Neuzugang #183 - 186

So, das hier sind die letzten Neuzugänge für diesen Monat, wurde aber auch Zeit. Bei ebay habe ich mir Die Beschenkte von Kristin Cashore ersteigert, davon schwärmen ja echt total viele Blogger. Dann konnte ich noch 3 kostenlose e-books abstauben, ein amazon Link ist auf dem Titel, dahinter steht der aktuelle Preis.

Kurzbeschreibung: "Er schien plötzlich nicht zu wissen, was er sagen sollte, schaute nach unten und spielte mit seinen Ringen. Er holte Luft und rieb sich den Kopf, und als er ihr wieder das Gesicht zuwandte, hatte sie das Gefühl, seine Augen seien nackt, sie könne direkt durch sie hindurch ins Licht seiner Seele sehen. Sie wusste, was er sagen würde." Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar. via Carlsen

[short review] Rot wie das Meer (Maggie Stiefvater)

Rot wie das Meer

Originaltitel: The Scorpio Races
Autor: Maggie Stiefvater

Verlag: script5
Erscheinungsdatum: November 2012
Gebundene Ausgabe mit 432 Seiten

ISBN: 978-3-8390-0147-9
Preis: 18,95€
Empfehlung: ab 16 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben. Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot …

Meinung: Dieses Buch hat mich eigentlich nie wirklich interessiert, aber als Steffi den Prolog vorgelesen hat, war ich total gebannt und wollte es sofort lesen. Steffis Video findest du hier.

Jedes Jahr im November findet auf Thisby das Scorpio Rennen statt. Die Männer treten mit ihren Wasserpferden an, aber das ist gar nicht so einfach, denn diese Pferde sind blutrünstige Monster, die einen Menschen gnadenlos zerfleischen, sobald sie dazu die Chance haben. Sean Kendrick hat mit Corr bereits einige Male gewonnen und möchte das dieses Jahr wieder. Puck nimmt teil, weil sie das Preisgeld dringend braucht um sich und ihre Brüder zu ernähren. Aber sie ist bei dem Rennen nicht gern gesehen, denn die Männer wollen keine Frau an ihrer Seite, schon gar nicht mit einem normalen Pferd.

Wie gesagt, bis vor wenigen Wochen hätte mich das überhaupt nicht angesprochen, aber so gesehen, klingt die Handlung wirklich spannend. Schade, dass es ewig dauert, bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt.

Ich weiß, ich sollte schreckliche Angst vor heute Abend haben, genauso wie vor morgen und dem Tag danach, und die habe ich auch, aber ich spüre noch etwas anderes: ein erwartungsvolles Kribbeln. S. 180

Die Kapitel waren meist abwechelnd aus Seans und Pucks Sicht geschrieben, sodass wir beide gut kennen lernen konnten. Allerdings geht es dadurch noch schleppender voran. Die Autorin lässt sich verdammt viel Zeit bis das Rennen beginnt. Dieses und das Ende werden in den letzten 4 - 5 Kapiteln beschrieben.

Dafür fand ich die Lovestory zwischen Puck und Sean sehr authentisch und ansprechend und nicht so übereilt. An sich muss ich das Buch aber kein weiteres Mal lesen und bin froh, wenn ich es wieder in die Bücherei bringen kann.

Heute ist der erste November und das bedeutet, heute wird jemand sterben. S. 388

Fazit: Sehr schleppend und langsam geht es voran, dafür ist die Lovestory nett verpackt. 
Cover und Kurzbeschreibung via script5

[short review] Die letzte Göttin (Rick Riordan)

Die letzte Göttin

Originaltiel: The Last Olympian
Autor: Rick Riordan

Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum: September 2011
Gebundene Ausgabe mit 464 Seiten

ISBN: 978-3-551-55585-4
Preis: 16,90€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Diebe im Olymp (zu meiner Rezension)
2. Im Bann des Zyklopen (zu meiner Rezension)
3. Der Fluch des Titanen (zu meiner Rezension)
4. Die Schlacht um das Labyrinth (zu meiner Rezension)
5. Die letzte Göttin

Kurzbeschreibung: Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York - dabei sind doch die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen, aber zu allem Unglück haben sie auch noch einen Spion in den eigenen Reihen. Gut, dass wenigstens eine Göttin im Olymp zurückgeblieben ist ...

Meinung: Es ist geschafft. Mit Die letzte Göttin ist die Percy Jackson Pentalogie vorbei und der Abschluss war wirklich grandios. Ich möchte noch mehr !

