[Rezension] Ashes – Pechschwarzer Mond (Ilsa J. Bick)

Pechschwarzer Mond

Originaltitel: Monster
Autor: Ilsa J. Bick

Verlag: Egmont Ink
Erscheinungsdatum: September 2013
Gebundene Ausgabe mit 448 Seiten

ISBN: 978-3-86396-063-6
Preis: 17,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Brennendes Herz (zu meiner Rezi)
2. Tödliche Schatten. (zu meiner Rezi)
3.1. Ruhelose Seelen  (zu meiner Rezi)
3.2. Pechschwarzer Mond

Kurzbeschreibung: Hinter den Schutzwällen der wenigen Städte, die von der Katastrophe verschont geblieben sind, entstehen Tyranneien. Eine dieser Städte ist Rule. Hier darf niemand rein noch raus. Die angrenzenden Gemeinden rüsten sich zum Krieg gegen die Stadt. Alex und ihre Freunde geraten zwischen die Fronten von machtgierigen Anführern, einer gefährlichen Miliz und einer Horde von menschenfressenden Bestien. Unter diesen Bestien befinden sich immer mehr vertraute Gesichter – Freunde und Verwandte, die nun zur tödlichen Gefahr geworden sind. Die letzte Schlacht ums nackte Überleben hat begonnen. Doch lohnt sich ein Kampf für ein Leben in dieser totgeweihten Welt überhaupt noch? Wenn nur noch eins zählt: Er oder ich?

Meinung: Ich war so gespannt auf Teil 3.2 und 3.1 hat mir einen kleinen Dämpfer verpasst. Trotzdem habe ich voller Spannung begonnen und wurde nicht enttäuscht.

3.1. endete mitten im englischen Original, daher beginnt es gleich sehr spannend. Aley ist mit Penny und Wolf in der Hütte, als Finns Männer auftauchen. Alex kann fliehen. Mehr möchte ich auch nicht verraten, denn es gibt so viele Handlungsstränge zu entdecken. Ich möchte euch nicht die Überraschungen vermiesen.

Die Menschenfresser kamen immer noch in Keilformation auf sie zu, wobei das Mädchen mit dem lindgrünen Schal ein bischen hinterherzockelte. Da die Sonne hinter ihnen stand, streckten sich Ellie und Eli ihre spinnenartigen schwarzen Schatten wie gierige Finger entgegen. S. 75
Und dann wird die Dunkelheiz noch schwärzer werden, dachte Tom. Ob es uns gefällt oder nicht. S. 251

Wie schon geschrieben, es geht spannend weiter und die Spannung bleibt auch während des ganzes Buchs erhalten. Man fiebert mit den verbliebenen Characterenn mit und hofft auf ein gutes Ende. Das Ende an sich fand ich gut gelöst, wobei ich mir mehr Antworten gewünscht hätte.

Die Beschreibungen sind wie gewohnt sehr detailliert, wobei ich sie nicht unbedingt als extrem blutig und grausam beschreiben würde. So geht es halt zu, wenn das Ende der Welt da ist.

Wenn das ein Buch oder ein Film wäre, gäbe es jemanden, der eine Erklärung parat hätte und alle Antworten geben könnte. Der sämtliche Unklarheiten beseitigt und eine saubere Lösung präsentiert. Aber wir werden es nie erfahren, und es ist auch nicht wichtig. Es ist wie im Krieg, Chris. S256

Obwohl ich von dem Mädchen auf dem Cover nicht so sehr angetan bin, muss ich doch sagen, dass dieses Cover das Schönste von allen Vieren ist. Die Farbe ist wirklich super und ohne Schutzumschlag ist es einfach fantastisch.

