[Rezension] Soul & Bronze (Laura Kneidl)

Soul & Bronze
Autor: Laura Kneidl

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
eBook mit 548 Seiten

ISBN: 978-3-646-60055-1
Preis: 4,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Blood & Gold
2. Soul & Bronze
3. Magic & Platina

Kurzbeschreibung: Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...

Meinung: Direkt nachdem ich Blood & Gold beendet hatte musste ich mir das Buch kaufen und fing sofort an zu lesen

Nach dem Blutbad gab es viele Probleme und nun, knapp ein Jahr später, werden wieder Soull Hunter gesucht. Ella meldet sich freiwillig und mit ihrem neuen Partner Wayne muss sie es mit einem Poltergeist aufnehmen, der stärker ist, als anfangs gedacht.

Wieder konnte mich die Autorin mit der Handlung und den Charakteren fesseln. Das etwas mit dem Geist nicht stimmt ist von Anfang an klar und auch, dass der König der Vampire eine Rolle spielen wird. An sich ist es natürlich vorhersehbar und klischeehaft, aber trotzdem sehr gut. Ich hatte immer meinen Spaß und wollte das eBook gar nicht aus den Händen legen.

Von Band 1 kennen wir noch Warden und Cain, ebenso wie Wayne und Jules und andere Personen. Aber auch Neues erwartet uns hier, denn Geister spielten in Blood & Gold keine große Rolle. Besonders die kleine Nancy bleiben einem im Gedächtnis.

Allerdings fielen mir viele Rechtschreibfehler auf, mal fehlte ein Buchstabe, mal war der Satz grammatikalisch falsch oder es fehlten ganze Wörter. Da bei impress wohl ein Lektorat vorhanden ist muss ich das leider bemängeln.

Im April erscheint Band 3 Magic & Platina und auch diesen werde ich lesen und freue mich schon darauf.

Fazit: Tolle Atmosphäre, Charaktere und Schreibstil.
****

Cover und Kurzbeschreibung via impress

[Rezension] Blood & Gold (Laura Kneidl)

Blood & Gold
Autor: Laura Kneidl

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: Mai 214
eBook mit 416 Seiten

ISBN: 978-3-646-60054-4
Preis: aktuell 0,00€, ansonsten 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Blood & Gold
2. Soul & Bronze
3. Macig & Platina

Kurzbeschreibung: Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…

Meinung: Eigentlich hatte ich kein großes Interesse an dem Buch, aber da es momentan kostenlos (statt 3,99€) ist, habe ich es mir mal auf die kindle app geladen. Geschadet hat es keinesfalls.

Heute ist Cains großer Tag, mit ihren Cousin Jules möchte sie Blood Hunter, also Vampirjäger, und Partner werden. Stattdessen wird sie die Venatrix von Außenseiter und Rebell Warden, der natürlich gar keine Lust auf sie hat. Trotzdem raufen sich die beiden zusammen und kommen bald einem großes Geheimnis auf die Spur.

Niemals hätte ich gedacht, dass mir das Buch so gut gefallen wird. Ich wollte nur kurz auf einer Bahnfahrt reinlesen und habe dann nach meinem Termin bis spät in die Nacht gelesen. Die Handlung um Warden und Cain ist natürlich klischeehaft, aber die ganze Welt ist so neu und einzigartig und wirklich gut aufgebaut.

Cain, und auch Warden, waren mir gleich symphatisch und auch der Rest der vorkommenden Personen mochte ich gerne. Und auch der lockere Schreibstil konnte mich gleich fesseln. Band 2 habe ich danach auch gleich gekauft.

Fazit: Ein toller Auftakt, der nicht ganz, aber trotzdem gut überzeugen kann.
****`

Cover und Kurzbeschreibung via impress

[Ankündigung] Project 10 Books

Für mich beginnt heute, am 26.01.2015 das Project 10 Books. Einen Zeitraum setze ich mir nicht und ich habe auch ein paar Extra-Regeln. LeseExe, Tauschbücher etc sind erlaubt, dafür landet aber das neu eingezogene und ein Buch vom SuB auf dem Stapel. eBooks zählen gar nicht ! Daher denke ich, wird es länger bei mir dauern. Nur Kaufen ist nicht erlaubt. Alle 2 Wochen Montags wird ein Update auf meinem Blog zu finden sein.



Alle Bücher hat mir mein Freund ausgesucht. Vieles sind SuB Leichen. Nur das Haus des Hades habe ich mir rausgesucht, für die Carlsen Challenge. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Auswahl. Buch 2 und 3 sind 3 Geschichten in einem Buch, daher zählen die schon mal als 2 Extra Bücher, sollten Neuzugänge kommen ;)

Der Fluch von Scarborough Fair - Nancy Werlin

Die Schwester der Zuckermacherin / Aschenblüten - Mary Hooper

Die Macht des Zweifels / Auf den zweiten Blick - Jodi Picoult

Ein Teelöffel Land und Meer - Dina Nayeri

Du stirbst zuerst - Dan Wells

Traumsammler - Khaled Hosseini

Das Haus des Hades - Rick Riordan

Rabenmond - Jenny-May Nuyen

Clara und die Magie des Puppenspielers - Laura Amy Schlitz

Die Seiten der Welt - Kai Meyer

Zeigt her eure Lesezeichen #1

Lielan von Lielan reads <3 zeigt schon seit ein paar Monaten jeden Samstag einen Teil ihrer Lesezeichen Sammlung. So viele Lesezeichen wie sie habe ich gar nicht, ich hätte schon nach 3 oder 4 Posts aufhören müsen :D Jedenfalls freut sie sich darauf, wenn anderen auch mitmachen und da ich euch schon länger meine kleine Sammlung zeigen wollte, mache ich bei Zeigt her eure Lesezeichen mit.

