SchockiBooksChallenge

2015 möchte ich wieder bei einer Challenge teilnehmen und meine Wahl ist spontan auf die SchockiBooks Challenge von Ninni SchockiBooks gefallen. Das Informationsvideo könt ihr euch hier anschauen und eine passende Facebookgruppe gibt es auch. Ich finde die Schockoladenidee wirklich genial und freue mich endlich zu lesen.


1. Weiße Schokolade → Lies ein weißes Buch [Frostkuss]
2. Vollmilchschokolade → Lies ein braunes Buch [Die Seiten der Welt]
3. Zartbitterschokolade → Lies ein schwarzes Buch [Die Welt wie wir sie kannten]
4. Nussschokolade → Lies ein Buch mit vielen kleinen Gegenständen auf dem Cover [Das erste Buch der Träume]
5. XL-Tafel → Beende eine Trilogie [Flammender Zorn]
6. Jumbo-Tafel → Beende eine Reihe (min. 4 Bände) [Das Blut des Olymp]
7. Ein kleiner Snack für Zwischendurch → Lies einen Einzelband [Eisprinzessin]
8. Nervennahrung → Lies ein spannendes bzw. nervenaufreibendes Buch [Bird Box]
9. Das Jahr 2015 → Lies das 15. ungelesene Buch aus deinem Regal [Das Haus des Hades]
10. Naschen → Lies ein Buch mit maximal 200 Seiten [Knautsch und Schmatz]
11. Kalorien → Lies ein Buch mit mindestens 500 Seiten [Soul & Bronze]
12. Schokolade mit Cremefüllung → Lies ein hellgelbes oder beiges Buch [Harry Potter & der Feuerkelch]
13. Schokolade mit Fruchtfüllung → Lies ein rosanes oder hellblaues Buch [Wenn zwei es wagen]
14. Ungesund → Lies eine SuB-Leiche [Im Land der weißen Wolke]
15. Die Praline → Lies ein geschenktes Buch [Harry Potter und der Halbblutprinz]

[Rezension] Die Schatten von London (Maureen Johnson) ****`

Die Schatten von London

Originaltitel: The Shades of London
Autor: Maureen Johnson

Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
Broschierte Ausgabe mit 512 Seiten

ISBN: 978-3-570-30943-8
Preis: 13,99€
Empfehlung: an 14 jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Schatten von London
2. In Memoriam
3. ?


Kurzbeschreibung: Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...

Meinung: Hier sprachen mich direkt Cover und Kurzbeschreibung sehr an und inhatlich gefiel es mir zum Glück auch sehr gut.

Aurora, genannt Rory, kommt in London auf das Wexford Internat. Am Tag ihrer Ankunft beginnen die Rippermorde erneut und Rory muss bald erkennen, dass mehr dahinter steckt als eigentlich gedacht.

Rory war eine sehr symphatische Protagonistin, sie findet sich gut in ihrer neuen Umgebung ein, findet Freunde, ist nett, frech und keinesfalls naiv. Aber auch die restlichen Charaktere konnten überzeugen. Besonders Jazza und Callum waren meine Favouriten. Allerdings fand ich die Lovestory zwischen Rory und Jerome gekünstelt, sie kommen nicht zum Punkt und eigentlich wirkte das ganze eher wie ein Lückenfüller.

Die Handlung gefiel mir von Anfang an gut. Es bleibt spannend und die Ereignisse häufen sich, aber auch hier gibt es einen Kritikpunkt. Das letzte Drittel, besonders während der finalen Szenen, scheppte sich die Geschichte mehr oder weniger gut durch. Hier wären kürzere, aber dafür spannendere Handlungen von Vorteil gewesen.

Band 2 soll schon im Sommer erscheinen und darauf freue ich mich schon, denn die Reihe werde ich sicher weiter verfolgen. Maureen Johnson hat einen tollen, fantastischen Krimi geschrieben, der mich begeistern konnte.

Fazit: Ein spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht.
****`

Cover und Kurzbeschreibung via cbt

[short review] Göttlich verloren (Josephine Angelini)

Göttlich verloren

Originaltitel: Dreamless
Autor: Josephine Angelini

Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: Mai 2012
eBook mit 512 Seiten

ISBN: 978-3-86272-001-9
Preis: 9,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Göttlich verdammt
2. Göttlich verloren
3. Göttlich verliebt

Kurzbeschreibung: Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

Meinung: Nachdem ich so begeistert war von Band 1 Göttlich verdammt musste ich direkt Band 2 besorgen und lesen. Leider eine Enttäuschung.

Helen muss jede Nacht in die Unterwelt um die Furien zu finden. Unerwartete Hilfe bekommt sie von Orion und Nacht für Nacht begeben sie sich in große Gefahr. Aber auch im realen Leben hat Helen Probleme. Ihre Liebe zu Lukas muss sie unterdrücken, was ihr sehr schwer fällt und auch die restliche Delos Familie hat ihre eigenen Probleme.

Die Handlung zog sich anfangs extrem, ebenso das Ende und man hätte sich gut und gerne 200 Seiten sparen können. Viel Neues erfäht man nicht, natürlich passiert einiges, aber man hat nicht das Gefühl mit der Geschichte weiter gekommen zu sein.

Orion ist ein symphatisches Kerlchen, aber muss es denn schon wieder auf ein Liebesdreieck hinauslaufen ? Davon war ich extrem genervt. Helen ist von Lukas verletzt worden und weiß, dass ihre Liebe verboten ist, aber wie unrealistisch ist es, sich gleich dem nächsten Kerl an den Hals zu werfen. Und natürlich verknallt sich Orion in die schöne Helen, kann ja gar nicht anders.

Fazit: Leider ein typischer Lückenfüller-2.Band mit viel unnötig lang gezogener Handlung.
**´

Cover und Kurzbeschreibung via Dressler

Neuzugänge #366 - 383

Da habe ich nochmal ordentlich abgestaubt vor Weihnachten und danach gibt es sich sicherlich noch einen kleinen Neuzugänge Schub. Ausgegeben habe ich trotzdem nur sehr wenig Geld, weil vieles getauscht wurde oder es Leseexemplare sind. Und eigentlich wollte ich ja meinen SuB abbauen und Ende des Jahrs nur noch knapp 20 Bücher ungelesen haben, aber das kann ich wohl vergessen :D

Solange du schläfst und Vor uns das Leben habe ich ertauscht und letzteres landet auch direkt im Regal, da ich es schon vor ein paar Monaten gelesen habe. Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb ist ein LE, welches ich von der Arbeit mitgenommen habe.


Dolfi und Marilyn, Harmonie mit der Natur, Dunkler als der Tod und Die tödliche Tugend der Madame Blandel sind ebenfalls von der Arbeit mitgenommen. Mal abseits von meinem gewohnten Genre. Über Tauschtickte habe ich Der Gentleman mit der Feuerhand geholt, da Ninni Schokobocks so begeistert war und mit Internat auf Probe habe ich gar nicht gerechnet. Bekommen habe ich es nämlich von buchschwestern.de bei meiner Anmeldung, obwohl eigentlich nur Jüngere ein Buch geschickt bekommen.