Fazit: Die eigentliche Trilogie hat mit Pechschwarzer Mond noch einen würdigen Abschluss gefunden, der mich trotzdem nicht ganz überzeugen konnte.
Cover und Kurzbeschreibung via Egmont Ink

[short review] The Green Mile - Reise in die Nacht / Coffey`s Vermächtnis (Stephen King)




Meinung: Mit Reise in die Nacht nähert sich die Reihe dem Ende und es bleibt weiterhin extrem spannend. Paul und die Wärter planen, Coffey aus dem Trakt zu schmuggeln, damit er die Frau des Direktors retten kann. Mit welchen Mühen, Tücken und ob es ihnen überhaupt gelingt ist super zu lesen.

Der finale Teil Coffey`s Vermächtnis beschreibt das Ende des Riesen und das wahre Ausmaß seines Lebens. Ein wahres Meisterwerk. Alle 6 Bücher sind absolut und uneingeschränkt empfehlenswert.

Alles ist sehr detailliert und genial geschrieben. Nie kam aber auch nur ein Fünkchen Langeweile auf. Über die gesamte Mini Serie kann ich sagen, sie lohnt sich total. Man bekommt immer mehr Abneigung gegen die Todesstrafe, erfährt etwas über das gesamte Verfahren und wie schrecklich ein Fehler enden kann.

Das Ende ist berauschend. Grandios. Fabelhaft. Mit diesen und ähnlichen Worten möchte ich die ganze Zeit um mich werfen, wenn es um diese Bücher geht.

Neuzugänge #210 - 217 [rebuy Bestellung]


Nach mehreren Monaten war mal wieder eine rebuy Bestellung fällig. Mit meiner Mutter und meinem Bruder habe ich für über 50€ Bücher geshoppt. Das Paket war echt riesig. Außerdem habe ich noch ein paar andere Neuzugänge, die ich euch seperat zeigen werde. Kennt ihr schon eins der Bücher ? Habt ihr Empfehlungen oder war ein Buch echt schlecht ?



Jodi Picoult ist ja eine meiner Lieblingsautorinnen und daher musste Schuldig unbedingt mit in den Warenkorb. Es ist die Weltbildausgabe, aber das ist nicht weiter tragisch. Robocalypse von Daniel H. Wilson möchte ich schon lesen, seit es das Buch mal bei vorablesen zu gewinnen hab. 

Kurzbeschreibung: Daniel und Laura Stone leben mit ihrer 14-jährigen Tochter Trixi in einer Kleinstadt in Neu England. Eines Nachts kehrt Trixie völlig aufgelöst nach Hause zurück: Sie behauptet, Jason, der sich gerade von ihr getrennt hat, habe sie auf einer Party vergewaltigt. Doch Trixie wirkt in ihren Schilderungen nicht ganz glaubwürdig. Will sie sich lediglich an Jason rächen? Als Jason kurz darauf von einer Brücke stürzt und tragisch ums Leben kommt, erträgt Trixie die Situation nicht mehr und flieht an einen seltsamen Ort: nach Alaska. Ein Ort, der ihrem Vater sehr vertraut ist. Endlich muss er sich seiner Vergangenheit stellen und seiner Frau ein erschütterndes Geständnis machen, bevor er sich auf die Suche nach seiner Tochter machen kann... via Bastei Lübbe

Kurzbeschreibung: In einem Labor experimentieren Wissenschaftler mit einer überlegenen künstlichen Intelligenz – bis sie beginnt, sich zu wehren: ARCHOS bringt sämtliche Maschinen der Welt unter seine Kontrolle, vom kleinsten Computer bis zum tödlichen Waffensystem. Die Robocalypse bringt die Menschheit an den Rand der Auslöschung – doch die Maschinen haben nicht mit dem Mut der Menschen gerechnet… via Droemer Knaur


Außerdem habe ich einige englische Bücher bestellt. The Host von Stephenie Meyer ist auf Deutsch eines meiner Lieblingsbücher. past midnight von Mara Purnhagen hat Tanja als Empfehlung für Englisch Leseanfänger gegeben. (zu ihrer Rezension, zu ihrem Empfehlungs Post). Und zum Schluss möchte ich noch The Hunger Games von Suzanne Collins auf Englisch lesen. Da ist meine Ausgabe leider nicht so schön.