Die Götter ziehen gegen Typhon in die Schlacht, aber gleichzeitig plant Kronos den Olymp zu stürzen und Percy und seine Freunde müssen Manhattan mit ihrem Leben beschützen. Der alles entscheidende Kampf beginnt, aber vorher muss Percy noch einiges über Luke erfahren und dessen Weg gehen.

Die Handlung hatte es echt in sich. Percy muss vor dem großen Kampf einige Aufgaben erledigen und einiges über Luke und dessen Vergangenheit heraus finden. Denn nur so kann er Kronos besiegen und das wird keine leichte Aufgabe werden.

Es werden viele Fragen geklärt und trotzdem möchte man noch viel mehr von der Reihe lesen. Leider sterben ein paar Charactere, denn so ein Krieg endet nicht ohne Spuren, aber mit dem Ende gibt es eine neue Prophezeiung, die auf die neue Serie Helden des Olymp hinausläuft.

Wieder war der Schreibstil sehr gelungen und super ironisch, sodass das Lesen einfach viel Spaß macht und man gar nicht aufhören möchte. Ich selbst hatte das Buch wieder innerhalb eines Tages gelesen.

Die Charactere waren natürlich auch wieder klasse. Sie entwickeln sich weiter, müssen sich gegen ihren Feind verbünden, knüpfen neue Freundschaften und entdecken die Liebe für sich *-*

Fazit: Ein gelunger Abschluss der Percy Jackson Pentalogie, die defintiv für Jung und Alt geeignet ist.
Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

[Rezension] Die Ankunft (Ally Condie)

Die Ankunft

Originaltitel: Reached
Autor: Ally Condie

Verlag: Fischer Jugendbuch
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Gebundene Ausgabe mit 608 Seiten

ISBN: 978-3-8414-2151-7
Preis: 16,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Auswahl (zu meiner Rezension)
2. Die Flucht  (zu meiner Rezension)
3. Die Ankunft

Kurzbeschreibung: In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen …

Meinung: Band 1 und 2 konnten mich ganz und gar nicht überzeugen. Die Ankunft war besser, aber trotzdem nicht herausragend.

Cassia und Ky sind den Canyons entkommen. Ky macht mit Indie eine Ausbildung zum Piloten, Xander ist Funktionär geworden und Cassia macht eigentlich gar nichts, außer mit den Archivisten handeln und eine Galerie eröffnen. Die Rebellion hat begonnen und die Viren greifen um sich, aber es mutiert und eine Pandemie bricht aus. Cassia und Xander müssen nun ein Heilmittel dagegen finden, beide für die wahre Liebe.

Ich konnte es kaum glauben. Die Ankunft hat tatsächlich Handlung ! Wenn auch nur wenig und das sehr, sehr ausgeschmückt, aber mehr als in den Vorgängern. Der Anfang ist echt schleppend, weil die Geschichte aus 3 Perspektiven geschrieben wird und es daher dauert, bis die Ereignisse ins Rollen kommen. Aber so nach 200 Seiten (!) bricht die Seuche aus und weitere 150 Seiten beginnt die Suche nach einem Heilmittel, die so 100 Seiten vor Schluss endet. Danach geht es gemächlich weiter und aus ist die Trilogie.

Natürlich hätte man das Buch um mindestens 200 Seiten kürzen können, aber je dicker und je ausführlicher beschrieben, desto besser, nicht wahr. Muss jeder selbst entscheiden. Es war wirklich sehr viel ausgeschmückt und die Autorin verlor sich ab und an in Landschaftsbeschreibungen und sonstigem Kram.

Das Ende war irgendwie viel zu offen. Die Erhebung zeigt sich öffentlich und die Gesellschaft hat ihre Macht verloren und das schon am Anfang des Buchs und dann geht die Heilmittelsuche los und danach leben halt irgendwie alle weiter. Ich hatte das Gefühl, den entscheidenden Endsatz verpasst zu haben, denn mir fehlte irgendwie eine Info oder das Buch ist so seltsam.

Es bleiben echt viele Fragen zurück. Wer ist der Steuermann, wie sieht er aus ? Er tritt zwar mehrmals auf, wird aber nie beschrieben. Gibt es Anderland ? Wer kommt an die Macht, also wer "regiert" das Land später. Was ist mit Matthew und seinen Eltern ? Wo ist die Gesellschaft hin ? Wie reagiert das Land und wie wird es weiter geführt ?

Cassia verliert sich in ihrer Kunst, philosophiert von der Liebe und einer schönen Welt. Ky lernt fliegen, wird von Indie geküsst und kommt mit dem Virus in Kontakt. Einzig Xander macht was Sinvolles und pflegt und rettet die Kranken. Und natürlich ind genau diese 3 des Rätsels Lösung, werden erst als Gesellschafts Anhänger und dann als Retter gesehen. Hachja, was für tolle Zufälle.