Und nun zu den eBooks. Ganz neu und nicht auf dem Bild zu sehen ist Das Mondscheingeheimnis, welches gestern kostenlos zu bekommen war und da musste ich einfach zuschlagen. Bei Lucy & Luc, ewiglich die Sehnsucht und beim Finstermoos eShort war es der gleiche Fall. Blinde Sekunden habe ich bei einer Leserunde von lovelybooks gewonnen und lese es momentan. Göttlich verloren und Edelherb ich gekauft, weil ich unbedingt ein paar Reihen vervollständigen möchte. Und zu guter Letzt sind Finstermoos - Aller Frevel Anfang und Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis Buchhändler Leseexemplare. Morbid könnt ihr getrost ignorieren, da es schon längere auf meinem Handy ist


[short review] Harry Potter und die Kammer des Schreckens (J.K. Rowling) ****`

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Originaltitel: Harry Potter and the Chamber of Secrets
Autor: Joanne K. Rowling

Verlag : Carlsen
Erscheinungsdatum: Januar 1999
Gebundene Ausgabe mit 352 Seiten

ISBN: 978-3551551689
Preis: 15,90€
Empfehlung: ab 10 Jahre

Teil einer Reihe: Ja
1. und der Stein der Weisen
2. und die Kammer des Schreckens
3. und der Gefangene von Askaban
4. und der Feuerkelch
5. und der Orden des Phönix
6. und der Halbblutprinz
7.  Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Kurzbeschreibung: Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?

Meinung: Die Reihe geht weiter und man ist sofort wieder in der Geschichte gefangen.

Das zweite Hogwartsjahr beginnt bald, aber vorher bekommt er Besuch von einem Hauself, muss mit einem Auto zur Schule fliegen und dann geschehen auch noch seltsame Angriffe in Hogwarts.

Man erlebt wieder viele klein und ein sehr großes Aenteuer mit Harry und seinen Freunden. Allerdings muss ich sagen, dass sich der Mittelteil ein wenig gezogen hat und das Ende kam sehr abrupt. Die Charakere gefielen mir wie immer gut. Sie sind toll geschildert und wachsen einem direkt ans Herz.

Fazit: Ein schöner zweiter Band, der Lust auf mehr macht.
****`

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

[Award] Sisterhood of the World Bloggers Award

Die liebe Nine von Nine im Wahn hat mich mit dem Sisterhood of the World Bloggers Award ausgezeichnet und 10 Fragen gestellt, die ich natürlich gerne beantworte. Fragen stelle ich aber niemanden, sicher dürft ihr euch die Fragen aber klauen, wenn sie euch gefallen.


1. Welches Buch liest du gerade und warum?
Momentan lese ich Die Schatten von London von Maureen Johnson, welches ich vom Verlag bekommen habe. In der Vorschau gefiel mir das Cover sehr gut und da auch die Kurzbeschreibung spannend klang habe ich es angefragt. Die Woche kam es an und ich musste direkt los lesen. Ich bin auf S. 80 und bisher kann ich mich noch nicht beschweren.

2. Wie viele Bücher hast du in diesem Jahr abgebrochen oder wolltest du fast abbrechen?
Die Stadt des roten Todes, Zeitsplitter und Die Bücherdiebin habe ich abgebrochen, aber bestimmt hatte ich noch bei weiteren Büchern Lust sie abzubrechen.

3. Was war dein absolutes Lesehighlight in 2014?
Geliebt habe ich die Bücher von Marissa Meyer, aber auch Winterapfelgarten und Das unsichtbare Mädchen, aber noch ist 2014 nicht vorbei, weswegen ich mich da noch nicht festlegen möchte.

4. Welches Buch hast du als letztes verschenkt (Geburstag etc.) und warum genau dieses?
Zuletzt habe ich meiner (Irgendwie-)Stiefschwester zum Geburtstag Hexe Lilli im Wunderland geschenkt, weil ich die Bücher als Kind selbst gerne gelesen habe.

5. Und welches Buch wünscht du dir genau jetzt?
Hmm, gute Frage. Ausgeliehen habe ich mir Vor uns das Leben und es war echt super und nun möchte ich es unbedingt auch im Regal stehen haben.

6. Welches ist das dickste Buch in deinem Regal?
Harry Potter und der Orden des Phönis und Der Übergang. Beides Schinken mit über 1100 Seiten.

7. Welchen Charakter hättest du nicht gerne zum Feind?
Da bin ich gerade völlig ideenlos. Die Königin aus der Reihe von Marissa Meyer fällt mir gerade spontan ein.

8. Und welchen dagegen als besten Freund?
Hermine. Ein spontaner Einfall, aber ich glaube, sie wäre eine super beste Freundin.

9. Welches ist das erste Buch, dass dir zum Thema Weihnachten einfällt?
Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Noch nie gelesen, aber jeder kennt es.

10. Wie viele Neuzugänge hattest du in diesem Jahr?
 Um die 150 - 175 Bücher, je nachdem was im Dezember noch so nachkommt :o Schon erschreckend, wenn man so eine Zahl vor sich hat. Da bin ich echt froh, dass sich mein SuB mit 35 Büchern echt im Rahmen erhält. Die Nacht war dieses Jahr mein allererster Neuzugang, ein verspätetes Weihnachtsgeschenk meiner Mutter.

Neuzugänge #363 - 365


Letzte Woche erreichten mich 3 neue Bücher und es ist noch nicht vorbei. Was ich abgestaubt habe in letzter Zeit ist echt unglaublich, werdet ihr aber alles noch zu sehen bekommen. Aber nun zu den aktuellen Neuzugängen.

Die Schatten von London von Maureen Johnson habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten und wird wohl meine nächste Lektüre sein. Band 2 erscheint wohl schon im Sommer diesen Jahres. Auch Glaskinder von Kristina Ohlsson ist vom cbt Verlag, allerdings habe ich dieses von Blogg dein Buch erhalten und auch schon gelesen. Die Rezi folgt morgen oder übermorgen. Und obwohl ich Band 2 noch nicht gelesen habe durfte schon Band 3 Halunken, Tod und Teufel von Alan Bradley via Tauschticket einziehen. Hoffentlich hat sichs gelohnt ;)


loewe spendet ein Lächeln


Vor einigen Wochen erhielt ich eine Mail vom loewe Verlag, in der sie um Unterstützung für ihre neueste Aktion baten. loewe möchte 7.777€ an die "Klinikclowns" spenden bittet uns um Hilfe  neue facebook Fans für den Verlag zu beschaffen, denn für jeden neuen Like spendet loewe 50cent. Beim Start der Aktion hatten sie 11.166 Fans, mittlerweile sind 14.059. Zur loewe fbpage geht es hier entlang, bitte liken, und noch mehr Informationen findet ihr hier bei loewe.de

Auf der Seite dachverband-clowns.de könnt ihr auch privat spenden und alles über die Clowns und ihr buntes Treiben lesen. Ich persönlich werde direkt nach Veröffentlichten dieses Posts auch etwas Geld spenden.




Seit Montag, den 3. November 2014 hat der Loewe Verlag eine große Spendenaktion für den gemeinnnützigen "Dachverband der Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e. V." ins Leben gerufen.