Kurzbeschreibung: Melanie Stryder refuses to fade away. The earth has been invaded by a species that take over the minds of their human hosts while leaving their bodies intact, and most of humanity has succumbed.Wanderer, the invading "soul" who has been given Melanie's body, knew about the challenges of living inside a human: the overwhelming emotions, the too vivid memories. But there was one difficulty Wanderer didn't expect: the former tenant of her body refusing to relinquish possession of her mind.Melanie fills Wanderer's thoughts with visions of the man Melanie loves-Jared, a human who still lives in hiding. Unable to separate herself from her body's desires, Wanderer yearns for a man she's never met. As outside forces make Wanderer and Melanie unwilling allies, they set off to search for the man they both love. via hachette

Kurzbeschreibung: Let me set the record straight. My name is Charlotte Silver and I'm not one of those paranormal-obsessed freaks you see on TV…no, those would be my parents, who have their own ghost-hunting reality show. And while I'm usually roped into the behind-the-scenes work, it turns out that I haven't gone unnoticed. Something happened on my parents' research trip in Charleston—and now I'm being stalked by some truly frightening other beings. Trying to fit into a new school and keeping my parents' creepy occupation a secret from my friends—and potential boyfriends—is hard enough without having angry spirits whispering in my ear. All I ever wanted was to be normal, but with ghosts of my past and present colliding, now I just want to make it out of high school alive…. via Harlequin 


Kurzbeschreibung: Twenty-four are forced to enter. Only the winner survives. In the ruins of a place once known as North America lies the nation of Panem, a shining Capitol surrounded by twelve outlying districts. Each year, the districts are forced by the Capitol to send one boy and one girl between the ages of twelve and eighteen to participate in the Hunger Games, a brutal and terrifying fight to the death – televised for all of Panem to see. Survival is second nature for sixteen-year-old Katniss Everdeen, who struggles to feed her mother and younger sister by secretly hunting and gathering beyond the fences of District 12. When Katniss steps in to take the place of her sister in the Hunger Games, she knows it may be her death sentence. If she is to survive, she must weigh survival against humanity and life against love. via Scholasic


My Girl Meine erste Liebe von Patricia Hermes ist der erste Teil zu einem Nachfolgeband, den ich habe und als Kind gerne gelesen habe. Das Buch ist auch verfilmt worden, oder umgekehrt, keine Ahnung. Auch Band 3 Das Leben, Das universum und der ganze Rest und Band 4 Macht`s gut, und Danke für den Fisch von der Anhalter Trilogie von Douglas Adams mussten mit.

Kurzbeschreibung: Harry Sultenfuss, seit dem Tod seiner Frau alleinerziehender Vater, steht ein turbulenter Sommer ins Haus: Töchterchen Vada wird erwachsen! Die 11jährige Göre verknallt sich unsterblich in ihren Klassenlehrer. Schwärmt, schmachtet, leidet. Legt sich mit Daddys neuer Freundin an. Entspannt sich anschließend bei Yoga. Schminkt sich. Und erfährt mit Busenfreund Thomas J.  ihre allererste Liebe...

Kurzbeschreibung: Nach einer Reihe von Ereignissen, bei denen Arthur Dent unter anderem explodierte und in seltsameren Gegenden der Galaxie, als er sie je hätte erträumen können, übel beleidigt wurde, findet er sich auf der prähistorischen Erde wieder. Glücklicherweise wird er irgendwann zusammen mit Ford Prefect und einem hopsenden Sofa mittels eines Strudels im Raum-Zeit-Kontinuum nach London verfrachtet, genau auf den Rasen von Lord’s Cricket Ground. Allerdings exakt zwei Tage bevor die Welt zusammenbrechen soll. Und zwar nicht nur hinsichtlich eines verlorenen Cricket-Spiels … via Heyne