Insgesamt machen die Charactere keine große Entwicklung durch und die Autorin hat für jeden sein persönliches Liebes Happy-End geschrieben.

Fazit: Endlich ist die Trilogie zu Ende. Es war besser als die Vorgänger, aber trotzdem keine Glanzleistung.
Cover und Kurzbeschreibung via Fischer Jugendbuch

[Gewonnen] Artikel 5


Yayyy, ich hatte wenig Hoffnung auf den Gewinn und umso mehr habe ich mich über Nicoles Mail gefreut, dass ich das Buch tatäschlich gewonnen habe. Vielen Dank nochmal und auch für das schnelle Versenden :)


Kurzbeschreibung: Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase. via ivi

[Rezension] Die Auserwählten - Im Labyrinth (James Dashner)

Im Labyrinth 

Originaltitel: The Maze Runner
Autor: James Dashner

Verlag: chickenhouse
Erscheinungsdatum: April 2011
Gebundene Ausgabe mit 496 Seiten

ISBN: 978-3-551-52019-7
Preis: 16,59€
Empfehlung: ab 13 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Im Labyrinth
2. In der Brandwüste
3. In der Todeszone

Kurzbeschreibung: Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Meinung: Die Reihe ist mir schon seit Jahren bekannt, aber irgendwie hat sie mich nie interessiert. Schade, dass ich sie jetzt erst entdeckt habe und zum Glück habe ich sie überhaupt entdeckt.

Als Thomas erwacht ist er an einem seltsamen Ort, er ist in einem Labyrinth gelandet. Auf der Lichtung leben schon andere Jungs und erklären ihm was hier vor sich geht. Sie leben schon seit Jahren hier, versorgen sich selbst und suchen einen Ausweg. Aber erst mit Thomas` Hilfe kommen sie den Schöpfern auf die Spur.

Anfangs habe ich etwas anderes erwartet. Ich dachte, Thomas und die anderen Jungs würden zeitgleich auf die Lichtung gelangen und müssten dann heraus finden, was passiert ist. So gelangt Thomas in eine Welt, die von den Jungs erkundet wurde, die analysiert wurde und eine gewisse Regelung hat. Trotzdem muss ich sagen, dass mich die Handlung total überzeugen konnte. Es ist super spannend und es gibt allerlei Wendungen und ein rasantes Ende mit einem bösen Cliffhanger.

Auch die Welt scheint sich verändert zu haben. Es ist ein wirklich unglaubliches Zukunftsszenario. Die Erde wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Sie wurde durch etwas Schreckliches verändert und die Jungs sind ein Teil wichtiger Ereignisse, die die Welt retten soll.

Die Jungs haben für bestimmte Worte andere Ausdrückte und so wird ein Idiot Neppdepp und Scheiße Klonk genannt. Allgemein werden eher Wörter verwendet, die in der heutigen Zeit etwas veraltet sind, keine Ahnung, ob das um Autor oder Übersetzer liegt. Jedoch hatte ich damit keine Probleme, auch mit Neppdepp und Strunk konnte ich mich schnell anfreunden.

Der Schreibstil ist rasant und baut viel Spannung auf. Innerhalb eines Tages hatte ich das Buch gelesen und möchte sofort mit Band 2 und 3 weiter machen. Es ist flüssig geschrieben und durch die verrückten Wörter kommt auch ein wenig Abwechslung in die Sache.

Die Charactere sind unterschiedlich, aber trotzdem alle sehr liebenswert. Thomas ist der Protaginist und ich fühlte mich gleich mit ihm verbunden. Es schleicht sich eine winzige Andeutung von Liebesgeschichte ein, was die Handlung auch noch etwas aufgelockert hat. Die Jungs waren allesamt symphatisch.

Außerdem ist es absolut unvorhersehbar, ein echter Pageturner und macht mega Spannung auf den 2. Band.

Fazit: Eine wahnsinnig spannende Dystopie mit tollen Characteren und einer Handlung, die einen sofort zum nächsten Teil greifen lässt.
Cover und Kurzbeschreibung via chickenhouse

Neuzugänge #162 - 173 [e-books, Bücherland, Tauschgeschäfte]


Gestern war ich im A&S Bücherland und habe mich mit 5 Büchern eingedeckt. Zum Bücherland möchte ich einen seperaten Post machen, sobald ich die Bilder vom Handy auf den PC bekommen habe. Außerdem habe ich noch ein Buch getauscht.