Professionelle Clowns haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Erwachsenen in Krankenhäusern, Seniorenheimen und therapeutischen Einrichtungen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern: Die Clowns kommen, falls möglich, immer als Paar und in einem regelmäßigen Turnus (z.B. 14-tägig oder 1 mal pro Woche) zum Einsatzort, wo sie sich erst einmal umziehen und eine Übergabe vom Stationspersonal erhalten, damit sie genau wissen, wie die aktuelle Situation in den Kranken- /Seniorenzimmern aussieht. An jeder Zimmertür klopfen sie erst an und fragen, ob sie hereinkommen dürfen. Die Clowns sind darin geschult, auf die Stimmung und die Gemütslage der kleinen oder großen Patienten einzugehen, also aus der Improvisation heraus zu handeln. Und so schenken sie bunte Momente in Form von Humor, Spielen, Musik und Fantasie in jedem Zimmer und bringen Ablenkung von Schmerzen und Ängsten.

[short review] Harry Potter und der Stein der Weisen (J. K. Rowling)*****

Harry Potter und der Stein der Weisen

Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher's Stone
Autor: Joanne K. Rowling

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: Juli 1998
Gebundene Ausgabe mit 336 Seiten

ISBN:978-3551551672
Preis: 15,90€
Empfehlung: 10 - 12 Jahre

Teil einer Reihe: Ja
1. und der Stein der Weisen
2. und die Kammer des Schreckens
3. und der Gefangene von Askaban
4. und der Feuerkelch
5. und der Orden des Phönix
6. und der Halbblutprinz
7. und die Heiligtümer des Todes

Kurzbeschreibung: Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen."

Meinung: Schon seit Wochen habe ich Lust die Reihe um Harry wieder einmal zu lesen und im Dezember war es soweit.

Harrys erstes Schuljahr auf Hogwarts beginnt und mit seinen Freunden Ron und Hermine erlebt er einiges an Abenteuer. Wie immer ist das Buch spannend, selbst nach mehrmaligem Lesen entdeckt man immer wieder Details, die vorher nicht aufgefallen sind oder die nach Beenden der Reihe eine völlig neue Bedeutung haben.

Schön zu lesen, wie sich Harry, Ron und Hermine anfreunden und mit ihnen das Schloss zu durchstöbern. Niemand hätte hier den eigentlichen Bösewicht erraten können und Harry schlägt sich tapfer gegen Lästereien, böse Lehrer und Voldemort.

Fazit: Ein toller Auftakt.
*****

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

Filmmonat November

Lucy: Eine faszinierende Idee und auch die Kameraführung ist toll. Ich hatte gehofft, die Handlung führt auf einen finalen, sinnvolleren Akt hinaus, aber Pustekuchen. Trotzdem eine super spannender und toller Film. ****

Atemlos - Gehährliche Wahrheit: Naja, ich bin einfach kein Actiontyp. Der Film war so lala. Viel Action. Ich mag den Typ einfach nicht, wenn ich den Lautner sehe läufts mir kalt den Rücken runter :D Sehr vorbildlich ist auch, dass der Herr immer ohne Helm sein tolles Motorrad fährt und auch seine Mitfahrerin anscheinend keine Probleme damit hat, bei einem Unfall ums Leben zu kommen. ***

Melancholia: Die Musik und die Bilder waren auf jeden großartig. Die Handlung konnte mich nicht ganz überzeugen. Eingteilt ist es in 2 Parts. Zuerst sieht man eine Hochzeit, wie die Braut immer depressiver wird und sich immer mehr zurück zieht, Sex mit Fremden hat und der Bräutigam irgendwann abhaut. Aha. Was mir der Film damit genau sagen wollte ist mir bisher unklar. Dann geht es darum, wie die Braut ihre Schwester besucht, total depressiv ist und das ein Planet an der Erde vorbei ziehen wird. Nur wird er natürlich nicht vorbei ziehen wird. Fazit ist, die Handlung war komisch, Musik und die Kameraführung genial. ***






[want to read] Dezember 2014


Neuer Monat, neues Glück.


Waterfire Saga: Das erste Lied der Meere - Jennifer Donelly
 Da ich das Buch Mitte des Monats zurück geben muss werde ich es wohl recht schnell lesen. Ich bin schon gespannt wie es mir gefallen wird, da ich ja eigentlich nicht an dem Buch intessiert bin. Das Cover ist auf jeden Fall sehr schön.

Wie Sterne so golden - Marissa Meyer
Von Band 1 und 2 war ich mega begeistert und hoffentlich geht es mit Band 3 genauso weitere. Auf jeden Fall ist es recht dicker Klopper.

Vera und das dorf der Wölfe - Tyra Teodora Tronstad
Dieses Kinderbuch habe ich schon begonnen, aber erst auf den ersten paar Seiten. Da ich das Buch weiter geben möchte und ich meinen SuB verkleinen möchte wird es im Dezember gelesen.

Mitternachtszirkus 4: Das Schicksal der Vampire - Darren Shan
Der Abschluss der 12-bändigen Reihe im Sammelband kommt direkt nach Die Flammen der Verdammnis, welches im November im wtr war und ich gerade lese. Ich bin gespannt, wie die Reihe enden wird.


[Rezension] Winterapfelgarten (Brigitte Janson)

Winterapfelgarten  
Autor: Brigitte Janson

Verlag: List
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Taschenbuch mit 336 Seiten

ISBN: 9783548612300
Preis: 9,99€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Claudia Konrad ist außer sich. Mit 51 soll sie plötzlich zu alt sein für ihren Job in einer Parfümerie? Nicht besser geht es ihrer Tochter Jule, die nach einem schrecklichen Unfall kaum noch das Haus verlässt. Ihre Freundin Sara ist dagegen müde – von ihrer langweiligen Ehe. Schluss damit, jetzt wird alles anders, denken sich die Freundinnen und ziehen auf einen Apfelhof im Alten Land. Tolle Idee, aber Gebäude können morsch, Äpfel wurmstichig und attraktive Nachbarn eigenbrötlerisch sein. Die Katastrophe naht. Der Rettungsengel auch. Rentnerin Elisabeth, auf der Flucht vor Altersheim und wohlwollender Verwandtschaft, strandet auf dem Hof und bringt mit viel Charme Ordnung in das Chaos.

Meinung: Abwechslung tut gut, daher musste ich mal wieder zu einem Frauenroman greifen und wurde nicht enttäusht.

Claudia verliert ihren Job, findet aber einen Apfel, der ihr Leben verändern wird. Die seltene Sorte findet sie auf dem Hermannshof, den sie direkt kauft. Unterstützt wird sie dabei von ihrer besten Freundin Sara, die gerade eine Scheidung hinter sich und mehr oder weniger von Tochter Jule, die nach einem Unfall in ihrer Wohnung versickert. Aber erst als Renterin Elizabeth auftaucht kommt das Chaos in Ordnung und die Frauen finden Wege zurück ins Leben.

Die Aufmachung ist großartig und die Äpfel finden sich auch im Buch wider. Übrigens sei euch geraten Äpfel in der Nähe zu haben. Ich habe während des Lesens gefühlt einen ganzen Obstkorb verdrückt.

Ich habe gerade einen kleinen Rückschlag erlitten und dieses Buch hat mich wieder aufgeheitert. Es ist schön zu lesen, wie die Charaktere auf die Beine kommen und einen neuen Lebensinhalt finden.