Kurzbeschreibung: Wenn man einen bestimmten Kniff anwendet, kann jedermann fliegen. Der Kniff besteht darin, sich auf den Boden zu schmeißen, aber daneben. Das mit dem Fliegen ist keine ganz einfache Sache, und bislang hat Arthur Dent gedacht, dass er das einzige menschliche Wesen ist, das diesen raffinierten kleinen Trick beherrscht – bis er auf Fenchurch trifft, die Frau seiner Träume. Fenchurch weiß, dass man aus der Welt einen Hort des Glücklichseins machen könnte, nur hat sie leider vergessen, wie genau man das anstellt. Irgendwie muss man nur herausfinden, wie Gottes letzte Botschaft an seine Schöpfung lautete … via Heyne

[short review] The Green Mile - Coffey`s Hände / Der qualvolle Tod (Stephen King)






Meinung: In Coffey`s Hände steht Coffey zum ersten mal im zentralen Vordergrund. Endlich geraten die Ereignisse ins Rollen und alle, die nicht genau wissen, worum es geht, werden nun mit offenen Mündern dastehen, so wie ich.

In Der qualvolle Tod geht es hauptsächlich um Delacroix und Percy. Aber auch Mr. Jingles und Coffey spielen wieder eine wichtige Rolle. Weiterhin bin ich völlig angetan von dieser Mini Reihe. King macht seine Sache wirklich super.

Die Beschreibungen sind wahnsinnig gut und gleichzeitig schrecklich zu lesen. Die Spannung ist kaum auszuhalten und wieder wollte ich direkt zum nächsten Teil greifen.

Für beide Bücher vergebe ich wieder 5 Sterne.

Zitate aus Die drei Leben der Tomomi Ishikawa von Benjamin Constable



Wenn ich auf mein Leben und alles, was passiert ist, zurückblicke, dann wünsche ich mir jedes Mal, ich könnte es ungeschehen machen. Ich habe nichts getan, worauf ich stolz bin. Ich will noch mal ganz von vorne anfangen und diesmal anders sein. S. 59

Und die Asche der Toten rieselte auf uns nieder wie Schnee. Der Tod bedeckte die Bürgersteige und Straßen, wallte mit der warmen Luft den Broadway hinauf und bettete sich auf die Fenstersimse in den Wohngebeiten der Upper West Side, legte sich als dicke Staubschicht auf Autodächer und unser Haar, während wir ziellos durch die Straßen wanderten und als Zuschauer, Voyeuere, einen Blick auf Zweifel und Unverständnis in den Gesichtern der Leute zu erhaschen versuchen, die uns begegnen. S. 68

Mir geht es wunderbar mit meiner guten alten Depression. Und ich hoffe, dass sie mich einfach nach und nach zerstört und mein Körper sich zersetzt, von innen nach außen, sodass ich in himmlischem Schmerz dahinscheiden kann, klar und süß, und dann wird es dunkel. S. 93

Aber eigentlich glaube ich, dass wir alle bloß Tiere sind, die versuchen, ihren eigenen Hintern zu retten oder das Überleben ihrer Spezies zu sichern. Wir sind nichts als ichbesessene Fleischklopse, die nach körperlicher Befriedigung gieren und durch irgendwelche chemischen Prozesse dazu getrieben werden, sich fortzupflanzen. Hormone, die Emotionen erzeugen, damit wir unsere Jungen beschützen. Habsucht und Neid. Das ist meiner Meinung nach Liebe. Wir halten uns für höhere Wesen, dabei sind wir genauso wie alle anderen Kreaturen Sklaven unseres triebhaften Körpers und aller möglichen Formen von Irrglauben. Das ist reine Chemie. S. 280

Wo eine Geschichte endet, liegt im Ermessen des Erzählers. Heute weiß ich, ich hätte sie in New York enden lassen und glücklich und zufrieden bis in alle Ewigkeit sein sollen. Aber das tat ich ich nicht; stattdessen schrieb ich sie weiter, jedes Wort, jede Stufe abwärts kostete mich quälende Sekunden und selbst nach ein paar Minuten konnte ich hinter mir noch immer das Licht am oberen Ende der Treppe sehen. S. 331

Zitate aus Das Blut von del Toro/Hogan


Vorsicht ! Die Zitate enthalten Spoiler zum Ende des Buchs.

