short review: Der kleine Hobbit

Der kleine Hobbit

Originaltitel: The Hobbit
Autor: J.R.R. Tolkien

Verlag : dtv junior
Erscheinungsdatum: November 1974
Taschenbuch mit 303 Seiten

ISBN: 3790301337
Preis: -
Empfehlung: ab 10 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Inhaltsangabe: Bilbo Beutlin war immer ein angesehener Hobbit. Bis der berühmte Zauberer Gandalf vor seiner Türschwelle steht und ihn ein großes Abenteuer erwartet. Mit den Zwergen macht er sich auf über Berge, durch Wälder und Flüsse um den Drachen Smaug zu bezwingen.

Vorab:  Da ich eine veraltete Ausgabe habe und wir alle das heikle Thema Urheberrecht in letzter Zeit mehr als genug durch gekaut haben, habe ich das Buch einfach abfotografiert, genau wie den Klappentext. Dieser ist weiter unten zu sehen und wird durch Anklicken größer !

Meinung: Die Filme zu Der Herr der Ringe gefallen mir so gut, dass ich unbedingt auch die Bücher lesen möchte. Allerdings fing ich lieber mit Der kleine Hobbit an, um zu sehen, ob mir der Stil des Autors gefällt.


Definitiv ist nicht abstreitbar, dass es sich bei Der kleine Hobbit um ein Kinderbuch handelt, wie schon die Altersangabe (ab 10 Jahren) zeigt. Meine Ausgabe besitzt viele Zeichnungen, die mich zum Schmunzeln brachten. In einigen neuen Ausgaben sind leider keine Zeichnungen vorhanden, wer diese also unbedingt sehen möchte, muss sich wahrscheinlich eine ältere Ausgabe kaufen.

Mit spannenden Abenteuern hatte die Geschichte wenig am Hut. Es war völlig distanziert geschrieben und Gefühle kamen gar nicht zur Geltung. Die Figuren sind flach und hatten keinen Wiedererkennungswert. Zeitweise waren Rechtschreibfehler enthalten.

Es war trotzdem informativ, wenn es darum geht, wie Bilbo an den Ring kam und welche Abenteuer er erlebt hat.

Besonders diese Rezension und auch diese auf amazon fand ich sehr informativ. Nach dem Lesen war dann klar, dass ich das Buch nicht ganz so ernst nehmen und eine neue Ausgabe lesen sollte, wenn ich nicht ganz verwirrt bei Der Herr der Ringe sein möchte.

Fazit: Ich möchte das Buch an sich nicht bewerten, da es eine veraltete Version ist und dem Original wohl nicht sehr nahe kommt. Diese Version würde ich nicht empfehlen, sondern eine neue Ausgabe. Dazu möchte ich auch eine neue Rezension schreiben. 


Kommentare:

  1. Deine Rezension zu dem Buch überrascht mich ein wenig. Ich lese gerade selber "The Hobbit" (englische Version, wie du siehst) und bisher kann ich nur sagen, dass mir die Geschichte und der Schreibstil gut gefällt. Bin zwar erst auf Seite 50, aber ich kann schon deutliche Charakterzüge von Bilbo erkennen, die mich oft zum Schmunzeln bringen.
    Es kann natürlich auch sein, dass die Übersetzung nicht so pralle ist. Ist ja wie bei Herr der Ringe. Die "neue" Übersetzung soll schlecht sein im Vergleich zur "alten" Übersetzung. Deswegen habe ich mir auch die englische Fassung gekauft, weil man da doch mehr vom Autor vermittelt bekommt, als bei Übersetzungen.
    Ich freu mich schon sehr auf deine Rezension zur neuen Ausgabe. Vielleicht fällt diese ja besser aus. :)

    LG
    Blacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Übersetzung war wirklich nicht so gut und ich bin gespannt auf die neuere Version. Vielleicht les ich es ja auch irgendwann mal auf Englisch, wer weiß ;)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)