[short review] Das Blut (Guillermo Del Toro, Chuck Hogan)

Das Blut

Originaltitel: The Fall
Autor: Guillermo Del Toro, Chuck Hogan

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Taschenbuch mit 400 Seiten

ISBN: 978-3-453-52732-4
Preis: 8,99€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Saat (zu meiner Rezi)
2. Das Blut
3. Die Nacht (März 2012)

Kurzbeschreibung: New York. Eine geheimnisvolle Seuche verwandelt die Bewohner der Stadt einen nach dem anderen in Vampire. Eine kleine Gruppe von Menschen stellt sich ihnen entgegen, doch der Kampf scheint aussichtslos: Die Seuche droht den gesamten Planeten zu befallen – und damit das Ende der menschlichen Zivilisation einzuläuten.

Meinung: Lest auf keinen Fall das Ende, bevor ihr nicht so weit seid. Ich habe es echt bereut :D

Die Seuche greift immer weiter um sich und Eph und die restliche Truppe haben ordentlich mit den strigoi zu schaffen. Sie müssen sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Buch machen und immer wieder Vampiren in den Weg stellen. Ihr Weg führt sie zu den Alten und zum Meister.


Parasiten, die eine ganz und gar fremde Spezies befallenund sie nach ihrem Willen umformen. Geschieht ständig. [...] Wir aber glauben, dass uns so etwas nicht passieren kann. Wir sind schließlich Menschen, oder ? Die Spitze der Nahrungskette. Wir werden nicht gefressen - wir fressen. S. 126
Selbst wenn man den Irrsinn im eigenen Tun begreift, bleibt es Irrsinn. [...] Schließlich ist auch das ganze Leben Irrsinn. Genau wie die Liebe. S. 262

Es gibt wieder viele Handlungsstränge und nie wird es langweilig. Spannung pur erwartet euch in diesem Buch. Ich konnte es nach der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen, wirklich super. Das Tempo ist atemberaubend und man wird von einer riskanten Situation in die nächste geworfen.

Die Charactere wachsen einem in diesem Teil etwas mehr ans Herz und ist traurig über manche Tode und froh, über neue Erscheinungen. Alles ist sehr gut durchdacht, wobei ich mich ab und an fragte, wann die Personen schlafen. Die Handlung bietet immer wieder Überraschungen und Wendungen, die für mich nicht vorhersehbar waren.

Fazit: Ein großartiges Buch, dem der letzte, gewisse Kick fehlte.
Cover und Kurzbeschreibung via Heyne

Kommentare:

  1. Wow, es geht also spannend weiter - gut zu wissen. Allerdings frage ich mich, wer sein Leben in Teil 2 lassen muss...
    Ich lese übrigens aktuell Teil 1 "Die Saat" und bin davon schon einmal ziemlich begeistert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte Band 2 sogar noch ein bischen mehr als den ersten, meiner Mutter haben bisher beide sehr gut gefallen. Es sterben immer mal wieder ein paar wichtigere Personen. Viel Spaß beim Lesen jedenfalls :)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)