short review: Geheimnisse des Himmels

Geheimnisse des Himmels
Autor: Tanja Voosen

Verlag: Aavaa
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Taschenbuch mit 300 Seiten

ISBN: 978-3404612048
Preis: 11,95€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
weiteres noch nicht bekannt

Kurzbeschreibung: Kaithlyn Hayworth wohnt zusammen mit ihrer Tante auf einer der vielen Himmelsinseln, die sich über unzählige Weiten der Lüfte erstrecken. Immer wieder stellt Kaithlyn sich die Frage, warum ihre Eltern sie zurückgelassen haben, denn sie weiß nichts über ihre Vergangenheit und ihre Tante hält sich bedeckt. Als eines Abends ein unverhoffter Besucher vor ihrer Tür steht, geraten die Ereignisse ins Rollen. Kaithlyn erfährt, dass sie einen Großvater hat. Doch warum meldet sich dieser erst jetzt? Und wer sind die geheimnisvollen Dierraider, die hinter dem Amulett ihrer Eltern her sind und beginnen Kaithlyn zu jagen, nachdem sie ihre Heimat verlassen hat? Kaithlyn begibt sich auf die Suche nach ihren Eltern und der Wahrheit über ihre Familie, die mit ihnen verschwand.

Meinung: Ich hatte große Erwartungen an das Buch, weil Tanja eine tolle Bloggerin ist & es und es (zu dieser Zeit) nur gute Bewertungen bei amazon und lovelybooks gab. Leider wurde ich enttäuscht.

Das fängt schon mit der Handlung an. Irgendwie passiert gar nichts. Kaythlin wird aus ihrer Umgebung gerissen, zu ihrem Großvater geschickt. Dort verbringt sie ihre Zeit mit Fye, Melora, Harlow, mehr oder weniger mit Kaine und später mit Rose. Dann hat sie Geburtstag und ihre Feier gerät auser Kontrolle.

Im Prinzip hört sich das gar nicht schlecht an. Aber nur, wenn man die Tatsache außer Acht läst, dass das Buch nur auf den letzten 50 Seiten eine halbwegs interessante Handlung hat und im Klappentext die Rede von einer Suche nach ihren Eltern ist, die wahrscheinlich erst in den Folgebänden stattfindet. Kurz gesagt, die Handlung plätscherte vor sich her, war langweilig und auch der "Showdown" war wenig überzeugend.

Zudem stolpert man immer und immer und immer wieder über Zeichensetzungsfehler, es fehlten Buchstaben in den Wörtern, Groß- und Kleinschreibung wurde gerne mal ignoriert und auch einen Logikfehler konnte ich entdecken. Bücher sind für mich teilweise auch da, um mein Deutsch zu verbessern, neue Wörter kennen zu lernen und hier wird man einfach nur verblödet.

Ich fand, es waren viel zu viele Adjektive untergebracht. Das sollte wohl beschreibend wirken, war aber eher erdrückend und schon nach wenigen Seiten hatte ich keine Lust mehr zu lesen. Allgemein war mir der Schreibstil zu einfach, zu vollgestopft. Dialoge kommen viel zu oft vor und dann ist das Design so komisch, dass ich nie gleich sagen konnte, wer denn nun sprach.

Fazit: Leider eine große Enttäuschung.
Cover und Kurzbeschreibung via aavaa

Kommentare:

  1. Kann deine Kritik gut nachvollziehen :) Ich persönlich habe die Rechtschreibfehler mehr oder weniger ignoriert, weil mir eben die Handlung wirklic gut gefallen hat! Aber Geschmäcker sind halt verschieden :)

    LG Plumi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte mir die Handlung besser gefallen, könnte ich über die Rechtschreibgehler bestimmt auch besser hinweg sehen, aber das war halt leider nicht so :/

      Löschen
  2. Ich finde es trotzdem super, das du dir die Mühe gemacht hast, deine Gedanken aufzuschreiben ;)

    AntwortenLöschen
  3. Okay, das Buch hol ich mir dann lieber nicht... ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)