Blogger-Aktion: Die Besessene

Der dtv Verlag hat sich eine Blogger Aktion zum Buch Die Bessesene von S.B. Hayes überlegt. 40 Blogger/innen habe die Chance ein Vorbabexemplar zu gewinnen. Da sich der Klappentext spannend anhört, mache ich mal mit und hoffe auf mein Glück. Mehr Infos findet ihr hier

So kannst du mitmachen: Stelle den Buchtrailer auf deinen Blog und sende den Link zu deinem Blogbeitrag zusammen mit deinem Namen und deiner Postadresse bis zum 8. August 2012 an gewinnspieldtv.de (Betreff: Die Besessene).
Unter allen E-Mails, die uns bis zum Einsendeschluss erreichen, werden 40 Gewinner/innen ausgelost, die das Buch vorab erhalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Klappentext: Wer ist die geheimnisvolle Genevieve, die wie aus dem Nichts in Katys Leben tritt und alles an sich reißen will, was Katy etwas bedeutet? Die sich kleidet wie Katy, deren beste Freundinnen umgarnt und selbst vor Katys Freund Merlin nicht haltmacht? Schnell ist klar: Genevieve scheint besessen von dem Gedanken, Katys Leben zu zerstören. Doch während Genevieve offenbar bestens über Katy Bescheid weiß, hat diese nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Sie beginnt nachzuforschen und stößt auf eine Wahrheit, die ihr Leben schlagartig verändert ...

Neuzugang # 39


Kurzbeschreibung: Im Dezember 1880 begegnen sie sich zum ersten Mal: Beatrice Löwenström, die nach dem Tod ihrer Eltern das biedere Heim des Onkels kaum verlassen hat, und der so wohlhabende wie charismatische Seth Hammerstaal werden einander in der Stockholmer Oper vorgestellt – zwischen ihnen knistert es auf Anhieb. Danach kreuzen sich ihre Wege immer wieder: auf Bällen, Jagdaus ügen und Landpartien. Bald erkennt Beatrice, dass sie und Seth mehr verbindet als bloße Leidenschaft. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Onkel sie längst dem hartherzigen Grafen Rosenschöld versprochen hat und dass dem jedes Mittel recht ist, seine Ansprüche an sie geltend zu machen und den rothaarigen Wirbelwind zu zähmen …

Hannah konnte mich mit ihrer Rezension neugierig machen und ich musste mir einfach das Buch besorgen :) Habt ihr es schon gelesen und wie fandet ihr es es ?

Rezension: Die Wahrheit meines Vaters

Die Wahrheit meines Vaters

Originaltitel: Vanashing Acts
Autor: Jodi Picoult

Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: Juni 2007
Gebundene Ausgabe mit 544 Seiten

ISBN: 978-3492048866
Preis: -
Empfehlung: für Erwachsene
Teil einer Reihe: Nein

das Buch ist als Gebunde Ausgabe nur noch gebraucht erhältich: amazon, booklooker, oder einfach als Taschenbuch kaufen

Kurzbeschreibung: Delia Hopkins verbrachte eine glückliche Kindheit, daran bestand bisher nie ein Zweifel. Doch als eines Tages die Polizei ein schreckliches Geheimnis über ihre Familie offenbart, holt eine Vergangenheit Delia ein, von der sie nicht einmal wußte, daß es sie gab …

Meinung: Jodi Picoult ist eine meiner Lieblingsautoren und konnte mich mit ihren Werken schon mehrmals verzaubern. Auch mit Die Wahrheit meines Vaters gelang ihr das. Obwohl der Klappentext wenig aussagt, lässt sich nach weniges Seiten klar sagen, um was es geht. Delia wurde von ihrem Vater als Kind entführt und nun muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen. Dabei erfährt sie Dinge, die sie lieber nicht erfahren hätte. Wer ein bischen nachdenkt und die Bücher der Autorin kennst, weiß, dass sich dahinter noch viel mehr verbirgt als zuerst angekommen. Es war etwas vorhersehbar, aber das hat der Geschichte nicht die Spannung genommen.

Die Geschichte ist aus der Sicht mehrerer Personen geschrieben. Da ist Delia, ihr Mann, ihr bester Freund, ihr Vater und auch ihre Mutter kommt zu Wort. Im Gegensatz zu anderen Büchern (z.B Johannisbeersommer) in denen nur 2 Personen vorkommen, die ich nicht auseinander halten konnte, wusste ich bei den 5 Personen immer, wer wer ist. Einfach, weil die Autorin ihre Chacactere gut gestaltet hat. Zum Teil wird die Story im Gericht erzählt und dort wird auch das Urteil über Andrew gefällt.