Du würdest wirklich lieber zugrunde gehen, als in einer höheren Lebensform weiterzuexistieren ? Lieber als Mensch sterbenals wie ein Monster leben. Wie amüsant. Siehst du nicht, dass du für alle niederen Lebewesen selbst das Monster bist ? Ihr habt euch diesen Planeten Untertan gemacht. S. 366
Bald verstummten die letzten Sirenen, und Scharen von Vampiren tauchten aus ihren unterirdischen Behausungen auf. Um ihre neue Welt in Besitz zu nehmen. S. 389
Aber Ephraim Goodweather täuschte sich. Er dacht, es sei das Schlimmste, wenn Zack als Vampir zu ihm zurückkehren würde. Doch das Schlimmste war, dass Zack überhaupt nicht zurückkehrte. Das Schlimmstewar die Erkenntniss, dass das Warten nie ein Ende haben würde. Dass er für alle Zeiten trauern würde. Die ewige Nacht hatte begonnen. S. 393

[short review] Das Blut (Guillermo Del Toro, Chuck Hogan)

Das Blut

Originaltitel: The Fall
Autor: Guillermo Del Toro, Chuck Hogan

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Taschenbuch mit 400 Seiten

ISBN: 978-3-453-52732-4
Preis: 8,99€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Saat (zu meiner Rezi)
2. Das Blut
3. Die Nacht (März 2012)

Kurzbeschreibung: New York. Eine geheimnisvolle Seuche verwandelt die Bewohner der Stadt einen nach dem anderen in Vampire. Eine kleine Gruppe von Menschen stellt sich ihnen entgegen, doch der Kampf scheint aussichtslos: Die Seuche droht den gesamten Planeten zu befallen – und damit das Ende der menschlichen Zivilisation einzuläuten.

Meinung: Lest auf keinen Fall das Ende, bevor ihr nicht so weit seid. Ich habe es echt bereut :D

Die Seuche greift immer weiter um sich und Eph und die restliche Truppe haben ordentlich mit den strigoi zu schaffen. Sie müssen sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Buch machen und immer wieder Vampiren in den Weg stellen. Ihr Weg führt sie zu den Alten und zum Meister.


Parasiten, die eine ganz und gar fremde Spezies befallenund sie nach ihrem Willen umformen. Geschieht ständig. [...] Wir aber glauben, dass uns so etwas nicht passieren kann. Wir sind schließlich Menschen, oder ? Die Spitze der Nahrungskette. Wir werden nicht gefressen - wir fressen. S. 126
Selbst wenn man den Irrsinn im eigenen Tun begreift, bleibt es Irrsinn. [...] Schließlich ist auch das ganze Leben Irrsinn. Genau wie die Liebe. S. 262

Es gibt wieder viele Handlungsstränge und nie wird es langweilig. Spannung pur erwartet euch in diesem Buch. Ich konnte es nach der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen, wirklich super. Das Tempo ist atemberaubend und man wird von einer riskanten Situation in die nächste geworfen.

Die Charactere wachsen einem in diesem Teil etwas mehr ans Herz und ist traurig über manche Tode und froh, über neue Erscheinungen. Alles ist sehr gut durchdacht, wobei ich mich ab und an fragte, wann die Personen schlafen. Die Handlung bietet immer wieder Überraschungen und Wendungen, die für mich nicht vorhersehbar waren.