Teil 4 -6 von The Green Mile habe ich mir vor Ewigkeiten in der Bücherei gekauft, siehe hier, und seitdem liegen sie auf meinem SuB, weil ich natürlich Teil 1 -3 nicht da hatte. Mit Der Tod der jüngen Mädchen, Die Maus im Todesblock und Coffey`s Hände hat sich das nun geändert und ich kann anfangen zu lesen. Der Film interessiert mich ürigens überhaupt nicht. Das Restaurant am Ende des Universums ist der 2. Teil von Per Anhalter durch die Galaxis (Rezi dazu folgt) und mir hat dieses Buch so sehr gefallen, dass ich die Reihe weiter verfolgen möchte.

Kurzbeschreibung The Green Mile: Das Staatsgefängnis Cold Mountain in dem US-Staat Georgia, 1932: Paul Edgecomb ist Gefängnisaufseher und verantwortlich für Block E: Wer hier einsitzt, darf nur noch darauf warten, bis ihm 10.000 Volt vom Knöchel an aufwärts durch alle Glieder gejagt werden. 78 Hinrichtungen hat Paul Edgecomb schon miterlebt, der in seinem Block akribisch auf Ruhe und Ordnung achtet. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als John Coffey eingeliefert wird. Er soll zwei Farmerstöchter missbraucht und ermordet haben. Schon bald zweifelt Edgecomb an der Schuld des riesenhaften Schwarzen. Und dann taucht eine kleine Maus in dem Todestrakt auf, die übernatürliche Fähigkeiten zu besitzen scheint … Noch 60 Schritte leben ... Die letzten Schritte aus der Todeszelle führen über grünes Linoleum – The Green Mile. via Bastei Lübbe

Kurzbeschreibung: Arthur Dent hat sich auf seiner OdysSee wirklich eine Pause verdient - und wo sonst könnte man die einlegen, als im Milliways, dem Restaurant am Ende des Universums? via Heyne

Renegade habe ich getauscht und darauf bin ich schon total gespannt. Über H.G. Wells habe ich mal eine Reportage auf N24 gesehen, und war total fasziniert von dem Autor. Seit Ewigkeiten sind einige seiner Bücher auf meiner Wunschliste und ich habe Die Riesen kommen zufällig entdeckt. 


Kurzbeschreibung: Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt. via ivi

Kurzbeschreibung: Zwei Wissenschaftler haben eine Substanz, eine Götternahrung erfunden, die Riesenwachstum bewirkt. Was sich zunächst als Segen für die Welt darstellt – die Lösung aller Ernährungsprobleme scheint in Sicht- , bringt schliesslich auch die entsetzlichste Bedrohung der Menschheit hervor: ein neues Geschlecht von Riesen wächst heran. via phantastic couch

Außerdem habe ich wieder ein paar kostenlose e-books abgestaubt. Auf dem Titel ist der amazon Link und hinter dem Autor der aktuelle Preis. Diesmal sind sogar ein paar aktuelle Bücher dabei :P

[Vorschau] btb Frühjahr / Herbst 2013

Mit einem Klick auf den Titel landest du beim jeweiligen Buch auf amazon.



Oktober 2013

Es ist die klirrende Kälte, die das Glas des Schulhausthermometers zerbersten lässt. Die den reißenden Fluss mit Eis überzieht, so dass, was darin verloren ging, wie unter einer milchigen Scheibe verborgen bleibt. Die das gesamte Dorf monatelang unter einer undurchdringlichen Haube aus Schnee begräbt.  Dreißig Jahre nachdem sein Großvater wieder nach Sawgamet kam, um seine geliebte, aber lange verstorbene Frau ins Leben zurückzuholen, ist auch Stephen heimgekehrt. An diesem magischen Ort, wo die Geheimnisse der Einwohner weitergeflüstert werden, bis sie zu märchenhaften Erinnerungen gefrieren. Wo sich das Leben zu Geschichten verdichtet, und Geschichten auf einmal lebendig werden. Und wo sich nun auch Stephen der Mahnung des Großvaters stellen muss, dass wir nur die eine Wahl haben: entweder wir lieben, und zwar ganz und gar – oder uns bleibt nur der Tod. via btb







April 2013

Jenna Miscavige Hill, die Nichte des Nachfolgers von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard, David Miscavige, wuchs als Scientologin auf, verließ die kontrovers diskutierte Organisation aber im Jahr 2005. In ihrer Biographie enthüllt sie die befremdlichen und verstörenden Details ihrer Kindheit. Sie gibt einen erschütternden Einblick in ihre Erfahrungen als Mitglied der Sea Organization, das Machtzentrum von Scientology, und legt die Überzeugungen, Rituale und Geheimnisse einer Organisation offen, die bereits Hollywood-Stars wie Tom Cruise und John Travolta in ihren Bann gezogen hat. Sie erzählt, wie sie von ihrer Familie abgeschirmt wurde, und berichtet schließlich auch von ihrer mutigen Entscheidung, mit Scientology endgültig zu brechen. via btb

Ich interessiere mich sehr für diese Thematik und habe auch einige Bücher zu diesem Thema schon gelesen.