Wenn du keine Fragen stellst, dann nicht immer, weil du Angst hast, jemand könnte dir ins Gesicht lügen. Manchmal auch, weil du Angst hast, er könnte die Wahrheit sagen. S. 113
Liebe ist keine Gleichung, sie ist kein Vertrag und sie ist kein Happy-End. Sie ist die Schiefertafel unter der Kreide und der Boden, aus dem sich Gebäude und der Sauerstoff in der Luft. Sie ist der Ort, zu dem ich zurückkehre, ganz gleich, wo ich war. S. 220

Übrigens gefällt mir das deutsche Cover, aber das englische noch um einiges besser, weil es einen Teil der Geschichte zeigt, deshalb das Bild rechts. Weiter im Text: Es wird eine völlig unnötiges Liebesdreieck eingebaut, was mich doch sehr störte und auch das Ende dieser "Liebe" war völlig unsinnig. Oft habe ich gelesen, die Gefängnisszenen waren zu brutal. Da bin ich ganz anderer Meinung, es war natürlich nicht Friede-Freude-Eierkuchen, aber was erwartet man denn von einem Gefängnis. Denkt ihr, die Gefangenen helfen sich gegenseitig und sind alle beste Freunde ?? Dort geht es noch heftiger zu als im Buch und das sollte man bedenken, bevor man vorschnell urteilt.


Fazit: Ein aufwühlender Roman über die Familie.
4 von 5 Sternen sind dem Buch sicher

Rezension: Rubinrot

Rubinrot
Autor: Kerstin Gier

Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: Januar 2009
Gebundene Ausgabe mit 345 Seiten

ISBN: 978-3401063348
Preis: 15,99€
Empfehlung: 12 - 15 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
Rubinrot
Saphirblau (Januar 2010)
Smaragdgrün (Dezember 2010)

Kurzbeschreibung: Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meinung: Gleich zu Anfang die zwei schwerwiegenstenden Argumente gegen das Buch. 1. Es ist vorbei. 2. Ich habe die weiteren Bücher der Reihe nicht. Also kauft euch gleich den tollen Schuber mit der kompletten Trilogie und genießt das Leseerlebnis.

Auf Youtube habe ich mir ein paar Leseproben angehört und wusste schon, dass mir das Buch gefallen wird und ich lag richtig. Nach den ersten Kapiteln konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe bis halb 3 Uhr Nachts gelesen bis ich fertig war. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, locker-leicht und etwas jugendlich geschrieben, mit einem Hauch von Witz und Humor. Nicht oft bringen mich Bücher zum Lachen, aber Rubinrot schaffte es gleich 3x.

Als ich eintraf, saß Großtante Maddy auf ihrem Lieblingssessel am Fenster und Charlotte stand am anderen Fenster, ihren Hintern gegen den Louis-quatorze-Schreibtisch gelehnt, dessen bunt lackierte und vergoldete Oberfläche zu berühren, uns streng verboten war, egal mit welchem Körperteil. (Nicht zu fassen, dass erwas so Grottenhässliches wie dieser Schreibtisch so wertvoll sein konnte, wie Lady Arista immer behauptete. Er hatte nicht mal Geheimfächer, das hatten Leslie und ich vor Jahren schon herausgefunden. ) Charlotte hatte sich umgezogen und trug anstelle der Schuluniform ein dunkelblaues Kleid, das wie eine Mischung aus Nachthemd, Bademantel und Nonnenkluft aussah. S. 39

Allerdings habe ich wirklich zwei Kritikpunkte. Anfangs war es amüsant, aber nach einer Weile war es fürchterlich nervig, wenn Gwendolyn erzählte oder dachte, welchen Film sie mit Leslie gesehen hat oder nocht sehen möchte. Das hätte wirklich nicht sein müssen. Und obwohl Gwen Gideon anfangs gar nicht mag, er selten nett zu ihr ist muss sie ihn natürlich trotzdem küssen, weil er (trotz "langer" Haare) sehr gut aussieht. Das fand ich unglaubwürdig.