Natürlich ist es klar, dass es ein Happy-End geben wird und darauf freut man sich von Anfang an und man wird nicht enttäuscht.

Fazit: Ein Buch fürs Herz und Apfelliebende.
*****

Cover und Kurzbeschreibung via List

[short review] Nightmares! Die Schrecken der Nacht (Jason Segel)

Nightmares!  Die Schrecken der Nacht

Originaltitel: Nightmares
Autor: Jason Segel

Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: November 2014
Gebundene Ausgabe mit 384 Seiten

ISBN: 978-3-7915-1908-1
Preis: 17,99€
Empfehlung: ab 10 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Schrecken der Nacht
2. Die Stadt der Schlafwandler
3. Die Jagd des Traumdiebs

Kurzbeschreibung: Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will.

Meinung: Ein mega Hype ist um dieses Buch entstanden, aber ist der auch gerechtfertigt ?

Charlie hat seit Monaten Albträume von einer Hexe die ihn fressen möchte. Eines Nachts taucht sie tatsächlich in der Villa auf und entführt seinen kleinen Bruder. Nun muss er sich seinen Träumen stellen und geht in die Anderswelt, wo er auf seine Freunde trifft, die gerade einen Albtraum erleben. Gemeinsam versuchen sie, die Welt zu retten.

Gerechtfertig ist der Hype. Es ist ein gutes Kinderbuch mit einigen Gruselmomenten, definitiv aber nicht blutig. Allerdings konnte es mich nicht vollends überzeugen, da es zwischenzeitlich hatte es einige Längen.

Gestalterisch ist das Buch 1a. Es leuchtet im Dunkeln, hat einen knallorangenen Buchschnitt und hat tolle Zeichnungen auch vereinzelt auf den Seiten. Im Regal wird die Trilogie sicherlich hübsch aussehen.

Das Buch hat kein offenes Ende, kann also als eigenständig angesehen werden und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie es um Charlie weiter gehen könnte. Eventuell neue Protagonisten ??

Fazit: Eine schaurige Geschichte, auch für Größere, die ein paar Längen aufweist.
****

Cover und Kurzbeschreibung via Dressler

the month: novembre

Gelesen: 15 Bücher / 3023 Seiten
Gehört: -
Tops und Flop





Abgebrochen: -

Neuzugänge: 9 Bücher
  1. Wie Sterne so golden - Marissa Meyer
  2. Das Haus des Hades - Rick Riordan
  3. Mord ist kein Kinderspiel - Alan Bradley
  4. Clara und die Magie des Puppenspielers - Laura Amy Schlitz
  5. Onkel Montagues Schauergeschichten - Chris Priestley
  6. Nightmares! Die Schrecken der Nacht - Jason Segel
  7. Das unsichtbare Mädchen - Charis Cotter
  8. Vera und das Dorf der Wölfe - Tyra Teodora Tronstad
  9. Winterapfelgarten - Brigitte Janson
Ausgeliehen: 6 Bücher
  • Als Opapi das Denken vergaß - Uticha Marmon
  • Hexe Lilli im Wunderland - Knister
  • Hexe Lilli im Fußballfieber - Knister
  • Abenteuerreise mit Hexe Lilli - Knister  
  • Waterfire Saga - Jennifer Donnelly
  • Magisterium - C. Clare, H. Black
Lese ich gerade: 3 Bücher
  • Agnes Grey - Anne Bronte
  • Darren Shan und die Flammen der Verdammnis 
  • Mystery Collection
SuB: aktuell bei 34 Büchern

Fazit: Huii, ganze 15 Bücher und über 3000 Seiten. Die Woche Urlaub und die drei Hexe Lilli Bücher machen sich direkt bemerkbar. Trotzdem ist mein SuB um 3 Bücher angestiegen und wird es wohl noch weiter machen im Dezember. So langsam weiß ich echt nicht mehr wohin mit den Büchern.

Tops habe ich dafür 2x vorhanden. Völlig unterschiedliche Themen und völlig verschiedene Zielgruppen haben es mir angetan. Auch das Flop war leicht gewählt, wobei ich von Magisterium auch recht enttäuscht war.

[short review] Onkel Montagues Schauergeschichten (Chris Priestley) ****


Onkel Montagues Schauergeschichten

Originaltitel: Uncle Montagues Tales of Terror
Autor: Chris Priestley

Verlag: oetinger
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Taschenbuch mit 223 Seiten

ISBN: 9783841502834
Preis: 7,99€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe:
1. Onkel Montagues Schauergeschichten
2. Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff
3. Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels

Kurzbeschreibung: Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?

Meinung: Nach den Schauergeschichten vom schwarzen Schiff musste ich die Reihe weiter lesen. Ein Glücksfall, das dieses Buch nun als Taschenbuch erschienen ist.

Edgar besucht seinen Onkel Montague in seinem Haus. Dort ist es immer schaurig und im Garten huschen Kinder umher. Aber Onkel Montague ist ein großartiger Geschichtenerzähler und man könnte glatt meinen, all diese Geschichten seien wahr, denn überall im Zimmer sind Dinge verstreut, die in den Geschichten vorkommen.

Enthalten sind mehrere schaurige Geschichten, aber auch die eigentliche Handlung ist nicht zu verachten. Sie gefielem mir nicht ganz so gut wie die vom schwarzen Schiff, da sie kein bestimmtes Thema verfolgen.

Es ist doch recht blutig und brutal, sodass ich es ab 12,13 Jahren erst empfehlen würde. Dafür sind die Zeichnungen wirklich großartig.

Fazit: Gruselige Kurzgeschichten für Jung und Alt.
****

Cover und Kurzbeschreibung via oetinger

Neuzugänge #357 - 362

Ach du Schande. Schon wieder neue Bücher. Mein kleiner SuB steigt und steigt und steigt. Hoffentlich komme ich im Urlaub noch zum Lesen der vielen tollen Bücher.

Beim Verlag habe ich Nightmares! Die Schrecken der Nacht angefragt und prompt bekommen. Das erste Lied der Meere ist ebenfalls ein ReziEx, dass ich von der Arbeit mitgenommen habe. Beide haben jedenfalls großartige Cover und ich freue mich schon aufs Lesen.


Die Seiten der Welt wurde mir mitgebracht. Alle waren so angetan von dem Buch, aber bisher ist es nicht zu mir durch gedrungen. Mal schauen, wie es mir gefallen wird. Momentan lese ich schon Das unsichtbare Mädchen und es gefällt mir super. Ich bin kurz vor der Hälfte und hoffe, es bleibt so gut. Nach der Info Mail vom Verlag habe ich es direkt angefragt und bereue es bisher nicht.


Und zu guter Letzt noch zwei Tauschticket Errungenschaften. Vera und das Dorf der Wölfe möchte ich eventuell auch verschenken, es aber vorher noch lesen, da es sich eigentlich sehr interessant anhört. Winterapfelgarten habe ich durch vorablesen entdeckt, leider aber nicht gewonnen.


Lovelybooks Leserpreis 2014


Wie jedes Jahr verlost LB den Leserpreis. Ich nominiere jedes Jahr fleißig mit und dieses Jahr hat man die Chance ein Paket von 50 Neuerscheinungen zu gewinnen, indem man auf den Leserpreis aufmerksam macht.

