short review: Die Wasserweber

Die Wasserweber
Autor: Kai Meyer

Verlag: loewe
Erscheinungsdatum: August 2006
Gebundene Ausgabe mit 440 Seiten

ISBN: 978-3-7855-5188-2
Preis: 14,90 €
Empfehlung: ab 12 Jahren

 Teil einer Reihe: Ja
1. Die Wellenläufer (TB 2008) zu meiner Rezension
2. Die Muschelmagier (HC 2004) zu meiner Rezension
3. Die Wasserweber (HC)


Kurzbeschreibung: Ein gewaltiger Mahlstrom überzieht die Karibische See. Noch kann die schwimmende Stadt Aelenium ihm trotzen. Doch Heere von Klabautern rücken näher. Der Kreis um Aelenium schließt sich. Nur die Wellenläufer können den Untergang aufhalten: Jolly und Munk tauchen hinab zur Wurzel des Mahlstroms. Während ihre Freunde in Aelenium den Kampf aufnehmen, wandern die beiden Quappen über den Grund der Tiefsee. Durch bizarre Felslabyrinthe und Vulkanschluchten führt sie ihr Weg bis zu den Trümmern einer versunkenen Stadt. Hier stoßen sie auf das Mädchen Aina, das seit Jahrtausenden auf dem Meeresgrund gefangen gehalten wird. Im schwarzen Abgrund eines Tiefeseegrabens treffen sich die Muschelmagier zum letzten Gefecht.

Meinung: Unglaublich, wie gespannt ich auf den Abschluss der Trilogie war. Ich hatte Angst, es würde mich wie Band 1 enttäuschen. Stattdessen war dieser Teil sogar noch besser als Band 1 und 2. Wer also nach Teil 1 keine Lust mehr hatte oder sogar erst nach Band 2 aufgehört hat, lest unbedingt die Nachfolger. Es lohnt sich :)

Der Tag der Abreise ist gekommen. Jolly und Munk müssen sich auf den Weg zum Schorfenschrund machen und auch Aelenium rüstet sich für den Kampf gegen die Klabauter und die Kannibalen. Jolly und Munk erwartet eine abenteuerliche Reise. Sie entdecken Überreste einer Korallenstadt und das Mädchen Aina, die selbst eine Quappe war und vor Jahrtausenden gegen den Mahlstrom in dem Kampf zog. Doch Aina birgt ein großes Geheimnis. Währenddessen verliert Aelenium viele Männer beim Kampf gegen die Klabauter und als diese dann endlich abziehen tauchen auch schon die Kannibalenschiffe auf.

Also eigentlich ist das Buch ein einziger Krieg. Die Kämpfer, genau wie Jolly und Munk, kommen kaum zu einer Atempause. Aber genau das hat mir so gut gefallen. Es ist so viel Spannung und so viel Action, man traut sich gar nicht, das Buch aus der Hand zu legen, aus Angst man könnte das Wichtigste verpassen.

Jolly macht in diesem Teil keine Entwicklung durch, sie hat das schon in Band 2 hinter sich. Munk dagegen macht eine 180° Wendung und dreht sich dann um weitere 360°. Das Ende hätte ich so nie erwartet und ich war freudig überrascht.

Fazit: Absolut empfehlenswert. Ein Buch voller Spannung, Magie und Freundschaft
Cover und Kurzbeschreibung via loewe 

Kommentare:

  1. Uii *_* ich liebe deine Bewertungsbildchen!! :) Die sind echt wunderschön gemacht.
    Ich hab den ersten Band dieser Reihe von Kai Meyer hier liegen.. Den sollte ich auch mal anfangen, wenn du davon so begeistert bist! :)

    LG
    Larissa

    www.laris-buecherkiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Band 1 fand ich nicht so prickelnd, aber Band 2 und 3 sind echt genial :)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)