[short review] Wie Monde so silbern (Marissa Meyer)

Wie Monde so silbern

Originaltitel: Cinder
Autor: Marissa Meyer

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
Ebook mit 416 Seiten

ISBN: 78-3-646-92588-3
Preis: 12,99€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Wie Monde so silbern
2. Wie Blut so rot
3. Wie Sterne so golden
4. noch keine näheren Infos

Kurzbeschreibung: Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Meinung: Extrem gehypt in der deutschen Buchszene, da bin ich ja immer etwas skeptisch. Diesmal war das aber gar nicht nötig.

Cinder ist Mechanikerin und lebt bei ihrem Vormund und deren Töchtern. Sie ist ein Cyborg und damit geächtet in der Gesellschaft. Nach einem Vorfall beschließt Adri Cynder der Wissenschaft zu spenden, um gegen die Blaue Pest anzukämpfen. Aber alles läuft anders als geplant.

Zuerst muss ich sagen, dass ich einfach schon bei 23% wusste, wer die Prinzessin ist und das soll wohl kaum gewollt sein. Aber das ist einfach so offensichtlich und wem das nicht klar war, spätestens nach der Hälfte, sollte wohl noch ein bischen darüber nachdenken.

Trotzdem war die Handlung spannend und interessant und sonst in keiner Weise vorhersehbar. Mir gefiel es richtig gut, wie Cinder hinter das Geheimnis kommt und wie sie sich mit Kai anfreundet, dem Sohn des Imperators.

Auch der Schreibstil und die Charaktere allgemein gefielen mir gut. Cinder ist eine tolle Protagonistin. Auch Peony war herzallerliebst.

Fazit: Ein gutes Buch, bei dem man das Wichtigste schon zu Anfang erkennen kann.
****`

Cover und Kurzbeschreibung via Carlsen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)