Ich liebe es durch die nominierten Bücher zu stöbern und zusätzlich zu meinen Favouriten noch andere Bücher zu entdecken. In manchen Kategorien kann ich aber leider auch gar nicht abstimmen, da ich in dem Genre gar nichts gelesen habe.


[short review] Hexe Lilli im Wunderland (Knister) *****

Hexe Lilli im Wunderland
Autor: Knister

Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: März 2012
Gebundene Ausgabe mit 136 Seiten

ISBN: 978-3401067100
Preis: 8,99€
Empfehlung: Ab 8 Jahren

Teil einer Reihe: Jain

Kurzbeschreibung: Diesmal hat Lilli eine besonders coole Idee, wohin ihr Hexensprung gehen soll. Sie schnappt sich eine Schneeflocke und zaubert sich zusammen mit ihrem Flugdrachen Hektor in die Winterberge, wo der Eisfürst den armen Frühlingskönig gefangen hält.

Meinung: Ein tolles Cover und eine tolle Kurzbeschreibung verlocken einen zum Lesen. In einem Rutsch habe ich die tolle Geschichte gelesen und war begeistert. Ich liebe die Zeichungen von Birgit Rieger.

Lilli hext sich ins Frühlingsland um dort dann festzustellen, das der König verschwunden ist und sie begibt sich auf die Suche nach ihm ins Winterland.

Fazit: Eine tolle Hexe Lilli Geschichte.
*****

Bild von mir und Kurzbeschreibung via amazon

[Rezension] Der Ozean am Ende der Straße (Neil Gaiman) ****

Der Ozean am Ende der Straße

Originaltitel: The Ocean at the end of the lane
Autor: Neil Gaiman

Verlag: Eichborn
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
eBook mit 238 Seiten

ISBN: 978-3-8387-5832-9
Preis: 13,99€
Empfehlung: ab 16 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen …
Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Meinung: Nach Coraline habe ich kein weiteres Werk des Autors gelesen, aber auch hier konnte ich wieder begeistert werden.

Der Mann, dessen Namen wir im Laufe des Buchs nie erfahren werden, ist wegen einer Beerdigung in der Nähe seiner alten Heimat. In überkommt das Bedürfnis seine alte Freundin Lettie Hempstock zu besuchen. An ihrem Haus angekommen fällt ihm ein, das diese doch nach Australien gegangen ist, aber nach und nach fällt ihm auch der Rest der Geschichte ein. Denn als Siebenjähriger hat er ein Abenteuer erlebt, dass er sich bis dahin nicht hat vorstellen können.

Er erlebt in fantastisches Abenteuer, dass nicht nur gute Seiten hat. Ist eine Katastrophe abgewendet, taucht die nächste auf und dann noch einmal so. Erwartete ich hier den Schluss, bekam ich nochmals die volle Ladung Spannung. Einerseits gut, andererseits schlecht. Ich hätte mir da einen schöneres Spannungsbogen gewünscht, der nicht abrupt endet, um dann wieder extrem da zu sein, sondern der konstant oben bleibt und steigt. Aber so ging es auch. Trotzdem war ich gefesselt von der Handlung und den Charakteren.


Ich sah die Erde, auf der ich mich seit meiner Geburt aufgehalten hatte, und ich begriff, wie zerbrechlich sie war – die Realität, die ich kannte, war eine dünne Glasur auf einem Geburtstagskuchen, in dem es vor Maden und Alpträumen und Hunger nur so wimmelte. 
Die Familie Hempstock ist nicht gerade gewöhnlich und das merkt auch der Junge sehr schnell. Obwohl man seinen Namen nie erfährt ist er der Protagonist und durch die Ich-Perspektive erhält man einen tollen und authentischen Einblick in sein Gefühlsleben. Lettie ist einem sofort symphatisch, ebenso wie die junge und die alte Mrs. Hempstock. Seine Familie dagegen hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack beim Lesen.

Schade fand ich, dass ich in der eBook Variante keine Bilder hatte. Allerdings weiß ich nicht, ob das dran lag, dass ich ein Leseexemplar hatte oder ob das allgemein bei den eBooks ist. Dabei sind die schwarz-weiß Zeichnung im Buch wirklich toll.


Fazit: Ein Buch für Jung und Alt über Freundschaft und Mächte, die nicht von dieser Welt sind.
****

Cover und Kurzbeschreibung via Bastei Entertainment

Neuzugänge #352 - 356

Dank eines amazon Gutscheins durften diese 2 Schätzchen bei mir einziehen. Band 3 Wie Sterne so golden von Marissa Meyer, die von Cinder handeln. Die Vorgänger habe ich bisher nur als eBook, werden aber noch irgendwann zu mir ziehen. Und von einem meiner Lieblingsautoren durfte der neueste Band der Helden des Olymp Reihe einziehen. Das Haus des Hades wird bald gelesen. Hier habe ich Band 3 auch nur als eBook, Band 1 und 2 aber in der gedruckten Version :)


Als Opapi das Denken vergaß war ein LE vom magellan Verlag und ihr seht das Lesezeichen, ich bin fleißig am Lesen. Ansonsten habe ich Tauschticke wieder für mich entdeckt und Mord ist kein Kinderspiel und Clara und die Magie des Puppenspielers ertauscht. Neu gekauft habe ich Hexe Lilli im Wunderland als Geschenk für meine Irgendwie-Schwester, möchte es dann aber selbst lesen, weil Lilli einfach mega cool ist :D :D :D



Ein Leseexemplar ist Magisterium Der Weg ins Labyrinth. Das muss einfach sein. Und Onkel Montagues Schauergeschichten habe ich neu gekauft. Ich freue mich schon drauf, mich zu gruseln :P


[Rezension] Vollkommen (Patricia Rabs) **

Vollkommen
Autor: Patricia Rabs

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: November 2014
Ebook mit 382 Seiten

ISBN: 978-3-646-60084-1
Preis: 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Vollkommen
2. noch keine weiteren Details

Kurzbeschreibung: Sie haben sich in einer streng regulierten Idealgesellschaft den besten Platz erobert: Die Familie der 17-jährigen Teresa Evans gehört zu den Privilegierten, die in Mitte wohnen dürfen. Ihr Blut wird seit Generationen als so wertvoll eingestuft, dass sie es spenden und dafür besser leben können. Doch mit Teresa kommt die Wende, sie hat die Einstufung zur Blutspende nicht bestanden. Wegen ihr könnten sie jederzeit in die Armutswelt der Randbezirke abgeschoben werden. Dorthin, wo auch Lukas wohnt. Der Junge, mit dem Teresa als Privilegierte niemals zusammen sein dürfte und der jetzt ihr einziges Licht im Dunkeln ist. Doch gerade Lukas besteht als Erster seines Stammbaums die Einstufung und gehört plötzlich zu den Privilegierten…

Meinung: Für mich klang der Klappentext sehr vielversprechend, aber im Endeffekt war es nur ein weiterer Dystopie Abklatsch.

Teresa weiß, dass es ihr in der Mitte eigentlich gut geht, sie sieht es immer wieder an den Kindern aus dem Rand, die sie unterrichtet. Trotzdem ist sie nicht zufrieden, nicht wirklich, denn eigentlich weiß sie ja doch nichts. Erst als sie ihr Blut einlesen lässt kommt es zur Katastrophe. Ihre Familie wird verschleppt und sie muss mit anderen über die Grenze fliehen. Was sie dort erwartet und und wer sie wirklich ist hätte sie sich im schlimmsten Albtraum nicht vorstellen können.