Oktober 2013

Mississippi, 1962: Nach dem Studium verbringt Skeeter die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Und dann ist auch noch ihr geliebtes Kindermädchen spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben. via btb

Endlich erscheint das Taschenbuch mit einem schönen Cover. Das Buch ist einfach grandios und meine Rezi dazu findest du hier.





August 2013

Eine laue Sommernacht im Jahre 1987. Es ist Vollmond im schwedischen Nordkoster. In der Nacht wird es eine Springflut geben – und einen brutalen Mord. Das Opfer: eine junge, hochschwangere Frau. Ihre Identität: unbekannt. Tom Stilton, der ermittelnde Polizeibeamte, zerbricht an diesem Fall. Er kann weder Motiv noch aussagekräftige Spuren finden. Die Tat bleibt ungesühnt ...  23 Jahre später: Eine Serie von feigen Angriffen auf Obdachlose erschüttert die Hauptstadt Stockholm. Die Ermittlungen verlaufen schleppend. Olivia Rönning, angehende Polizistin im zweiten Jahr ihrer Ausbildung, beobachtet das Geschehen aus der Distanz. Sie ist mit anderen Dingen beschäftigt. Sie soll einen »Cold Case« knacken - den Tod einer jungen Frau an einem Strand vor vielen Jahren klären. Ihr ist klar: Sie muss Tom Stilton finden. Doch der ist wie vom Erdboden verschluckt ... via btb




Alle Cover und Kurzbeschreibungen sind vom btb Verlag.
Für weitere Neuerscheinungen im Herbst klickt ihr bitte hier.

[Vorschau] Blanvalet Herbst 2013/Frühjahr 2014

Mit einem Klick auf den Titel landest du beim jeweiligen Buch auf amazon.

Wach nicht auf! - Jess McConkey


Juli 2013

Samantha Moores Leben war perfekt, bis ein brutaler Raubüberfall alles veränderte. Als sie aus dem Koma erwacht, ist Sam ein anderer Mensch: verbittert und von Verfolgungsängsten geplagt. Zur Erholung schickt ihre Familie sie in ein kleines Dorf, aber auch hier findet Sam keinen Frieden. Denn in diesem Dorf gehen seltsame Dinge vor sich. Bald weiß Sam nicht mehr, ob sie kurz davor steht, den Verstand zu verlieren, oder ob ihre freundlichen neuen Nachbarn nicht weitaus gefährlicher sind, als sie zunächst zu sein schienen … via blanvalet


Ich mag das Cover und auch den Klappentext, bin aber nich komplett angetan davon.







August 2013

Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen … via blanvalet

Das Cover finde ich echt grausug, aber der Klappentext klingt wahnsinnig interessant.






Februar 2014

Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die »Empfindsamen«, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten … via blanvalet

Klingt das nicht genial. Das Cover erinnert ein wenig an die Cassia & Ky Trilogie, aber schlechter als diese kann das Buch wohl kaum sein.








Februar 2014

Im Untergrund galt die junge Zwei als Erwachsene. Auf der Oberfläche für die Menschen in der Zuflucht ist sie jedoch nur eine Göre, die noch eine Menge lernen muss. Und auch ihr alter Jagdpartner Bleich hält Zwei auf Distanz. Verwirrt und einsam sucht sie nach einem Ausweg und schließt sich der Sommerpatrouille an, die die Menschen auf den Erntefeldern beschützen soll. Eigentlich ein Routinejob, doch die Freaks sind schlauer geworden. Sie beobachten, warten und planen. Und sie haben nicht vor, die Zuflucht zu verschonen. via blanvalet

Der 2. Band von Die Enklave interessiert bestimmt viele. Ich habe Band 1 nicht gelesen, möchte es aber noch machen.





Alle Cover und Kurzbeschreibungen sind vom blanvalet Verlag.
Für weitere Neuerscheinungen im Herbst klickt ihr bitte hier.

[Rezension] Pastworld (Ian Beck)

Pastworld

Originaltitel: Pastworld
Autor: Ian Beck

Verlag: loewe
rscheinungsdatum: Juni 2010
Taschenbuch mit 400 Seiten

ISBN: 978-3-7855-7156-9
Preis: 3,95€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Tauchen Sie ein in die nebelverhangene Atmosphäre des Alten Londons! Erleben Sie den Nervenkitzel eines authentischen Mordschauplatzes! Staunen Sie über die Tricks entzückender Straßenbengel, die sie um einen Penny anschnorren!