Fangen wir mit diesen 2 Schätzchen an. Das obere, bunte Lesezeichen habe ich, glaube ich zumindest, von einer ehemaligen Freundin geschenkt bekommen. Es war bei Perlenketten und Kleinkram dabei, die ich meiner Mutter gegeben habe, das Lesezeichen habe ich aber behalten :p

Das schwarze Lesezeichen habe ich 2012 beim Leselurch gewonnen und sie hat es selbst gemacht. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und das Lesezeichen ist oft in Gebrauch, da es super handlich ist.


[Re-Read-Rezension] Flammender Zorn (Suzanne Collins)

Flammender Zorn

Originaltitel: Mockingjay
Autor: Suzanne Collins

Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Gebundene Ausgabe mit 428 Seiten

ISBN: 9783789132339
Preis: 39,99€ im Schuber
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Tödliche Spiele
2. Gefährliche Liebe
3. Flammender Zorn

Kurzbeschreibung: Der Weltbestseller von Suzanne Collins als Gesamtausgabe! Alle Bände der Bestsellertrilogie um Katniss, die gegen das Kapitol und um ihre Liebe kämpft, und dabei niemals ihre Ideale verrät. Große Gefühle in großartigen Büchern!

Meinung: Band 1 und 2 habe ich gehört und den 3. Band gelesen, da ich nachts meinen Freund nicht stören wollte.

Die Rebellen haben Katniss aus der Arena geholt, nur Peeta musste im Kapitol bleiben. Sie werden zu Spielsteinen in einem Spiel um Leben, Macht und Tod.

Diesen Band mag ich am liebsten, wobei natürlich alle gut sind. Die Handlung ist spannend und man bekommt ein paar Hintergrundinfos. Auch mit dem Ende bin ich zufrieden, mal von diesem einem Tod abgesehen, aber ich finde Katniss` Entscheidung gut.

Fazit: Eine Reihe, die sich immer wieder lohnt zu lesen und dessen Abschluss großartig ist. 
*****

Kurzbeschreibung via Oetinger

Filmjahr 2015 - Diese Filme möchte ich sehen !









Baymax kommt Anfang des Jahres (22.1.) in die Kinos und schaut nach einem lustigen Animationsfilm aus.

Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2 ist wohl verständlich, dass ich den auf jeden Fall im Kino anschauen werde. Da geht kein Weg dran vorbei. (19.11.)

The Visitor ist ein Dokumentarfilm, der sich wirklich interessant anhört. (5.2.)

Feriado. Erste Liebe ist ein Drama um das Leben und die junge Liebe. Schaut auch am besten den Trailer an. (19.2.)

Das Mädchen Hirut ist ebenfalls ein Drama mit einem sehr brisanten Thema. (12.3.)

Einen wahrlich schönen Film stelle ich mir bei In meinem Kopf ein Universum vor. (9.4.)


Auch die Minions werden auf jeden Fall geschaut. Ich hoffe, der Film wird auch lustig und nicht wieder ein öder Abklatsch. (2.7.)

Auch bei Hotel Transsilvanien 2 erhoffe ich mir Spaß und Action. (15.10.)

Girlhood handelt von einem Pariser Vorort und Marieme, die in falsche Kreise gerät und ist somit genau mein Genre. (26.2)



Allein der Titel sagt schon alles und ich bin gespannt ob es auch lustig wird in Der kleine Tod. Eine Komödie über Sex.  (5.3)


Weitere Filme, die mich ansprechen: Von glücklichen Schafen // A Blast - Ausbruch // Big Eyes // That lovely Girl //

[Rezension] Die Welt, wie wir sie kannten (Susan Beth Pfeffer) *`

Die Welt, wie wir sie kannten

Originaltitel: Life as we knew it
Autor: Susan Beth Pfeffer

Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum: September 2012
Taschenbuch mit 416 Seiten

ISBN: 978-3-551-31203-7
Preis: 9,99€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Die Welt, wie wir sie kannten
2. Die Verlorenen von New York
3. Das Leben, das uns bleibt

Kurzbeschreibung: Gespannt verfolgt Miranda zusammen mit ihrer Familie und der ganzen Nachbarschaft, wie ein Asteroid auf dem Mond einschlägt. Doch dadurch wird der Mond unerwartet aus seiner Umlaufbahn geworfen und die Welt gerät über Nacht aus den Fugen: Flutkatastrophen, Erdbeben und extreme Wetterumschwünge bedrohen die Zivilisation. Miranda und ihre Familie müssen lernen, dass gerade jetzt die kleinen Dinge zählen: Feuerholz, Klopapier, eine Dose Bohnen, Aspirin. Und dass sie alle zusammen sind.

Meinung: Ein hochgelobtes Buch in der Bloggerwelt.. nur bei mir wolltes wieder nicht gut ankommen.

Ein Asteroid schlägt auf dem Mond ein und dieser gerät aus seiner Umlaufbahn, was auf der Erde zu etlichen Naturkatastrophen kommt. Die Zivilisation ist schon bald eingestürzt und Miranda und ihre Familie müssen bald ums Überleben bangen.