Klingt alles ganz nett, war es an sich auch, aber mich störten einige Dinge in diesem Buch. Aber zuerst zur Handlung. Die war typisch dystopisch. Junges, unscheinbares Mädchen wird plötzlich zum Schlüssel um das böse System zu stürzen und will damit eigentlich gar nichts zu tun haben. Trotzdem wird sie von ihren "Freunden" immer mehr hinein gedrängt.

Tess war absolut nervig. Schon lange hat mich eine Protagonistin nicht mehr so auf die Palme gebracht. Mal davon abgesehen, dass sie sich dringen einen Psychater suchen sollte um ihr "Kratzproblem" unter Kontrolle zu bekommen. Sie ist auch absolut launisch, natürlich nie mit Absicht, macht nie etwas falsch und hat von nichts eine Ahnung. Ein Beispiel ist, als sie sagt, sie kann von Luke nicht erwarten, dass ER sein leben für SIE aufs Spiel setzt. Ist ja nicht so, dass der arme bald alles verlieren wird was ihm wichtig ist. Oder auch als sie seine Berührung abwehrt und 2 Absätze später wundert sie sich, warum er nicht von ihr berührt werden will. Hallo..... da wird mir einfach nur schlecht.

Die Liebesgeschichte zu Lukas war auch absolut nicht nachvollziehbar. Ganz plötzlich bemerkt sie, dass sie schon seit Monaten verliebt ist. Aha. Und Lukas, der Draufgänger, wusste von Anfang an, dass sie etwas Besonderes ist, weil sie ihn nicht sofort an die Wäsche lies. Wahhhhhhhh. Ebenso ihre Freunde, die mal welche sind und dann ganz plötzlich eine Kehrtwende machen und Tess hassen. Wann, Wieso??

Zudem ist einfach alles zu wirr. Man erhält die wichtigsten Informationen, aber mehr hätte ich mehr schon gewünscht. Was genau ist das Pharmagon ? Wer steckt dahinter? Wie entstand das System?

Und zum Schluss hat die arme, schwache Tess einen Sinneswandel und will es dem System zeigen und hat keinerlei Ängste mehr. AHA. Madame, was ist denn mit dir durchgegangen ?? Zu viel fremde Luft geschnuppert ?

Fazit: Ganz nette Idee, aber die Protaginistin war einfach nur zum töten nervig !!!
**

Cover und Kurzbeschreibung via impress

Mein SuB (Stand 22.10.14)


Ein paar Bücher sind neu dazu gekommen, ein paar sind verschwunden. Wie geschrieben, der Stand ist vom 22.10.14, also nicht mehr ganz aktuell. Gerne mache ich mal in meinem Urlaub einen ausführlichen und aktuellen SuB Post :)

Die Bücher stehen direkt neben meinem Bett, auf dem umfunktionieren Nachttisch, der eigentlich eine kleine Küchenablage ist. So habe ich die Schätzchen direkt neben mir wenn ich schlafe. Insgesamt waren es da 32. Ungefähr.





[Rezension] Die Verborgene (Sarah Kleck)

Die Verborgene
Autor: Sarah Kleck

Verlag: dotbooks
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
eBook mit 462 Seiten

ISBN: 978-3-95520-703-8
Preis: 5,95€
Empfehlung: ab 15 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Verborgene
2. ?

Kurzbeschreibung: Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …

Meinung: Momentan brauche ich ein bischen frischen Wind, was meine Bücher angeht und auf der Suche nach neuen Autoren bin ich auf dieses Werk gestoßen.

Evelyn kommt neu ans College und sofort fällt ihr Blick auf Jared, und seiner auf Evelyn. Mit ihrer neugewonnen Freundin Sally macht sie sich auf die Suche nach Antworten und steht bald vor Antworten, die ihr ganzes Leben verändern.

Um was es genau geht müsst ihr selbst lesen. Ich kann euch sagen, es ist mal wieder was Neues und auf jeden Fall lesenswert. Auch die Charaktere sind absolut liebenswert und Evelyn eine starke Protagonistin, die sofort alle Symphatien auf ihrer Seite hat. Ebenso wie Jared, der Unnahbare Schönling. Bei Felix hatte ich sofort ein schlechtes Gefühl und Sally ist einfach herzallerliebst.

Anfangs stand ich dem Buch ein wenig skeptisch gegenüber, bin aber froh, meine Vorurteile überwunden zu haben und nach der Hälfte des Buchs konnte ich es auch kaum mehr aus der Hand legen. Durch die Ich-Perspektive bekommt man einen guten Eindruck in Evelyns Gefühlswelt und kann auch gut nachempfinden, wie es ihr geht.

Leider wusste ich nicht, das es sich hier um den Auftakt einer Reihe handelt und so wurde ich mit einem richtig fiesen Cliffhanger bestraft. Das hat auch die Buchwertung etwas runter gedrückt. Trotzdem macht es extrem Lust auf den nächsten Teil.

Fazit: Ein toller Auftakt um ein neues Thema mit einem fiesen Cliffhanger.
****

Cover und Kurzbeschreibung via dotbooks

Neuzugänge #329 - 351 [E-books, LE`s]

Eigentlich wollte ich im Oktober weniger kaufen, aber ja. Das Leben läuft nicht wie geplant :D Allerdings muss man mir zugute halten, das ich gar kein Geld ausgegeben habe. Vom cora Verlag habe ich diese 3 Bücher bekommen. Die besten Einmachrezepte, mystery collection und Historical Collection. Die werde ich im November erst lesen, bin aber schon sehr gespannt und die Rezepte sehen super lecker aus.


Killing Butterflies habe ich bei buchbotschafter gewonnen und der Postbote hat es dem Hund zu Fressen gegeben. Grrmml. Doofe Post. Das Buch ist gelesen und die Rezi folgt. Wirklich gut gefallen hat es mir nicht.


Alle Ebooks sind entweder Leseexemplare der jeweiligen Verlage oder ich habe sie bei Leserunden gewonnen. Am Abgrund seiner Seele und Die Verborgene habe ich schon gelesen. Eigentlich sind sie grundverschieden, aber das Setting ist gleich. Der Ozean am Ende der Straße, Zwischen Schnee und Ebenholz, Das Zeichen der Athene und Vollkommen sind noch ungelesen.


Schattenschrei interessiert mich sehr, aber ich habe Band 1 und 2 nicht gelesen, also muss das warten. Und aus Vegano Italiano werde ich ganz bald was nachkochen :)


Und zu guter Letzt. Klara schreibt mit blauer Tante. Auch schon gelesen und extrem unschlüssig was die Bewertung angeht. Ihr werdet es ja dann in der Rezi lesen.


[short review] Göttlich verdammt (Josephine Angelini)

Göttlich verdammt

Originaltitel: Starcrossed
Autor: Josephine Angelini

Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: Juni 2011
Ebook mit 496 Seiten

ISBN: 978-3-7915-2625-6
Preis: 9,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Göttlich verdammt
2. Göttlich verloren
3. Göttlich verliebt

Kurzbeschreibung: Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Meinung: Eigentlich hat mich diese Reihe nie angesprochen, aber Band 1 gab es irgendwann 2014 kostenlos, weswegen ich es mir doch geholt habe.