Meinung: Dieses Buch landete nur in meinem Warenkorb, weil es so verdammt billig war. Die 4€ hätte ich aber lieber anderswo investiert.

Inhaltlich gibt es nicht viel zu sagen. Caleb ist mit seinem Vater in Pastworld zu Besuch, wo er in einen Hinterhalt gerät und fliehen muss, da ihn die Menschen nun für einen Mörder halten. Eve lebt beim alten Jack und sie weiß, etwas oder jemand ist hinter ihr her, weswegen sie sich den Zirkusleuten anschließt, wo sie BibleMac kennen lernt. Irgendwann treffen Eve und Caleb aufeinander und kommen einem Komplott auf die Spur.

Nur zu langweilig, dass sich die beiden erst nach 2/3 des Buch treffen und bis dahin alles so vor sich hinplätschert. Irgendwann dachte ich, die beiden treffen sich nie, was ist das denn für ein blöder Klappentext (siehe Buchrücken). Aber ebenso langweilig geht es dem Ende entgegen. Und der Showdown war auch nicht der Rede wert.

Die Idee an sich ist wirklich gut. Ein riesiger Themenpark, das alte London des 19. Jahrhunderts erleben. Man erfährt aber leider nur sehr wenig über dessen Entstehung, wie die Welt draußen aussieht und die Umsetzung mit Eve und Caleb floppte total. Die Geschichte konnte mich nicht fesseln und ich musste mich echt durchringen, das Buch zu beenden.

Zudem scheint der Autor das Wort authentisch zu lieben. Alle paar Seiten kommt es vor und irgendwannn wurde es einfach nur noch nervig.

Die Charactere waren nichtssagend, vorhersehbar und genauso langweilig wie ihre Rolle. Dazu kommt, dass es mindestens 4 oder 5 Handlungsstränge gibt, bei denen man erstmal durchblicken muss. Eva, Caleb, das Phantom, der Oberboss, 2 verschiedene Ermittler, BibleMac .. ich wusste echt nicht, wo mir der Kopf steht und besonders die 2 Ermittler kann ich bis heute nicht auseinander halten.

Noch ein kleiner Pluspunkt sind die Steckbriefe und Aushänge, die das Lesen erleichtern und für Abwechslung sorgen. Diese kommen aber nicht so oft vor.

Fazit: Eine sehr originelle Idee, die leider schlecht umgesetzt wurde.
Cover und Kurzbeschreibung via loewe

[short review] Die Schlacht um das Labyrinth (Rick Riordan)

Die Schlacht um das Labyrinth

Originaltitel: The Battle of the Labyrinth
Autor: Rick Riordan

Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum: Januar 2011
Gebundene Ausgabe mit 432 Seiten

ISBN: 978-3-551-55439-0
Preis: 16,90€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Diebe im Olymp (zu meiner Rezension)
2. Im Bann des Zyklopen  (zu meiner Rezension)
3. Der Fluch des Titanen  (zu meiner Rezension)
4. Die Schlacht um das Labyrinth
5. Die letzte Göttin

Kurzbeschreibung: Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ...

Meinung: So langsam nähert sich die Reihe dem Ende zu und damit auch dem großen Showdown, auf den es hier schon einen kleinen Vorgeschmack gibt.

Kronos` Armee wird immer stärker und der Verdacht wächst, das Luke und die Crew der Prinzessin Andromeda durch das Labyrinth des Dädalus ins Camp gelangen wollen. Das muss natürlich verhindert werden und Annabeth, Percy, Grover und Tyson wagen sich ins Labyrinth um Dädalus zu finden und ihn um Hilfe zu bitten. Aber ein Labyrinth heißt nicht umsonst Labyrinth und ein magisches ist sogar noch verzwickter.

Endlich ein Percy Jackson Buch, welches mich so richtig fesseln konnte. Die anderen 3 Bände waren natürlich nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt total spannend. Band 4 besteht nur aus Spannung. Percy und seine Freunde fallen von einem Abenteuer und von einer Falle in die nächste und können oft nur durch Zufall und mit viel Glück entkommen.

Außerdem wird es bei Percy selbst spannend, denn der erste, wenn auch sehr flüchtige, Kuss erwartet ihn im diesen Teil und die Hormone spielen ein klein wenig verrückt. An sich sind die Charactere wieder sehr liebevoll gestaltet und wachsen einem so langsam ans Herzchen. Tyson und Nico sind dabei meine Lieblinge, wobei ich auch Rachel gerne mag.

