[Rezension] Ashes - Ruhelose Seelen (Ilsa J. Bick)

Ruhelose Seelen

Originaltitel: Monster
Autor: Ilsa J. Bick

Verlag: Egmont Ink
Erscheinungsdatum: August 2013
Gebundene Ausgabe mit 448 Seiten

ISBN: 978-3-86396-007-0
Preis: 17,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Brennendes Herz (zu meiner Rezi)
2. Tödliche Schatten. (zu meiner Rezi)
3.1. Ruhelose Seelen
3.2. Pechschwarzer Mond

Kurzbeschreibung: Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …

Meinung: Eigentlich wollte ich Ashes 3.1. zusammen mit 3.2 lesen, aber meine Neugier war größer.

Eine genaue Beschreibung des Inhalts kann ich euch leider nicht geben. Die Welt ist immer noch eine Katastrophe, es gibt mehr Chuckies denn je, die Vorräte gehen leer und so langsam drehen alle durch.

Es war eine verwirrende Aneinanderreihung von verschiedenen Szenen aus unterschiedlichen Sichten. So lesen wir von Alex, Elli, Tom, Peter, Sarah, Tori, Kincaid und noch vielen mehr. Wir erfahren viel und doch viel zu wenig. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte kommt keinen Schritt weiter. Es gibt Andeutungen und Wendungen, aber nichts Herausragendes. Mir kam es vor, wie eine Verkettung von grausigen Szenen, die ich gar nicht so brutal und ecklig finde, wie hier alle so rumschreien.

Es ist definitiv spannend, man will schließlich wissen, wie es Alex und ihren Liebsten ergeht, was die Geheimnisse von Rule und Wolf sind. Anfangs hatte ich wieder in paar Problemchen, den Faden zu finden, aber so nach 30 Seiten ging das ganz gut und ich wusste wieder, wer wer ist und auch, wenn auch nur verschwommen, was bisher allgemein und mit dieser bestimmten Person paassiert ist.

Das Buch endet mittendrin und hat damit auch einen fiesen Cliffhanger. Ich hoffe, Band 4 kann mich wieder mehr begeistern. Ich kann mir echt kein Ende für diese Reihe vorstellen und bin daher noch viel gespannter.

Fazit: Leider war ich ein wenig von der Schnelligkeit der Geschichte enttäuscht und hätte mehr erwartet.
Cover und Kurzbeschreibung via Egmont Ink

Kommentare:

Ich freue mich über jedes Kommentar :)