Die Story selbst ist in Band 1 einfach gestrick. Hintergrundwissen rund um die umstrittende Mission gibt es nur wenige. Gwen muss erstmal damit klar kommen, dass sie die Zeitreisende in der Familie ist. Dazu noch der eingebildete Gideon und Zweifel, ob die Mission richtig ist. Beendet wird das Ganze mit einem Cliffhanger und einer Ahnung über Gwen`s wahre Herkunft, die mich Großes erwarten lässt.

Fazit: Bis auf meine zwei kleinen Kritikpunkte bin ich vollends überzeugt. 
Band 2 und 3 warten nur darauf gekauft und gelesen zu werden. 
4, 5 von 5 Sternen !

Neuzugänge # 37 + 38

Zirkel habe ich bei lovelybooks getauscht, Rubinrot bei dshini gewünscht und das Sims2 Spiel bei booklooker gekauft. Ich liebe Sims2. Mein altes Spiel ist kaputt gegangen, deshalb wurde für 4€ ein Neues gekauft.

short review: Die Wellenläufer

Die Wellenläufer
Autor: Kai Meyer

Verlag: loewe
Erscheinungsdatum: September 2008
Broschierte Ausgabe mit 377 Seiten

ISBN: 978-3785564561
Preis: 9,95€
Empfehlung: 12 - 15 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
Die Wellenläufer
Die Muschelmagier (Januar 2009)
Der Wasserweber (Juni 2009)

Kurzbeschreibung: Ein magisches Beben erschüttert die Küsten der Karibik. In den Piratenhäfenwerden Kinder mit einem besonderen Talent geboren: Sie können über Wasser gehen.

Vierzehn Jahre später glaubt Jolly, dass außer ihr keine Wellenläufer mehr leben. Bis sie Munk begegnet. Auch er geht auf dem Meer - und kann aus Muscheln einen uralten Zauber wirken. Beide erwartet ein finsteres Schicksal: Mitten im Atlantik dreht sich ein gewaltiger Mahlstrom, dessen Boten Verderben über die Inseln bringen - und Jagd auf die Wellenläufer machen. Nur Jolly und Munk können den Strudel zwischen den Welten schließen. Aber der Weg dorthin ist lang, gefahrvoll und wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellen.

Meinung: Momentan finde ich es einfach super schwierig einen Anfang bei Rezensionen zu finden und auch die Rezensionen selbst fallen mir schwerer als sonst. Ich hoffe, das wird sich in den nächsten Tagen/Wochen wieder verbessern.

Jolly und Munk lernen sich auf eine sonderbare Art kennen. Sie ist bei Piraten aufgewachsen, er bei seinen Eltern auf einer abgeschiedenen Farm. Nach dem Untergang der Maddy gelangt Jolly auf diese Insel und freundet sich sofort mit Munk und seinen Eltern an. Schon bald müssen die beiden Quappen fliehen.

Die Geschichte spielt 1706 und es war unrealistisch. Die Sprache der Personen ist die der heutigen Zeit, mit ein paar Wörtern als Ausnahme. Die Karibik als Standort gefiel mit sehr gut, obwohl ich dadurch öfters an Fluch der Karibik denken musste. Diesmal gefiel mir der Schreibstil des Autors besser als bei Die fließende Königin. Die Handlung war einfach viel schöner ausgeschmückt. Das Buch endet mit einem, für den Leser schrecklichen, aber auszuhaltendem Cliffhanger.

Leider durfte ich ein paar Schreib - oder Druckfehler, sowie Logikfehler entdecken. Außerdem entwickelt sich eine ungeliebte Dreickecksliebesgeschichte, nervig, nervig, noch nerviger.

Fazit: Eine schöne Geschichte mit einigen Schwächen. 3,5 Sterne !
Die weiteren Bände werde ich lesen.

short review: Harry Potter und der Stein der Weisen

ältere Rezension

Harry Potter und der Stein der Weisen

Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher's Stone
Autor: Joanne K. Rowling

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: Juli 1998
Gebundene Ausgabe mit 336 Seiten

ISBN:978-3551551672
Preis: 15,90€
Empfehlung: 10 - 12 Jahre
Teil einer Reihe: Ja

Klappentext: Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

 "Ja" sagte Dumbledore. "Diese Narbe wird ihm immer bleiben." "Können Die nicht etwas dagegen tun, Dumbledore?" "Selbst wenn ich es könnte, ich würde es nicht. Narben können recht nützlich sein. Ich selbst habe eine oberhalb des linken Knies, und die ist ein tadelloser Plan der Londoner U-Bahn."