Helen wächst auf einer kleinen Insel auf und möchte keinesfalls Aufmerksamkeit auf sich ziehen, da sie sonst Krämpfe bekommt. Bis die Familie Delos auf die Insel zieht klappt das auch ganu gut. Aber als sie Lukas sieht, möchte sie ihn sofort töten. Alles wird immer seltsamer und Helen muss bald schwere Entscheidungen treffen.

Es hat unheimlich viele Parallelen zu Twilight. Unschuldiges Mädchen trifft große Familie. Kleines Dorf. Beschützerinstinkt. Und dann gehts typisch weiter mit Böse Mächte, bla bla. Trotzdem war es auf jeden Fall besser als Twilight. Die Handlung hatte Spannung, Tiefe und tolle Personen. Das Ende gefiel mir dann wieder weniger, aber das ist kein großes Ding. Auf jeden Fall möchte ich weiter lesen, aber ich habe wirklich Angst, dass es doof weiter gehen wird.

Fazit: Toller Auftakt einer Trilogie und die Mythologie ist auch super hineingearbeitet.
****

Cover und Kurzbeschreibung via oetinger

the month: octobre

Gelesen: 10 Bücher / 3426 Seiten
  1. Emma - Jane Austen **** (ohne Rezi)
  2. Emily lives loudly - Tanja Voosen ***` (eBook)
  3. Die Radleys - Matt Haig ***
  4. Vor uns das Leben - Amy Harmon ****`
  5. Der Sohn des Neptun - Rick Riordan ****
  6. Am Abgrund seiner Seele - Dania Dicken  (eBook) 
  7. Killing Butterflies -  M. Anjelais **
  8. Göttlich verdammt - Josephine Angelini (eBook)  
  9. Die Verborgene - Sarah Kleck (eBook)  
  10. Klara schreibt mit blauer Tante - Andrea Schomburg 
Gehört: -
Top und Flop

Abgebrochen: 3 Bücher
  • Im Hause Longboune - Jo Baker (habe Angst mir das Original kaputt zu machen :/aber es geht trotzdem gut aus, das musste ich einfach nachlesen ;D)
  • Christmasland - Joe Hill (zu langatmig)
  • Ich will dich nicht töten - Dan Wells (keine Lust auf endlos lange Reihen)
Neuzugänge: 19 Bücher
  1. Die Frau in Rot - Margot S. Baumann
  2. Tödliche Spiele - Suzanne Collins
  3. Der Fluch von Scarborough Fair - Nancy Werlin
  4. Agnes Grey - Anne Bronte
  5. Die Radleys - Matt Haig
  6. Der Außenseiter - Sadie Jones
  7. Die 5 Leben der Daisy West - Cat Patrick
  8. Mystery Collection 
  9. Historical Exklusiv
  10. Die Verborgene - Sarah Kleck (ebook)
  11. Am Abgrund seiner Seele - Dania Dicken  (ebook)
  12. Killing Butterflies - M. Anjelais
  13. Peace Food Vegano Italiano - Ruediger Dahlke  (ebook)
  14. Klara schreibt mit blauer Tante Andrea Schomburg
  15. Der Ozean am Ende der Straße - Neil Gaiman  (ebook)
  16. Schnee und Ebenholz - Ann-Kathrin Wolf  (ebook)
  17. Das Zeichen der Athene - Rick Riordan  (ebook)
  18. Vollkommen - Patricia Rebs (ebook)
  19. Schattenschrei - Erik Axl Sund (ebook)
Ausgeliehen: 1 Buch
  • Vor uns das Leben - Amy Harmon
Gewonnen: -

Lese ich gerade: 2 Bücher
  • Mystery Collection
  • Darren Shan und die Prophezeiungen der Dunkelheit
SuB: aktuell bei 31 Bücher und vielen eBooks

Top 3 Posts
  1. Rezi: Das verwunschene Karussell
  2. short review: Der Sohn des Neptun
  3. Arvelle Bestellung
Top 3 Suchbegriffe
  1. der kleine hobbit dtv junior 1974
  2. der look sophia bennet seite 12
  3. percy jackson schuber
Fazit: Neuzugänge ohne Ende. Das muss sich echt wieder ändern. Der SuB steigt und steigt und ich will den doch abbauen. Ich muss sagen, die eBooks helfen mir bei der Monatsstatistik super. Ich komme trotzdem auf viele Bücher und Seiten, obwohl es mir gar nicht so vorkommt. Zum Top muss ich wohl nicht viel sagen, das war eines meiner Jahreshighlights und Killing Butterflies war echt ne Enttäuschung. Die 2 ausstehenden Rezensionen folgen die Tage noch.

[Filmmonat] September / Oktober


The Help: Eine großartige Litarturverfilmung. Der Film ist natürlich ein bischen anders, aber trotzdem schön. Es geht um ein sehr schwieriges Thema, nämlich Mississippi in den 60er Jahren und und den dort herrschenden Rassenhass. Die junge Skeeter ist super symphatisch und ich liebe die Schauspielerin. Es lohnt sich für jeden, der solche Themen mag und auch gerne mal Neues entdeckt.


The Maze Runner: Hmm, eine sehr gehypte Buchverfilmung. Mir gefiel es nicht. Es war langatmig, man hatte keinerlei Informationen und der Showdown war auch recht unspektakulär und schnell abgehandelt.

Digimon - Der Film: Früher habe ich Digimon geliebt und auch jetzt schaue ich mir das noch gerne an. Der Film ist wirklich spitze. Die jungen Digiritter erleben ihr erstes Abenteuer im Kindesalter und müssen sich später gegen ein bösartiges Coputervirus behaupten. (Bei YT anschauen)

Verlobung auf Umwegen: Ein Film, bei dem man direkt weiß, wie es ausgeht und ihn trotzdem ansieht, weil man den Kitsch in dem Moment braucht.

[short review] Der Sohn des Neptun (Rick Riordan)

Der Sohn des Neptun

Originaltitel: The Son of Neptun
Autor: Rick Riordan

Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum:
Gebundene Ausgabe mit 544 Seiten

ISBN: 978-3-551-55602-8
Preis: 17,90€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Der verschwundene Halbgott
2. Der Sohn des Neptun
3. Das Zeichen der Athene
4. Das Haus des Hades
5. ?

Kurzbeschreibung: Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts – außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska …

Meinung: Endlich habe ich die Reihe weiter gelesen und mir gefiel es besser als Band 1.

Percy is auf der Flucht vor komischen Monstern und trifft durch Zufall auf das Camp Jupiter, in dem er dann auch aufgenommen wird. Aber lange bleiben kann er nicht, denn Frank und er erhalten zusammen mit Hazel einen Auftrag und müssen Thanatos befreien. Aber ihre Mission wäre ja langweilig, wenn nicht allerhand auf der Reise passieren würde.

Mir gefiel die Handlung sehr gut. Es war spannend und als Leser konnte man wieder viel entdecken. Ich habe mich gefreut, Percy in den Büchern zu haben. Er ist doch einfach der wahre Protagonist. Aber auch Hazel und Frank waren mir sehr symphatisch und besonders Frank sollte man wohl noch im Auge behalten.

