und das Himmelsreich sollte auch nicht vergessen werden. Schon seit Jahrtausenden kämpfen Chimären und Engel gegeneinander und Karou ist ein wichtiger Teil davon, wie ihr und uns später klar wird. Und an diesem Punkt begann für mich der langweiligere Teil. Die Erklärungen sind wichtig. Wichtig für Karou, für die Geschichte, für den Leser, aber sie ziehen sich zu lange. Jedoch hatte ich nicht die leiseste Ahnung, was die Wahrheit ist, also war die Spannung immer vorhanden. Das Ende hält einen kleinen Cliffhanger bereit, das es sich bei Daughter of Smoke and Bone um den ersten Band einer Serie handelt. Im September erscheint mit ‘Days of Blood and Starlight’ der zweite Teil der Reihe auf Englisch.


Die Liebe zwischen Karou und Akiva ist eine typische verbotene-Liebe-auf-den-ersten-Blick-Liebe, die Art von Liebe, bei dem der jeweilge Partner sein Leben für den Anderen geben würde, daher finde ich die Liebe zwischen den Beiden nicht sehr authentisch, die Gefühle sind dabei aber so glaubwürdig beschrieben, dass ich vor Entzückung nur so davon geschwebt bin. Einzeln wirkt Karou unglaublich echt, als wäre sie eine Person in Fleisch und Blut. Auch die anderen Personen wurden mit viel Liebe (zum Detail) bildlich und lebendig gemacht. 


Weder meine Rezension noch der Buchtrailer, den ihr euch unten ansehen könnt, werden der dichten Atmsosphäre im Buch und dem Buch selbst leider nicht gerecht. Ich hoffe, ich konnte euch trotzdem einen kleinen Einblick in das Buch geben und überzeugen.


Fazit: Ein grandioser Einstieg, aber ein schwächelndem Ende, gemischt mit einem zauberhaften Schreibstil und authentischen Characteren. Zwischen den Welten erhält von mir 4 von 5 Punkten.

Danke an den Fischer Verlag und BloggdeinBuch
Das Buch hier kaufen.


Kommentare:

  1. Hey, schöner Blog und wunderbarer Schreibstil =)
    Bin direkt mal Leserin geworden.

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen: http://showtime-miss-belle.blogspot.com/

    Mit den liebsten Grüßen :)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt toll, hab mich auch mal in deine Leseliste eingetragen, und werd mir die Leseprobe des Buchs mal direkt aufs iPad laden. Und das Cover ist farblich mal wirklich schön...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)