Kauf - und Lesegrund: Das Buch habe ich im Alter von 10Jahren das erste mal gelesen und nun, mit 18Jahren, habe ich beschlossen, meine Erinnerungen aufzufrischen und mich erneut in Harry`s einzigartige, zauberhafte Welt zu begeben. Ein Grund ist natürlich auch die Lesechallenge ;)

Cover und Gestaltung: Ich habe (anscheinend) das Kindercover gewählt, da der Rest meiner HP-Bände in diesem Design ist. Mir persönlich gefällt es sehr gut, es ist für mich das perfekte Coverdesign für die Bände. Das Cover zeigt Harry und seine Schulfreunde Ron und Hermine, bei einer wichtigen Szene der Geschichte, also sehr passend. Insgesamt gibt es 17 Kapitel mit ansprechenden Überschriften, die nicht zu viel verraten.

Inhalt: Die Dursley`s sind eine ganz "normale" Familie, bis eines Tages Harry Potter, der Sohn von Petunia Dursley`s Schwester Lily, vor ihrer Türschwelle liegt. 10 Jahre später geht es Harry einigermaßen gut, er ist überzeugt, ein ganz normaler Junge zu sein, der einfach etwas Pech im Leben hat, da er bei so einer schrecklichen Familie gelandet ist. In der Nacht zu seinem elften Geburtstags taucht Hagrid auf, der Harry erklärt, dass er ein Zauberer ist und ab September in der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei unterrichtet wird. Nach einigen Einkäufen und Wochen bei den Dursley`s beginnt das Schuljahr in Hogwarts und damit einige Abenteuer für den jungen Harry.

Meinung: Im ersten Band lernt man Harry, seine Freunde, das Schloss und viele weitere Personen und Orte kennen und lieben. Mit Harry lernen wir die verschiedensten Zaubersprüche, Hexengebräue und Feinde kennen und mit jeder neuen Seite entdeckt der Leser neue Dinge und kann die nächste Seite nicht abwarten, dadurch ist die Geschichte bis zum Schluss auch sehr spannend. Auch die Geschichte und das Geheimnis um den Stein der Weisen sind sehr interessant und spannend, bis zum Schluss bleibt die Spannung. Trotzdem gibt es einen negativen Punk, es hat mich wirklich sehr genevt, dass Harry sich nicht richtig durchsetzen kann, wenn er mit Lehrern, bzw. Schülern spricht, da er aber erst 11 ist, lasse ich es ihm noch durchgehen ;)

Fazit: Jeder Mensch sollte zumindest den ersten Teil der Harry Potter Reihe lesen, danach kann er immer noch entscheiden, ob er aufhört oder sich den weiteren Bänden widmet. Harry Potter und der Stein der Weisen ist der perfekte Anfang für die weiteren Bücher.

Halbjahres-Lesestatistik mit Tops und Flops

Februar bis Juni 2012 

Gelesene Bücher: 22 Bücher

Tops: 



Flops:


Neuzugänge: 34
SuB: 53 Bücher

Fazit: Das Jahr hat gar nicht gut angefangen, aber mittlerweile bin ich wieder bei durchschnittlichen 10 Büchern angelangt. Im kommenden Halbjahr möchte ich auf einen SuB von höchstens 25 Büchern kommen. 

Lisa`s Chaos Challenge

Bei Lisa gibt es eine neue Challange, an der ich teilnehmen möchte. Gelesen werden 15 Bücher in einem halben Jahr. Lisa hat 30 Vorgaben, von denen man sich für 15 entscheiden kann. Die Challenge beginnt am 15. 7. 2012 und endet am 15. 2. 2013. Zu jedem Buch muss eine Rezension geschrieben werden. am Ende gibt es etwas zu gewinnen und der Ein-, bzw. Aussieg ist jederzeit möglich. Allerdings müssen erst 15 Teilnehmer zusammen kommen bevor die Challenge gemacht wird. Hier geht es zur Challenge Seite.