So langsam werden einige Fragen beantwortet und das ganze Ausmaß der Katastrophe macht sich bemerkbar. Und auch die Erfüllung der Prophezeiung rückt immer näher. Den 5. Band habe ich schon begonnen, weil ich es einfach nicht abwarten konnte.

Fazit: Das Ende rückt näher und ich kann es kaum abwarten weiter zu lesen. Trotzdem nur 4,5 *, weil ich mir die 5 (hoffentlich nicht ohne Grund) für den 5. Band aufheben möchte.
Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

[Rezension] Die Selbstmord - Schwestern (Jeffrey Eugenides)

Die Selbstmord-Schwestern

Originaltitel: The Virgin Suicides
Autor: Jeffrey Eugenides

Verlag: rororo
rscheinungsdatum: Juli 2005
Taschenbuch mit 256 Seiten

ISBN: 978-3-499-23429-3
Preis: 8,95€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Im Vorstadthaus der Familie Lisbon leben fünf schöne Töchter: die gescheite Therese, die pingelige Mary, die asketische Bonnie, die scharfe Lux und die blasse, lammfromme Cecilia. Als sich die jüngste von ihnen aus dem Fenster stürzt, beginnt das „Jahr der Selbstmorde“, das alle Beteiligten und Beobachter für immer verändern wird. Schaurig-ironisch und zärtlich zugleich zeichnet der Pulitzer-Preisträger das Porträt einer Jugend, die ihre Unschuld verloren hat.

Meinung: Ich kann es nach 8 Jahren einfach immer noch sagen. Die Selbstmord Schwestern ist mein absolutes Lieblingsbuch und wird es wahrscheinlich noch 8 weitere Jahre und länger bleiben.

Mit Cecilias Selbstmord beginnt der Verfall der Familie Lisbon. Aus der Sicht der Nachbarsjungen wird das Jahr der Selbstmorde erzählt, analysiert und erlebt. Sie suchen nach der Wahrheit und der Antwort, warum sich die Lisbon Schwestern umbrachten.
Dass Cecilias Augen aufgerissen blieben und ihr Mund sich wie bei einem Fisch am Haken dauernd zusammenzog, waren doch nur Reflexe, und wir wussten, dass es ihr bei ihrem zweiten Versuch gelungen war, sich aus dieser Welt hinauszuschleudern. S. 34
Die Handlung ist sehr nachdenklich. Die Jungs waren schon immer fasziniert von den Schwestern Cecilia, Lux, Bonnie, Mary und Therese und versuchen nach dem Tod der Mädchen deren Leben zu verstehen. Dabei haben sie verschiedene Beweisstücke, haben mit Menschen gesprochen, die Kontakt zu den Mädchen hatten. Und das waren nur sehr wenige Personen, denn die Mutter der Mädchen war sehr streng, sodass die Mädchen fast keinen Kontakt zur Außenwelt hatten.

Das Buch versucht zu ergründen, warum sich junge Menschen umbringen. Lag es am Wetter, am beendeten Krieg oder nur an der Erziehung ? Waren es Umwelteinflüsse, die Schule oder solche Strenge, die kein junges Wesen lange aushält.

Ich jedenfalls war sehr fasziniert von den Erzählungen der Jungs und nach dem Lesen muss man erstmal durch atmen und denkt noch  lange über das Geschehe nach. Es ist so geschrieben, dass man unbedingt den Grund erfahren möchte. Das Ende ist schon vorweg genommen, weswegen ich auch nichts verrate, wenn euch jemand sagt, dass sich alle Mädchen umbrachten.

Aber sie hatte uns, wie sich zeigte, die Hosen nur aufgeknöpft, um uns hinzuhalten, damit sie und ihre Schwestern in Frieden sterben konnten. S. 218
Der Schreibstil des Autors fesselt einen von der ersten Seite an und lässt nicht mehr los. Er beschreibt viel und der junge Trip Fontaine wird über 2 Seiten lang erklärt. Alles braucht seine Zeit, aber es ist nie langweilig.

Fazit: Ein excellentes Buch über den Selbstmord von 5 Schwester mit der Frage Warum ?.
Cover und Kurzbeschreibung via rororo

[Challenge] Gut gebrüllt, Loewe!


Natürlic möchte auch ich bei Shous Aktion mitmachen, denn mein SuB hat einige loewe Bücher vorzuzeigen. Ziel der Aktion ist es, im Juni seine loewe SuB Bücher zu lesen und Shou über ein Kontaktformular die Rezension zu schicken. Script5 Bücher zählen auch und am Ende des Monats wird eine Neuerscheinung aus dem Haus loewe verlost.