Der Anfang des Buchs ist tatsächlich der interessanteste Teil der Geschichte, da passiert wenigstens was. Nach dem Aufprall fängt Mirandas Mutter an, Lebensmittel und dergleich daheim zu bunkern und bald besteht die Handlung nur noch aus belanglosen Details. Das gesamte Buch ist aus der Sicht Mirandas geschrieben, genau genommen schreibt sie in ihr Tagebuch, welches wir gerade lesen.

Das Ende war dann noch blöder. Spoiler ! Miranda geht in die Stadt um zu sterben, da sie ihrer Familie keine zusätzliche Last sein möchte (haha, die haben ja auch so viel Überlebenschancen), nur um dann dort den Bürgermeister vorzufinden, der Lebensmittel verteilt. Das Schlimmste ist überstanden ! Spoiler Ende !

Durch die Ich-Perspektive bekommt man nur wenig Einblick in das Gefühlsleben der anderen Personen und auch von Miranda selbst habe ich nichts mehr im Gedächtnis. Das ganze Tagebuch hätte man auch die Hälfte reduzieren können. Es war einfach nicht spannend, wenn es denn überhaupt eine richtige Handlung gab.

Schon nach 100 Seiten habe ich mich gelangweilt und hätte das Buch am liebsten abgebrochen. Die Reihe werde ich keinesfalls weiter verfolgen und auch dieses Buch wieder verkaufen/tauschen.

Fazit: Keine Handlung, nichtssagende Charaktere und Spannungslosigkeit.

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

[Vorschau] Fischer / Krüger



Das Gegenteil von Einsamkeit - Marina Keegan

Nur wenige Tage nach ihrem Yale-Abschluss stirbt die 22jährige Marina Keegan bei einem Autounfall. Und hinterlässt der Welt brillante Stories voller Lebenslust. ›Das Gegenteil von Einsamkeit‹ bewegt Millionen Menschen in hundert Ländern.
Marina Keegan war ein Ausnahmetalent. Sie vereint schwerelosen, sensiblen Optimismus mit literarischer Reife. Die Stories sind klangvoll, witzig, und doch gebrochen, manchmal wild und angriffslustig; sie sind ein stürmisches Plädoyer für die Jugend, die Lebensfreude, begeistern durch ihre Hoffnung und Entschiedenheit: Lasst euch nicht gleich von McKinsey anheuern, findet eure Bestimmung, habt Vertrauen in eure Zukunft! Eine flammende Aufforderung, die eigene Jugend und den Sinn des Lebens (wieder) zu entdecken.

zur Verlagsseite, ET März 2015


Wo geht’s denn hier zum Glück? - Maike van den Boom

Warum sind Menschen in anderen Ländern glücklicher als wir? Um das herauszufinden reist Maike van den Boom in die 13 glücklichsten Länder der Erde und spricht vor Ort mit Glücksforschern, Korrespondenten, Auslands-Deutschen und Menschen auf der Straße. Von Australien bis Island entdeckt sie ganz bestimmte Aspekte in der Lebenseinstellung, die dazu führen, dass Menschen mit ihrem Leben zufrieden sind. In einem sind sich alle einig: Glücklich zu sein, ist das Wichtigste im Leben. Und dafür strengen sich diese Menschen täglich an. Von ihnen können wir lernen. Vielleicht einen anderen Umgang mit der Zeit, mehr Vertrauen, mehr Konsens, mehr Gelassenheit, einfach ein stärkeres Wir-Gefühl. Das sind einige der Zutaten zum Glücklichsein, und diese fügen sich zu einem Rezept zusammen, das wir glücksbringend in unserem Leben umsetzen können.

zur Verlagsseite, ET April 2015



Extradunkel - Gabrielle Zevin

Einerseits die Gefühle eines jungen Mädchens und andererseits die Verantwortung einer erwachsenen Frau – diese Herausforderung musste Anya Balanchine schon als 16jährige meistern. Und auch jetzt, zwei Jahre später, zeigt sich ihr das Leben öfter bitter als süß. Um sich ihren Traum von einem Nachtclub zu erfüllen, in dem Kakao als Heilgetränk angeboten werden darf, geht Anya einen Deal mit ihrem ehemaligen Erzfeind Charles Delacroix ein. Und muss dafür mit Wins Liebe bezahlen, der ihr das nicht verzeihen kann. Oder vielleicht doch?

zur Verlagsseite, ET März 2015






Neuzugänge#391 - 400 !!!!!!!!!!!


Die ersten Neuzugänge im Jahr 2015 sind nach und nach bei mir eingetrudelt und ich freue mich über jedes einzelne Buch. Ich habe mir sogar 2 Bücher neu gekauft, der Rest ertauscht oder habe ich als Rezensionsexemplar bekommen. Nachdem ich im Dezember Wie Sterne so golden beendet habe, habe ich entschlossen, mir Band 1 und 2, also Wie Monde so silbern und Wie Blut so rot, zu kaufen, da ich diese bisher nur als eBook hatte. Gleich begonnen habe ich mit Das Zeichen der Athene und werde wohl auch direkt mit Band 4 Das Haus des Hades weiter machen, da wohl Band 3 einen mega Cliffhanger haben soll.


