[Filmrezension] Snow White & the Huntsman

Snow White & the Huntsman

Regie:  Rupert Sanders
Darsteller: Kristen Stewart, Charlize Theron, Chris Hemsworth Genre: Action, Grusel

Produktionsland/jahr: USA 2012
Spieldauer: 122 Minuten
FSK: ab 12 Jahren

Verleih: Universal
Website zum Film

Kurzbeschreibung: Als die grausame Königin Ravenna (Oscar®-Gewinnerin Charlize Theron) erfährt, dass die junge Snow White (Kristen Stewart - "Twilight") sie nicht nur an Schönheit übertrifft, sondern auch dazu bestimmt ist, das Königreich zu führen, scheint Snow Whites Schicksal besiegelt: Ravenna heuert den Huntsman (Chris Hemsworth - "Thor") an, um die Prinzessin zu töten. Snow White kämpft verzweifelt um ihr Leben. Von ihrer Tapferkeit beeindruckt, ermutigt der Huntsman sie, ihrer Bestimmung zu folgen und den Kampf gegen die böse Königin aufzunehmen. Seite an Seite ziehen sie schließlich in die alles entscheidende Schlacht ...

Meinung: An diesem Film scheiden sich echt die Geister und besonders an Kristen Stewart. Ich wollte den Film schon im Kino schauen, wollte aber kein Geld ausgeben, weil ich schon viele schlechte Stimmen dazu gehört habe. Zum Glück hatte ich die DVD nur ausgeliehen.

Die Hexe Ravena heiratet den König und ermordet ihn in der Hochzeitsnacht. Seine Tochter Snow White schließt sie in den höchsten Turm des Schloss` und regiert von nun an das Reich. Als Snow White eine junge Frau ist, will die Königin auf Rat des Spiegels das Herz der jungen Schönheit verspeisen. Diese kann jedoch entkommen und flieht in den dunklen Wald. Der Huntsman wird beauftragt, sie zur Königin zu bringen.

Das Märchen kennt hoffentlich jeder. Snow White lebt glücklich bei den Zwergen, bis sie einen vergiftet Apfel isst, der sie in einen Schlaf versetzt, aus dem sie nur nach einem Kuss ihres Prinzen erwacht. Sie leben glücklich bis an ihr Lebensende. Die Story wurde nicht so übernommen und ist einerseits natürlich kinotauglicher gemacht worden, aber andererseits auch irgendwie langweilig und hat in einem Thema ein offenes Ende.
Mirror mirror on the wall, who is the fairest of them all ?
Der erste eindeutige Minuspunkt ist Kristen Stewart. Während des Films wollte ich ihr echt gerne mal eine ins Gesicht klatschen. Sie kriegt ihren Mund einfach nicht zu und dann schauen auch noch ihre dämlichen Hasenvorderzähne raus. Waaaah. ich hab fast einen Anfall bekommen und muss zusätzlich noch die ganze zeit darüber lachen, weswegen ich den Film auch nicht ernst nehmen konnte. Kristen wirkt einfach immer so gekünstelt, habt ihr mal genau beobachtet, wie sie ihre Filmpartner küsst ? Einfach gruselig, als hätten die alle Mundgeruch :D Als Person mag ich sie, aber als Schauspielerin geht sie einfach gar nicht.

Charlize Theron und den Rest fand ich eigentlich ganz gut. Im Original hörten sie sich nicht unbedingt besser an, sind aber einen Klick wert. Prinz und Huntsman sind nicht unbedingt einen zweiten Blick wert und plötzlich gab es auch 8 statt 7 Zwerge .. SPOILER: Einer stirbt noch, dann sind es wieder 7. SPOILER ENDE

Wer nun der wahre Märchenprinz für Bella ... äh Snow White ist, wird sich wohl erst im 2. Teil klären. Was auch immer der für eine absurde Handlung haben mag. Schon in diesem Teil wurde man vor Kitsch, Vorhersehbarkeit und Momenten, bei denen man sich die Hand vor den Kopf schlagen möchte, bald so genervt, dass das Ende fast wie eine Erlösung erschien.

Was mir auch sauer hochkam waren die schlechten Animationen. Ein Feenwald wird viel zu überlichtet dargestellt, viel zu grell und das erscheinende Wesen erinnerte mich an den Waldgott aus Prinzessin Mononoke. Dazu kam die grausig animierten Tiere. Der Hase sah echt dämlich aus. Ich finde es gut, dass sie keine echten Hasen genommen haben, aber ein bischen authentischer hätte es schon sein können.

Fazit: Baah. Gruselig keinesfalls. Actionsreich eher wenig und dazu Kristen Stewart. ... einfach miserabel. Punkte gibts für Charlize Theron, die das einzige Highlight war. 

Bild von mir, Kurzbeschreibung via Universal

Kommentare:

  1. Also ich muss ja gestehen, dass es einer der wenigen Filme mit Kristen Stewart ist den ich wirklich mag.
    Was ich anfangs aber auch nicht gedacht hätte dass er mir so gut gefallen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Schauspielerin finde ich sie generell nicht so super :P

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)