Fazit: Ein großartiges Buch, dem der letzte, gewisse Kick fehlte.
Cover und Kurzbeschreibung via Heyne

Neuzugänge #206 - 209 [Rezensions - & Mängelexemplare]


Hallo Hallo,

die letzten Neuzugänge habe ich vor 2 Wochen gezeigt und es wurde mal wieder Zeit. Jedoch kommen den Monat mindestens 2 Neuzugänge Posts, da ich  noch Bücher erwarte und gestern bei rebuy bestellt habe.


Bei vorablesen hatte ich wieder Glück und Die Drei Leben der Tomomi Ishikawa von Benjamin Constable erhalten. Das Buch hatte ich schon in einer Vorschau vorgestellt. Du stirbst zuerst hat mir meine Mutter im Kaufland bei den Mängelexemplaren gekauft. Danke dafür. Und Ashes - Pechschwarzer Mond ist ein Rezensionsexemplar vom Egmont Ink Verlag.

Kurzbeschreibung: Tomomi Ishikawa ist tot. Sie hat sich umgebracht, so steht es in dem Abschiedsbrief an ihren Freund Ben Constable. Doch Tomomi weigert sich hartnäckig, in Frieden zu ruhen. Stattdessen hinterlässt sie Ben eine Menge rätselhafte Botschaften, die ihn, ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd, durch Paris, New York und Tomomis Vergangenheit führen. Ben würde gerne glauben, dass es sich bloß um ein Spiel handelt, dass die Geschichten, die Tomomi ihm hinterlassen hat, nur Ausgeburt ihrer Fantasie sind, doch dann offenbaren sie ihm ein grausames Geheimnis. War Tomomi Ishikawa in Wahrheit eine Serienmörderin? Und ist sie tatsächlich tot? Bald weiß Ben nicht mehr, was Fiktion und was Realität ist. via script5

Kurzbeschreibung: Michael erwacht in einem Krankenhaus. Was ist in den letzten zwei Wochen geschehen? Er erinnert sich nicht. Er weiß nur, dass mit ihm etwas ganz und gar nicht stimmt. Denn er sieht Monster. Er hört fremde Stimmen in seinem Kopf. Die Ärzte behaupten, er habe Wahnvorstellungen. Doch Michael weiß es besser. Die Monster sind real. Sie verfolgen einen dunklen Plan. Und wenn er den Kampf gegen sie aufnimmt – wer wird zuerst sterben? via Piper


Kurzbeschreibung: Hinter den Schutzwällen der wenigen Städte, die von der Katastrophe verschont geblieben sind, entstehen Tyranneien. Eine dieser Städte ist Rule. Hier darf niemand rein noch raus. Die angrenzenden Gemeinden rüsten sich zum Krieg gegen die Stadt. Alex und ihre Freunde geraten zwischen die Fronten von machtgierigen Anführern, einer gefährlichen Miliz und einer Horde von menschenfressenden Bestien. Unter diesen Bestien befinden sich immer mehr vertraute Gesichter – Freunde und Verwandte, die nun zur tödlichen Gefahr geworden sind. Die letzte Schlacht ums nackte Überleben hat begonnen. Doch lohnt sich ein Kampf für ein Leben in dieser totgeweihten Welt überhaupt noch? Wenn nur noch eins zählt: Er oder ich? via Egmont Ink


Und zum Schluss habe ich mir noch ein kostenloses e-book geholt, nämlich Schwarzer Rauch von Stefanie Hasse, die auch bei his & her books bloggt.