Bei Tauschticket habe ich Mord im Gurkenbeet und City of Bones ertauscht und bin mal gespannt, wie mir Letzteres gefallen wird. Flavia de Luce habe ich ja schon als Hörspiel gehört, weswegen es gleich ins Regal wandert.


Von BloggdeinBuch habe ich Liebe auf den ersten Stich erhalten. Durchgeblättert habe ich es schon, nun muss ich noch was daraus nähen. Habt ihr Interesse daran, die Sachen dann zu sehen ?


Wie Monde so silbern habe ich oben schon erwähnt und dann geht es auch schon zu den eBooks. Nicht zu sehen, da ich es nur auf dem PC gelesen habe, ist Knautsch und Schmatz, welches mir sehr gut gefallen hat. Neu eingezogen sind Blood & Gold (noch kostenlos!), Mehr als Freundschaft ?, Herzen aus Asche (noch kostenlos!) und Volturnus schläft. Alle Bücher konnte ich kostenlos bei amazon ergattern können, nur Letzteres habe sie als Rezensionsexemplare bekommen.


Filmmonat Dezember

Harry Potter 1 - 7.2: Innerhalb weniger Tage habe ich mit meinem Freund die ganze Reihe angeschaut. Meine Favouriten sind Band 1, 2, 6 und die beiden 7. Filme.  Im ersten Film ist mir ein kleiner Fehler aufgefallen, aber ansonsten sind die Bücher gut umgesetzt und man bekommt Lust diese wieder zu lesen. *****

Nightcrawler: Ein Film, der wachrütteln soll, was die amerikanischen Papparazzi angeht, aber meiner Meinung nach ist der Film zu langwierig und kommt nicht zum Punkt. ***

Der Grinch: Ein toller Film für die Weihnachtszeit, der jedes Jahr geschaut werden muss. Cindy-Lou ist ein tolles Mädchen und auch der Grinch hat es mir angetan. ****

Die Tochter von Avalon: Ein typischer Disney Film, auf den ich durch Zufall im TV gestoßen bin. Kann man mal gucken, braucht aber keine Wiederholung. Besonders der Endkampf war einfach nur lächerlich. **`

Ich.darf.nicht.schlafen: Ob das Buch gut umgesetzt ist kann ich leider nicht sagen, da ich das Buch  nicht gelesen habe. Den Film fand ich etwas schleppend und das Ende war mir zu Friede, Freude, Eierkuchen.

Mockingjay Part 1: Endlich wieder ein Film im Dezember, der mich begeistern konnte. Das Buch ist klasse umgesetzt und Spannung pur erwartet einen hier. Der Kinobesuch lohnt sich auf jeden Fall. *****

Pan`s Labyrinth: Ich liebe diesen Film und die Musik und die Bilder und einfach alles. Schon seit Jahren ein absoluter Lieblingsfilm von mir. ****



Maleficent: Hach, es hat so toll angefangen.. und dann taucht diese Jolie auf. Schlimm. Ich m ag die Frau nicht und Elle Fanning konnte es auch nicht wirklich besser machen. Die Handlung gefiel mir, hätte aber noch besser sein können. ***


Chrissies Lesechallenge 2015

Tatsächlich habe ich noch eine weitere Challenge gefunden, die mich anspricht, nämlich Chrissies Lesechallenge, bei der es hauptsächlich um Horror und Grusel gehen wird. Das Informationsvideo könnt ihr euch hier ansehen und auch eine passende Facebook Gruppe gibt es.


1. Crown the King - Lese ein Buch eines Königs. [Magic & Platina]
2. Horror pur - Lese ein Buch, dass dich so richtig schön mit ängstlicher Gänsehaut versorgt. [Bird Box]
3. Reread - Lese ein Buch erneut (Harry Potter und der Gefangene von Askaban)
4. Insane - Lese ein Buch, dass in einer Irrenanstalt spielt/dass einen psychisch kranken Protagonisten hat. [Nachruf auf den Mond]
5. Seltsam - Lese ein Buch, dass in einer Welt spielt, die sich von unserer unterscheidet. [Flammender Zorn]
6. Schinken - Lese einen richtigen Schinken (1000 Seiten oder mehr) [Harry Potter und der Orden des Phönix]
7. Inside out - Lese ein Buch, dessen Cover den Inhalt perfekt wiederspiegelt. [Harry Potter und der Feuerkelch]
8. Ende - Lese ein Buch vom Ende der Welt. [Warm Bodies]

[short review] Glückliche Menschen küssen auch im Regen (Agnès Martin-Lugand)

Glückliche Menschen küssen auch im Regen

Originaltitel: Les gens heureux lisent et boivent du café
Autor: Agnès Martin-Lugand

Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum: Januar 2015
Broschierte Ausgabe mit 208 Seiten

ISBN: 978-3-7645-0528-8
Preis: 14,99€
Empfehlung: für Erwachsene

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Seitdem ihr Mann Colin und ihre Tochter Clara bei einem Unfall starben, lebt Diane zurückgezogen. Der Einzige, den sie in ihre Wohnung lässt, ist ihr Freund Félix, mit dem sie bis vor einem Jahr ein Literaturcafé betrieben hat. Eines Tages jedoch beschließt sie Hals über Kopf, Paris zu verlassen und nach Irland zu ziehen, was ursprünglich einmal Colins Traum war. Ihr Ziel heißt: Mulranny. In dem kleinen Dorf am Meer hofft sie ein neues Leben aufbauen zu können – an einem Ort, an dem Claras Lachen nie erklang. Sie hätte aber nie erwartet, dass es ausgerechnet im regnerischsten Kaff der Welt jemanden gibt, der wieder Licht in ihr Leben bringt …

Meinung: Ich hatte Lust auf ein, mir unbekannteres und frisches Genre und so entdecke ich per Zufall dieses Buch.