Meine Fortschritte: 


the month: may

Gelesen: 12 Bücher / 4148 Seiten
Top & Flop

Abgebrochen: 3 Bücher / 150 Seiten
Weitere Rezensionen: 3

Neuzugänge: 30 (davon 15 e-books)
  • Enders - Lissa Price
  • Am Ende dieses Sommers - Carolyn Haines
  • Enders - Porträt eines Marshals: Die Bonus-Story von Lissa Price [e-book]
  • Porträt eines Starter von Lissa Price  [e-book]
  • Der Rattenfänger von Wolfgang Bödeker  [e-book]
  • Horror Stories von Inge Lempke  [e-book]
  • Sendezeit - Ein Fernsehmärchen von S. Care  [e-book]
  • Zombie: Das Lazarus-Experiment von Jack J. Cutter  [e-book]
  • Im Labyrinth der liebenden Frauen von Louise Fu  [e-book]
  • Die Mädchen mit den dunklen Augen - Judith Lennox
  • Zerbrechlich - Jodi Picoult
  • Rabenmond - Jenny-Mai Nuyen
  • Die Stadt des roten Todes - Bethany Griffin
  • Mr. Monster - Dan Wells
  • Ich will dich nicht töten - Dan Wells
  • Serienkiller
  • Verbrechen aus Leidenschaft
  • Beta - Rachel Cohn
  • Firelight: Brennender Kuss - Sophie Jordan
  • Das Geheimnis des goldenen Salamanders - Renee Holler
  • Die Nacht von Shyness - Leanne Hall
  • Das Land der weißen Wolke - Sarah Lark
  • Die Chroniken der Seelenträger: Der Wächter -E. Snyder  [e-book]
  • Tamy und der Geschichtenstein - Stefan W. Ganninger  [e-book]
  • Anidas Prophezeiung: Band 1 der AnidA-Trilogie - Susanne Gerdom  [e-book]
  • Sarangkôr: Drei Logan-Romane - Alfred Bekker  [e-book]
  • Für Elise - Alina Stoica  [e-book]
  • Wasserdämonen: Zwei Horror Kurzgeschichte - René Junge  [e-book]
  • Genug ist genug - Curtis Helmut  [e-book]
  • Herrschaft der Alten - Alfred Bekker  [e-book]

Ausgeliehen: -

Gewonnen: - 

Lese ich gerade: -

SuB: aktuell bei 41 Büchern + 35 e-books 

Fazit:  Ich muss unbedingt aufhören, mir so viele e-books auf meine kindle app zu laden. Den Großteil davon werde ich doch eh nie lesen. Ansonsten ist mein SuB un 2 Bücher gestiegen, was an der medimops Bestellung lag. Dafür habe ich aber 12 Bücher diesen Monat gelesen, es erwarten euch noch 2 Rezensionen. 

[Vorschau] Carlsen Winter 2013/Frühjahr 2014

Mit einem Klick auf den Titel landest du beim jeweiligen Buch auf amazon.




Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont. Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der „Überlebenden“ anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben? Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen. via carlsen

Dazu muss ich wohl nicht viel sagen :P





Lena und Julian sind endlich zurück in der Wildnis. Hier sind sie vorerst in Sicherheit und alles könnte gut sein. Doch etwas zwischen den beiden hat sich verändert, und Lena spürt, dass sie eigentlich zu Alex gehört. Aber auch Alex ist nicht mehr der, den sie immer geliebt hat, und wirkt seltsam abweisend. Hana dagegen, Lenas Freundin von früher, führt ein ruhiges und geordnetes Leben ohne Liebe mit dem für sie ausgewählten Partner. Und während die Rebellen alles für den entscheidenden Angriff auf Portland vorbereiten, muss sich Lena ihrer Vergangenheit stellen. via carlsen 

Dazu muss ich wohl auch nicht viel sagen. requiem ist der 3. Band der Amor Trilogie. Ich habe leider noch gar kein Buch gelesen und warte wohl auf die Taschenbücher. (das von delirium erscheint auch bald)







Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh … via carlsen

Wie Monde so silbern ist der Beginn einer neuen Reihe. Das englische Original Cinder ist sogar hier sehr bekannt.









Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde … via carlsen

Mit Wie Blut so rot erscheint ein paar Wochen später auch schon der 2. Teil der Luna-Chroniken. Hier ist das Original Scarlet.






Alle Cover und Kurzbeschreibungen sind vom Carlsen Verlag.
Für weitere Neuerscheinungen im Herbst klickt ihr bitte hier.