Diesen Artikel werde ich hoffentlich monatlich aktualisieren. Meine erste Auswahl treffe ich jetzt schon. Die ausgesuchten Vorgaben sind breit geschrieben und dahinter steht der Titel, den ich wahrscheinlich lesen werde. Änderungen sind möglich. Bisher habe ich mich nur für 10 Bücher entschieden. Die restlichen Bücher kommen später.


dessen Cover grün ist. Asche und PhönixKai Meyer
in dem es um Engel geht.
dass über 500 Seiten hat.  Ein ungezähmtes Mädchen - Simona Ahrstedt
den zweiten Band einer Reihe. Ashes: Tödliche Schatten - Ilsa J. Bick
auf dessen Cover größtenteils ein Auge ist.
dessen Cover Orange ist. Wenn die Nacht am stillsten ist - Arezu Weitholz
dessen Autor in seinem Nachnamen ein O und ein I trägt. Die Wahrheit meines VatersJodi Picoult
dessen Titel 7 Buchstaben lang ist.
dessen Autor ein längeren Vornamen als Nachnamen hat. Saphirblau - Kerstin Gier
das der erste Teil einer Trilogie ist.  Die Wellenläufer - Kai Meyer
dass unter 300 Seiten hat.  Im Land des Voodoo-MondesKathleen Weise
auf dessen Cover ein Symbol ist.
in dessen Titel ein Tiername vorkommt, ob deutsch oder englisch ist egalHarry Potter und der Orden des Phönix - J.K. Rowling
dessen Cover dunkelblau ist. Hexe Lilli auf Schloss Dracula - Knister
das der dritte Teil einer Reihe/ letzte einer Trilogie ist.
auf dessen Cover eine blonde Frau ist.
auf dessen Cover ein Tier ist. Das Wunder von Narnia - C. S. Lewis
das 2010 erschienen ist. Rückkehr bei Nacht - Lisa J. Smith
in dem es um Elfen geht.
in dem es um Vampire geht.
auf dessen Cover ein Mann ist. Sturz in die Zeit - Julie Cross
das von einer deutschen Autorin geschrieben wurde.  Rubinrot - Kerstin Gier
einen Einzelband.  Schwarzfall - Peter Schwindt
auf dessen Cover Feuer zu sehen ist.
das 2011 erschienen ist. Fennymores Reise oder wie man einen Dackel im Salzmantel macht - Kirsten Reinhardt
dessen Cover Rot ist. Die Besessene - S.B. Hayes
dessen Cover/ Schutzumschlag geprägt ist.
dessen Autor ein B in seinem Vornamen trägt.
das mehr als 700 Seiten hat. Shirley - Charlotte Bronte
das schon verfilmt wurde. Die Farbe Lila - Alice Walker

Fortschritte : 19 von 15 Büchern !

the month: June

Gelesene Bücher:
Flop: Geboren um Mitternacht
Top: Die Frauen der Familie Belle

Weitere Rezensionen:

Neuzugänge:
  • Die Wellenläufer - Kai Meyer
  • Schiffsdiebe - Paolo Bacigalupi
  • Geboren um Mitternacht - C.C. Hunter
  • Stolz und Vorurteil - Jane Austen
  • Tintenblut - Cornelia Funke
  • Robin Hood - Howard Pyle
  • Anne auf Green Gables - Lucy Maud Montgomery
  • Romeo und Julia - William Shakespeare
  • Das doppelte Lottchen - Erich Kästner
  • Jurassic Park Jugendbuch 
  • Heitere und besinnliche Verse fürs Poesiealbum
  • Und im Fenster der Himmel - Johanna Reiss
  • Wie wird es morgen sein ? - Johanna Reiss

SuB Anzahl Anfang Juni: 52 Bücher
+ 13 Neuzugänge + Peter Pan (hat sich meine Tante ausgeliehen, habe ihn bei den SuB-Posts vergessen)
- 10 Gelesene Bücher - 1 verschenktes Buch - 1 angefangenes Buch =
SuB Anzahl Ende Juni/Anfang Juli: 53 Bücher

Angefangene Bücher: zählen nicht mehr zum SuB
  • Frühling, Sommer, Herbst und Tod - Stephen King
  • Shirley - Charlotte Bronte 
  • Johannisbeersommer - Nancy Garfinkel / Andrea Israel

Seitenaufrufe Juni: 742

Fazit: Endlich sind es wieder mehr gelesene Bücher. 8 Stück waren es und 2, schon gelesene, Neuzugänge. Allerdings ist der SuB um ein weiteres Buch gestiegen und somit möchte ich nun nächsten Monat auf unter 50 Bücher kommen. Da keine Flohmärkte, Bestellungen usw. geplant sind wird sich das wohl leicht verwirklichen lassen.