Diane hat ihre Familie verloren. Nach über einem Jahr beschließt, dass sie in ihrem momentanen Zustand nicht weiterleben kann und zieht kurzerhand nach Irland. Dort trifft sie erstmals auf Ruhe, freundliche Kellner und einen Mann, der ihr so gar nicht in den Kram passt.

Schon der Anfang gefiel mir. Es geht um den Tod von Colin und Clara und es tat mir so im Herz weh, dass ich fast in der Bahn weinen musste. Die Autorin weiß also auf jeden Fall, wie man Gefühle vermittelt. Im Laufe des Buches sind die Emotionen nicht so stark, aber trotzdem noch greifbar.

Es war wirklich schön mit anzusehen, wie Diane langsam auftaut und wieder Freude am Leben entdeckt. Nur das Ende mochte ich nicht so gerne. Für Diane hätte ich mir gerne ein Happy-End gewünscht. In der ein oder anderen Form gibt es das auch, aber ich hätte es mir anders gewünscht. Andere werden damit bestimmt vollkommen zufrieden sein.

Fazit: Berührend und aufwühlend und wirklich schön. 
****

Cover und Kurzbeschreibung via blanvalet

[short review] Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Joanne K. Rowling)

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Originaltitel: Harry Potter and the Prizoner of Azkaban
Autor: Joanne K. Rowling

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: August 1999
Gebundene Ausgabe mit 480 Seiten

ISBN: 978-3-551-35403-7
Preis: 16,90€
Empfehlung: ab 10 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. und der Stein der Weisen
2. und die Kammer des Schreckens
3. und der Gefangene von Askaban
4. und der Feuerkelch
5. und der Orden des Phönix
6. und der Halbblutprinz
7. und die Heiligtümer des Todes

Kurzbeschreibung: Diesmal läuft in den Ferien alles gründlich schief. Weil Harry seine schreckliche Muggeltante mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat, droht ihm jetzt der Schulverweis. Doch Harry darf zurück nach Hogwarts - und alle behandeln ihn plötzlich wie ein rohes Ei. Liegt das daran, dass ein gefürchteter Verbrecher es auf ihn abgesehen hat? Zusammen mit Ron und Hermine geht Harry der Sache nach. Und stößt auf jede Menge Geheimnisse.

Meinung: Der dritte Band der Harry Potter Reihe kann seine Leser wieder überzeugen, ich persönlich finde ihn nicht so interessant.

Trotzdem ist er, wie alle Bände, ein Highlight und immer wieder schön zu lesen. Im dritten Schuljahr muss Harry besonders auf sich achten, denn der Massenmörder Sirius Black ist angeblich hinter ihm her. Es passiert allerhand im Schloss und Harry und seine Freunde landen wieder in einer verzwickten Situation.

Wie schon geschrieben mag ich diesen Band nicht so gerne. Warum ? Kann ich selbst nicht beschreiben. Irgendwie finde ich es störend, dass nach dem Ende noch ein Ende kommt. Die Leser wissen was ich meine. Außerdem finde ich die Thematik um Black einfach nicht so spannend. Klar, man erfährt einiges über Harrys Vergangenheit und das ist wahrlich interessant und mit Lupin taucht ein toller neuer Charakter auf.

Fazit: Harry muss sich einem neuen Abenteuer stellen und findet neue Freunde, wieder eine tolle Geschichte. 
****

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

(Halb-)Jahresstatistik 2014

Halbjahr Juli - Dezember 2014

Gelesen: 66 Bücher
Neu: 87 Bücher

Jahresstatistik 2015

Gelesen: 102
Neuzugänge: 140

Tops und Flops vom 1. Halbjahr sind hier zu finden.

Tops



Flops


Top Ten Thursday #7 Highlights aus 2014


Mein letzter TTT Post ist schon über 1 Jahr her, da wurde es Zeit, dass ich  mal wieder teilnehme. Das Thema ist ...




Und das sind meine. Gleich vorab. Wie Blut so rot steht stellvertretend für Wie Monde so silbern, aber da dieses nur als eBook vorhanden ist und ich euch kein Verlagsbild zeigen wollte, eben Band 2. 

Der Schatten der Schlange // Wie Monde so silbern // Schauergeschichten vom schwarzen Schiff // Das Blubbern von Glück // Das  unsichtbare Mädchen // Das nachtblaue Kleid // Vor uns das Leben // Die Schatten von London // Winterapfelgarten // Stolz und Vorurteil 

[Rezension] Das Mädchen, das Geschichten fängt (Victoria Schwab) **

Das Mädchen, das Geschichten fängt

Originaltitel: The Archived
Autor: Victoria Schwab

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: Juli 2014
Broschierte Ausgabe mit 432 Seiten

ISBN: 978-3-453-41033-6
Preis: 13,99€
Empfehlung: ab 15 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Das Mädchen, das Geschichten fängt
2. The Unbound
?