Fazit: Wieder ein toller Band der Reihe.
****

Cover und Kurzbeschreibung via Carlsen

[short review] Vor uns das Leben (Amy Harmon)

Vor uns das Leben

Originaltitel: Making Faces
Autor: Amy Harmon

Verlag: Egmont Ink
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Broschierte Ausgabe mit 384 Seiten

ISBN: 978-3-86396-073-5
Preis: 14,99€
Empfehlung: ab 16 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Ambrose, der Star der Highschool, der Held einer ganzen Stadt. Er scheint alles zu haben – und doch kämpft er mit Problemen, die der Außenwelt verborgen bleiben. Bailey, der Junge im Rollstuhl. Er ist krank, weiß, dass er sterben wird. Und er lebt jeden Tag seines Lebens, als wäre es sein letzter. Fern, die schlau ist, aber nicht hübsch, und trotzdem in allem um sich herum das Schöne erkennt. Fern, Bailey und Ambrose. Drei Jugendliche in einer Kleinstadt in den USA, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Jugendliche, die dachten, sie wüssten, was das Leben für sie bereithält. Und denen das Schicksal in die Quere kommt …

Meinung: Schon in der Vorschau fiel mir dieses Buch auf und bei der nächsten Gelegenheit lieh ich es mir auch direkt aus.

Fern war nie besonders hübsch, alle Augen liegen auf ihrer Freundin Rita, aber trotzdem kann sie der Welt nicht böse sein und entdeckt immer wieder das Schöne an ihr. Sie ist verliebt in Ambrose, der Star der Highschool, auf dem ein unglaublicher Erfolgsdruck lastet. Er trifft mit seinen Freunden eine folgenschwere Entscheidung. Und dann ist da noch Bailey. Bailey, der seine Lebenslust trotz seiner Krankheit nie verloren hat.

Das Buch war einfach unglaublich schön. Es geht um Schönheit, um die äußerliche und die innere, und darum, das Leben so zu genießen wie es kommt und das Beste daraus zu machen. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen und musste an manchen Stellen sogar weinen, weil ich mich super mit Fern identifizieren konnte. Das Ende empfand ich aber als ein wenig kitschig.

Gesagt werden sollte auch, dass hier viele religiöse Aspekte ins Buch fließen. Mich persönlich störte es nicht, eher im Gegenteil, aber andere sicherlich schon.

Fazit: Ein neues Lieblingsbuch. Es war einfach eine wunderschöne Geschichte um das Leben.

Cover und Kurzbeschreibung via Egmont Ink

[short review] Die Radleys (Matt Haig)

Die Radleys

Originaltitel: The Radleys
Autor: Matt Haig

Verlag: rororo
Erscheinungsdatum: März 2012
Taschenbuch mit 432 Seiten

ISBN: 978-3-499-25527-4
Preis: 9,99€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Bishopthorpe, ein kleines Städtchen im Herzen Englands: Hier leben die Radleys. Vater Peter ist Arzt, Mutter Helen mit Leib und Seele Hausfrau und engagiertes Lesezirkel-Mitglied. Ihre Kinder Rowan und Clara besuchen das örtliche College. Eine Bilderbuchfamilie, geachtet bei Nachbarn und Freunden. Doch warum muss Rowan selbst im Winter Sonnenschutzfaktor 60 auflegen? Warum ist Clara Veganerin und hat dennoch nicht das Gefühl, sich gesund zu ernähren? Warum schmilzt der treue Ehemann Peter beim Anblick fremder weiblicher Nacken dahin? Warum verstummen alle Vögel, sobald ein Radley vor die Tür tritt? Und warum ist plötzlich alles voller Blut?

Meinung: Matt Haig war für mich nach Ich und die Menschen ein sehr interessanter Autor und so stoß ich nach ein bischen Recherche auf dieses Buch.

Die Radleys sind nach außen hin eine normale Familie. Aber die Eltern teilen ein Geheimnis und nachdem Clara einen Menschen verspeist hat müssen ihr und Rowan natürlich die Wahrheit gesagt werden. Die Vampire müssen nun damit klar kommen und zu allem Elend taucht auch noch Will, Peters Bruder, auf und stellt die Familie auf den Kopf.

Die Handlung ist auf den ersten und letzten 100 Seiten wirklich spannend, interessant und lustig, aber der Mittelteil ist ein wenig langatmig und nimmt die Lust.

Ansonsten sind die Charactere absolut liebenswert und die Story an sich super. Leider fehlte mir der Witz und den Charme, den ich aus Ich und die Menschen kannte.

Fazit: Tolle Grundstory, der Mittelteil schwächelt ein bischen, aber ansonsten super.
***

Cover und Kurzbeschreibung via rororo

[short review] Emily lives loudly (Tanja Voosen)

Emily lives loudly
Autor: Tanja Voosen

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: August 2014
Ebook mit 340 Seiten

ISBN: 978-3-646-60072-8
Preis: 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Verliebe dich in den besten Freund deines Bruders! Ausgerechnet über dieses Klischee möchte die siebzehnjährige Emily einen Film drehen. Und ganz klar selbst die Hauptrolle darin übernehmen. Nicht so klar ist allerdings, was daraufhin passiert. Wer könnte denn auch ahnen, dass Klischees nicht immer klischeemäßig verlaufen und dass dunkle Geheimnisse selbst dann ans Licht kommen, wenn man es mehr als alles andere verhindern will … Und wieso taucht Austin, der gutaussehende, aber absolut nicht vertrauenswürdige Bad Boy der Schule, plötzlich überall da auf, wo Emily ist? Aber ihr Blog heißt ja nicht umsonst »Emily lives loudly« und ist der perfekte Ort, um das alles sich und den anderen zu erklären.

Meinung: Mit Tanjas Büchern hatte ich ja keinen besonders guten Start, aber da sie ein ganz toller Mensch ist, wollte ich ihrem neuesten Werk eine Chance geben.

Emily hat eine Absage erhalten, aber sie bekommt eine 2. Chance. Sie beschließt einen Film über Liebe und Klischees zu drehen und schlingert immer weiter in die Welt der klischeebehafteten Welt. Auf ihrem Blog hält sie den Leser auf dem Laufenden und irgendwann stellt sich die große Frage, wie geht es weiter ?

Kurz gesagt geht es um Emily, Klischees, Liebe und es gibt super viele Anmerkungen über Filme und Bücher. Vielleser und Filmliebhaber werden sich köstlich über diese kleinen Witzchen amüsieren. Ich jedenfalls fand es ganz wunderbar, wenn auch stellenweise ein bischen zu viel.

Die Handlung war super vollgepackt mit Klischees, aber ich muss sagen, das einfach zu viele unterschiedliche Themen angeschnitten wurden. Und dann das eigentliche Thema war mir zu arg aus der Luft gegriffen und war meiner Ansicht nach, nicht realistisch und überzeugend geschrieben. Zudem war die Liebesgeschichte absolut vorhersehbar, wie auch andere Teile des Buchs.

 Fazit: Trotz der kleinen Unstimmigkeiten war es ein nettes Schmankerl für zwischendurch.
***`

Cover und Kurzbeschreibung via impress