Kurzbeschreibung via amazon: In der Nacht ihres Rufes kehren Victorias Erinnerungen an ihre Vergangenheit zurück. Sie ist ein Kind des Mondes, ein wichtiger Teil dieser magischen Welt. Mit mächtigen Fähigkeiten ausgestattet, soll sie ihrer göttlichen Bestimmung folgen.
Ihre Liebe zu Darian verändert jedoch alles.

the month: august

Gelesen: 4 Bücher / 1694 Seiten


Top & Flop
Alle Bücher waren Flops, es gab keine Tops

Abgebrochen: -

Weitere Rezensionen: 1 Rezension

Neuzugänge: 12 Bücher, davon 7 e-books
  • Ashes 3 - Ruhelose Seelen - Ilsa J. Bick
  • Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche - ThiLo
  • Am Ende der Treppe, hinter der Tür - Sabine Ludwig
  • Das Blut - Guillermo Del Toro
  • Sie nannten mich >>Es<< - Dave Pelzer
  • Das Puppenzimmer - Maja Ilisch [e-book]
  • Letzte Lesung - Liv Olson [e-book]
  • Das Dante-Ritual - André Lütke-Bohmert [e-book]
  • Die Anprobe - Klaus Leimann [e-book]
  • Die Heidehexe - Gloria Frost [e-book]
  • Die Tunnel der Seele - Scott Nicholson [e-book]
  • Aus dem Atem der Tochter- Eni E. Zeller [e-book]

Ausgeliehen: -
 

Gewonnen: -
 

Lese ich gerade: -


SuB: aktuell bei 47 Büchern und 59 e-books 

Fazit:  Was ein grausiger Monat. Zumindest was das Lesen angeht. 4 gelesene Bücher und keines über 2,5 Sterne, ein echtes Trauerspiel. Zum Glück ist mein SuB nicht angestiegen, dafür aber nicht kleiner geworden. Dafür ist mein Real Life so schön wie noch nie und auch noch nie so voll gewesen :D

[Rezension] Ashes - Ruhelose Seelen (Ilsa J. Bick)

Ruhelose Seelen

Originaltitel: Monster
Autor: Ilsa J. Bick

Verlag: Egmont Ink
Erscheinungsdatum: August 2013
Gebundene Ausgabe mit 448 Seiten

ISBN: 978-3-86396-007-0
Preis: 17,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Brennendes Herz (zu meiner Rezi)
2. Tödliche Schatten. (zu meiner Rezi)
3.1. Ruhelose Seelen
3.2. Pechschwarzer Mond

Kurzbeschreibung: Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …

Meinung: Eigentlich wollte ich Ashes 3.1. zusammen mit 3.2 lesen, aber meine Neugier war größer.

Eine genaue Beschreibung des Inhalts kann ich euch leider nicht geben. Die Welt ist immer noch eine Katastrophe, es gibt mehr Chuckies denn je, die Vorräte gehen leer und so langsam drehen alle durch.

Es war eine verwirrende Aneinanderreihung von verschiedenen Szenen aus unterschiedlichen Sichten. So lesen wir von Alex, Elli, Tom, Peter, Sarah, Tori, Kincaid und noch vielen mehr. Wir erfahren viel und doch viel zu wenig. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte kommt keinen Schritt weiter. Es gibt Andeutungen und Wendungen, aber nichts Herausragendes. Mir kam es vor, wie eine Verkettung von grausigen Szenen, die ich gar nicht so brutal und ecklig finde, wie hier alle so rumschreien.

Es ist definitiv spannend, man will schließlich wissen, wie es Alex und ihren Liebsten ergeht, was die Geheimnisse von Rule und Wolf sind. Anfangs hatte ich wieder in paar Problemchen, den Faden zu finden, aber so nach 30 Seiten ging das ganz gut und ich wusste wieder, wer wer ist und auch, wenn auch nur verschwommen, was bisher allgemein und mit dieser bestimmten Person paassiert ist.

Das Buch endet mittendrin und hat damit auch einen fiesen Cliffhanger. Ich hoffe, Band 4 kann mich wieder mehr begeistern. Ich kann mir echt kein Ende für diese Reihe vorstellen und bin daher noch viel gespannter.

Fazit: Leider war ich ein wenig von der Schnelligkeit der Geschichte enttäuscht und hätte mehr erwartet.
Cover und Kurzbeschreibung via Egmont Ink