Kurzbeschreibung: Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Meinung: Schon lange steht das Buch auf meiner Wunschliste und bei einer Leserunde von wasliestdu hatte ich Glück. Leider gefällt mir das Buch nicht.

Mac zieht mit ihren Eltern in ein altes Hotel und eröffnen zudem ein Cafè. Doch Mac hat ein Geheimnise. Sie ist Wächterin des Archivs und bringt verwirrte Chroniken zurück. Doch über den Tod ihres Bruders Ben ist die ganze Familie noch nicht hinweg und Mac schleicht sich verbotenerweise öfter zu seiner Chronik. Doch bald merkt sie, dass mindestens doppelt so viele Chroniken wie sonst verschwinden und sie ist auf Hilfe angewiesen.

Es hätte so eine spannende Geschichte werden können, stattdessen plätschert es so vor sich her und wenn dann tatsächlich etwas passiert denkt man sich nur, und das wars jetzt ? Das große Geheimnis habe ich mir um einiges größer, spannender und geheimnisvoller vorgestellt. Und nicht so vorhersehbar und langweilig.

Das Ende war absolut lachhaft und eigentlich hätte man sich mindesten 200 Seiten, wenn nicht sogar das komplette Buch sparen können. Zwischendurch kamen immer mal wieder Szenen, in denen Mac und ihr Großvater reden und er ihr viel über das Archiv beibringt. Man erfährt ein paar interessante Dinge, aber im Prinzip war es unnötig.

Auch die Charaktere waren mir nicht sonderlich symphatisch. Mac lebt für ihren Job, man erfährt nur wenig von ihr und fragt sich, wie ihr normales Leben mit Schule aussieht, bzw. wie sie seit ihrem 12. Lebensjahr so ein Leben führen kann, ohne das ihre Eltern etwas merken.

Die Freundschaft zwischen ihr und Wes bleibt oberflächlich, einzig ihr Job verbindet sie und warum die junge Dame ganz plötzlich wild mit einem Fremden knutscht, und das mehrmals, bleibt ebenso ein Geheimnis wie die Frage, warum ich das Buch überhaupt gelesen habe.

Fazit: Flache Handlung, unsymphatische Charaktere und Fantasy, die nicht überzeugt.
**

Cover und Kurzbeschreibung via Heyne

[Blogtour] Autorenportrait Agnès Martin-Lugand (+ Verlosung)

Im Rahmen der Blogtour zu Glückliche Menschen küssen auch im Regen von Agnès Martin-Lugand möchte ich euch heute etwas über die Autorin selbst erzählen. Und am Ende erwartet auch noch eine Verlosung, also dranbleiben.

Agnès Martin-Lugand teilte 3 Jahre ihr Leben mit der Protagonstin Diane, veröffentliche ihr Werk selbst und nun wurde ihr Debut sogar ins Deutsche übersetzt. So eine Story wünscht sich wohl jeder Autor. Bevor Frau Martin-Lugand jedoch anfing Bücher zu schreiben studierte sie angewandte Psycholgie und während ihrer Elternzeit kam ihr die Idee zu Glückliche Menschen küssen auch im Regen. Mittlerweile ist sie verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Rouen in der Normandie. 

An was sie gerade schreibt bleibt ihr Geheimnis, aber sie verrät uns ihre Inspiration, nämlich die Musik. Diese lässt sie direkt in die Emotionen und Atmosphäre hineinversetzen. Aber sicherlich werden auch die Brontë-Schwester, Jane Austen und Märchen nicht ganz unschuldig sein, denn das liest sie am liebsten.



Rechte liegen beim Blanvalet Verlag

Die 36-jährige Autorin wurde aber, wer hätte es geahnt, am meisten durch das Fernsehen inspiriert. Dort sah sie eine Reportage über ein kleines, ländliches und sehr friedliches Dorf und sie fragte sich, was sie dazu bringen würde, an solch einen Ort zu ziehen. Die Antwort war schnell gefunden als sie an ihre Familie dachte. Und so entstand die Grundidee von  Glückliche Menschen küssen auch im Regen.


Obwohl Diane ihre Lieblingsfigur ist, war die schlimmste Szene die Colins und Claras Tod und der Besuch auf dem Friedhof. Trotz der Ereignisse kann die Autorin das Buch in genau diesem Satz beschreiben:



Kann unser Leben die Oberhand wieder zurückgewinnen, wenn wir es bereits abgeschrieben haben?„
Passt sehr gut zu ihrem Lebensmotto. Carpe Diem. Nutze den Tag. Und genau das macht sie. Wenn sie nicht gerade an weiteren Büchern schreibt,  kümmert sich natürlich um ihre Kinder und liest sie viel. Zuletzt gelesen hat sie  Die Tore der Welt von Ken Follett, Le quatrième mur von Sorj Chalandon (zu seinen Bücher bei dtv) und L'instant précis où les destins s'entremêlent von Angélique Barbérat (noch nicht ins Deutsche übersetzt).

Sicherlich ist auch noch interessant, dass Frau Martin-Lugand Höhenangst und wenig Selbstbewusstsein hat. Ihre verträumte Ader lässt sie trotzdem nicht vergessen, dass das, was sie gerade erlebt, jeden Moment vorbei sein könnte. Außerdem würde sie sich sehr über Mails und Nachrichten von ihren Lesern bekommen und sie entschuldigt sich schon im Voraus, das ihr Englisch schlecht ist und sie sonst keinerlei Fremdsprachen kann. 

Zu guter Letzt möchte ich euch noch auf die Facebook Seite der Autorin aufmerksam machen. Ich kann leider kein Französch, aber diese wirkt sehr symphatisch. Auch das Buch kann ich euch ans Herz legen, es war wirklich wunderschön und meine Rezension wird die Tage noch folgen.


Insgesamt wird es 10 Exemplare von Glückliche Menschen küssen auch im Regen zu gewinnen geben und jeder, der ein Kommentar und seine E-Mail Adresse hinterlässt landet direkt im Lostopf. Am 10.1. wird Susanne von Literaturschock die Gewinner bekannt geben. Teilnehmen könnt ihr bis 8.1.14. Die Gewinner könnt ihr hier nachlesen und wurden per Mail benachrichtigt.

Gestern war nicigirl85 mit ihrem Beitrag über Trauer und deren Bewältigung dran (wirklich sehr empfehlenswert) und morgen wird Lunas Leseecke ein Interview mit Diane, der Protagonistin, führen.

[want to read] Januar 2015





Die Welt wie wir sie kannten - Susan Beth Pfeffer möchte ich für die carlsen Challenge lesen.

Das Mädchen, das Geschichten fängt - Victoria Schwab lese ich momentan für eine Leserunde, konnte mich aber noch nicht überzeugen.

Solange du schläfst - Antja Szillat interessiert mich eigentlich wenig, daher werde ich, sollte es mir nicht gefallen, abbrechen.

Harmonie mit der Natur: Gedichte - Rita Höft ist mal ganz abseits meines gewohntes Genres.

Schuldig - Jodi Picoult Ich bin gespannt ob mich eine meiner Leiblingsautorinnen und ich bin gespannt ob sie mich wieder begeistern kann.

Neuzugänge #384 - 390 (Panem + Hörbuch)


Die letzten Neuzugänge 2014 tauchen noch im neuen Jahr auf. Ein echter Kinderbuchklassiker hat sich in mein Regal geschlichen. Pippi Langstrumpf habe ich in den letzten 6 Monaten fast täglich in dieser Ausgabe gesehen und dann musste ich mir die Gesamtausgabe einfach auch besorgen. Beim wasliestdu Adventskalender hatte ich Glück und habe Krähenmädchen gewonnen und auf der gleichen Seite ein Leseexemplar für eine Leserunde zu Das Mädchen, das Geschichten fängt.


Bei Das Mädchen mit dem Haifischherz bin ich wirklich sehr gespannt wie es mir gefallen wird, da die Rezensionen doch relativ schlecht ausfallen. Und zu guter Letzt zu meiner Panem Ausbeute. Das Hörbuch ist ungekürzt und ein echter Preisknüller mit knapp 30€, wenn man bedenkt, dass die gekürzte Version für den gleichen Preis zu bekommen ist. Und auch der Schuber ist ein echter Hungucker und lohnt sich preislich. Die Büchern wandern direkt ins Regal, da ich sie schon vor ein paar Jahren gelesen habe.




[short review] Wie Sterne so golden (Marissa Meyer)

Wie Sterne so golden

Originaltitel: Cress
Autor: Marissa Meyer

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum:
Hardcover mit 576 Seiten

ISBN: 978-3-551-58288-1
Preis: 19,90€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Wie Monde so silbern
2. Wie Blut so rot
3. Wie Sterne so golden
4. Wie Schnee so weiß

Kurzbeschreibung: Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

Meinung: Lange hat es gedauert bis ich endlich zu diesem 3. Band griff  und enttäuscht wurde ich wieder nicht.

Cinder, Thorne, Iko, Wolf und Scarlet sind mittlerweile auf der Flucht, wollen aber Cress retten, die Spionin von Levana. Doch sie werden in eine Falle gelockt und werden getrennt. Nun ist Cinder mit Wolf auf sich allein gestellt, hat jedoch Glück und landet in Afrika. Auch Thorne und Cress überleben, müssen nun aber den Weg durch die Wüste finden. Und Scarlet hat es wohl am schlimmsten erwischt.

Wieder eine spannende Handlung, die nichts anbrennen lässt. Ich mag Cress unheimlich gerne, ebenso wie die anderen Charaktere. Trotzdem muss ich sagen, dass man das Buch auch 100 Seiten dünner machen könnte, da doch viel Geplänkel ist.

Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die Lust auf den nächsten Band macht.
****

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

[Blogtour] Glückliche Menschen küssen auch im Regen


Hallo ihr Lieben,

zum ersten Mal in meiner Buchbloggerzeit mache ich bei einer Blogtour zu einem Buch  mit. Gewähltes Buch ist Glückliche Menschen küssen auch im Regen von Agnès Martin-Lugand. Mir persönlich hat ihr Buch sehr gut gefallen und ich werde sicherlich noch m ehr von ihr lesen. Am 6.1, also Dienstag, kommt mein Beitrag, nämlich ein tolles Autorenportrait von  Agnès Martin-Lugand.

Gewinnen kann man eines von zehn Exemplares des Buch und dazu müsst ihr nur bei den einzelnen Beiträgen der Tour ein Kommentar und eure Mail-Adresse hinterlassen.




Seitdem ihr Mann Colin und ihre Tochter Clara bei einem Unfall starben, lebt Diane zurückgezogen. Der Einzige, den sie in ihre Wohnung lässt, ist ihr Freund Félix, mit dem sie bis vor einem Jahr ein Literaturcafé betrieben hat. Eines Tages jedoch beschließt sie Hals über Kopf, Paris zu verlassen und nach Irland zu ziehen, was ursprünglich einmal Colins Traum war. Ihr Ziel heißt: Mulranny. In dem kleinen Dorf am Meer hofft sie ein neues Leben aufbauen zu können – an einem Ort, an dem Claras Lachen nie erklang. Sie hätte aber nie erwartet, dass es ausgerechnet im regnerischsten Kaff der Welt jemanden gibt, der wieder Licht in ihr Leben bringt …






Ablauf der Blogtour

04.01. "Regenwetter" auf Schattenwege
05.01. "Trauer und Trauerbewältigung" bei nicigirl85s Welt
06.01. Autorenportrait auf mir
07.01. Interview des Hauptcharakters bei Lunas Leseecke
08.01. "Der perfekte Kuss" auf Schattenwege

09.01. #notjustsad auf Literaturschock
10.01. Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner auf Literaturschock

Cover und Kurzbeschreibung via blanvalet und auch ein großes Danke an den Verlag für die Unterstützung.

the month: december

Gelesen: 17 Bücher, davon 8 eBooks / 4355 Seiten
  1. Harry Potter und der Stein der Weisen - J.K. Rowling ***** 
  2. Darren Shan und die Flammen der Verdammnis (ohne Bewertung + Rezi)
  3. Glaskinder - Kristina Ohlsson ****
  4. Verträumt, verpeilt und voll verliebt - Kerstin Gier (eBook) (zu meiner Rezi auf amazon) ***
  5. Von Träumen entführt - Amy Plum (eBook) (zu meiner Rezi auf amazon) ****
  6. Eine Liebe für die Ewigkeit - Gabriella Engelmann (eBook) (zu meiner Rezi auf amazon) ** 
  7. Das erste Lied der Meere - Jennifer Donnelly (Rezi folgt im März zum ET) ***`
  8. Schlaflos: Eine nächtliche Kurzgeschichte - Manfred Sutor (eBook) (zu meiner Rezi auf amazon) ***
  9. Die Schatten von London - Maureen Johnson ****' 
  10. Vera und das Dorf der Wölfe - Tyra Teodora Tronstad **` 
  11. Harry Potter und die Kammer des Schreckens - J.K.Rowling ****`
  12. Göttlich verloren - Josephine Angelini (eBook) **`
  13. Internat auf Probe - Dagmar Hoßfeld ****
  14. Das kleine Mädchen - Jenna Rick (eBook) (ohne Bewertung + Rezi)  
  15. Lucy & Luc - Abelia Like (eBook) (ohne Bewertung + Rezi)  
  16. Blinde Sekunden - Sonja Rüther (eBook) **´
  17. Wie Sterne so golden - Marissa Meyer ****
Gehört: -

FLOP & TOP




Abgebrochen: -

Neuzugänge: 24 Bücher, davon 7 eBooks
  1. Die Schatten von London - Maureen Johnson
  2.  Halunken, Tod und Teufel - Alan Bradley
  3. Glaskinder - Kristina Ohlsson
  4. Solange du schläfst - Antje Szillat
  5. Eine Liebe für die Ewigkeit - Gabriella Engelmann (eBook)
  6. Finstermoos: Aller Frevel Anfang - Janet Clark  (eBook)
  7. Edelherb - Gabrielle Zevin  (eBook)
  8. Göttlich verloren - Josephine Angelini  (eBook)
  9. Ewiglich die Sehnsucht - Brodi Ashton  (eBook)
  10. Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis - Eric Elfman  (eBook)
  11. Der Gentleman mit der Feuerhand - Derek Landy
  12. Carlotta: Internat auf Probe - Dagmar Hoßfeld
  13. Die tödliche Tugend der Madame Blandel - Marie Pellissier
  14. Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb - Clare Furniss
  15. Dolfi und Marylin - Francois Saintonge
  16. Dunkler als der Tod - Donna Malane
  17. Harmonie mit der Natur - Rita Höft
  18. Das Mädchen, das Geschichten fängt - Victoria Schwab
  19. Blinde Sekunden - Sonja Rüther (eBook)
  20. Vor uns das Leben - Amy Harmon
  21. Pippi Langstrumpf: Gesamtausgabe -  Astrid Lindgren
  22. Panem Hörbuch - Suzanne Collins
  23. Panem Schuber  - Suzanne Collins
Ausgeliehen: -

Gewonnen: 1 Buch
  • Krähenmädchen - Erik Axl Sund
Lese ich gerade: 2 Bücher
  • Das Mädchen, das Geschichten fängt - Victoria Schwab
  • Agnes Grey - Anne Brontë
SuB: aktuell bei 44 Büchern und unzähligen eBooks

Fazit: Wow, das ist wohl mein Rekord was gelesene und gekaufte Bücher angeht. Ich habe sogar die 4000 Seiten geknackt und das ist echter Rekord für mich. Zum Glück sind die Neuzugänge nicht ganz so hoch wie die Zahl vermuten lässt, denn die 3 Panem Bücher und viel eBooks sind schon gelesen bzw nur Kurzgeschichten. Auf jeden Fall hoffe ich, dass ich die Anzahl der gelesenen Bücher beibehalten kann. 

Auf ein neues Lesejahr.