[Blogtour] Autorenportrait Agnès Martin-Lugand (+ Verlosung)

Im Rahmen der Blogtour zu Glückliche Menschen küssen auch im Regen von Agnès Martin-Lugand möchte ich euch heute etwas über die Autorin selbst erzählen. Und am Ende erwartet auch noch eine Verlosung, also dranbleiben.

Agnès Martin-Lugand teilte 3 Jahre ihr Leben mit der Protagonstin Diane, veröffentliche ihr Werk selbst und nun wurde ihr Debut sogar ins Deutsche übersetzt. So eine Story wünscht sich wohl jeder Autor. Bevor Frau Martin-Lugand jedoch anfing Bücher zu schreiben studierte sie angewandte Psycholgie und während ihrer Elternzeit kam ihr die Idee zu Glückliche Menschen küssen auch im Regen. Mittlerweile ist sie verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Rouen in der Normandie. 

An was sie gerade schreibt bleibt ihr Geheimnis, aber sie verrät uns ihre Inspiration, nämlich die Musik. Diese lässt sie direkt in die Emotionen und Atmosphäre hineinversetzen. Aber sicherlich werden auch die Brontë-Schwester, Jane Austen und Märchen nicht ganz unschuldig sein, denn das liest sie am liebsten.



Rechte liegen beim Blanvalet Verlag

Die 36-jährige Autorin wurde aber, wer hätte es geahnt, am meisten durch das Fernsehen inspiriert. Dort sah sie eine Reportage über ein kleines, ländliches und sehr friedliches Dorf und sie fragte sich, was sie dazu bringen würde, an solch einen Ort zu ziehen. Die Antwort war schnell gefunden als sie an ihre Familie dachte. Und so entstand die Grundidee von  Glückliche Menschen küssen auch im Regen.


Obwohl Diane ihre Lieblingsfigur ist, war die schlimmste Szene die Colins und Claras Tod und der Besuch auf dem Friedhof. Trotz der Ereignisse kann die Autorin das Buch in genau diesem Satz beschreiben:



Kann unser Leben die Oberhand wieder zurückgewinnen, wenn wir es bereits abgeschrieben haben?„
Passt sehr gut zu ihrem Lebensmotto. Carpe Diem. Nutze den Tag. Und genau das macht sie. Wenn sie nicht gerade an weiteren Büchern schreibt,  kümmert sich natürlich um ihre Kinder und liest sie viel. Zuletzt gelesen hat sie  Die Tore der Welt von Ken Follett, Le quatrième mur von Sorj Chalandon (zu seinen Bücher bei dtv) und L'instant précis où les destins s'entremêlent von Angélique Barbérat (noch nicht ins Deutsche übersetzt).

Sicherlich ist auch noch interessant, dass Frau Martin-Lugand Höhenangst und wenig Selbstbewusstsein hat. Ihre verträumte Ader lässt sie trotzdem nicht vergessen, dass das, was sie gerade erlebt, jeden Moment vorbei sein könnte. Außerdem würde sie sich sehr über Mails und Nachrichten von ihren Lesern bekommen und sie entschuldigt sich schon im Voraus, das ihr Englisch schlecht ist und sie sonst keinerlei Fremdsprachen kann. 

Zu guter Letzt möchte ich euch noch auf die Facebook Seite der Autorin aufmerksam machen. Ich kann leider kein Französch, aber diese wirkt sehr symphatisch. Auch das Buch kann ich euch ans Herz legen, es war wirklich wunderschön und meine Rezension wird die Tage noch folgen.


Insgesamt wird es 10 Exemplare von Glückliche Menschen küssen auch im Regen zu gewinnen geben und jeder, der ein Kommentar und seine E-Mail Adresse hinterlässt landet direkt im Lostopf. Am 10.1. wird Susanne von Literaturschock die Gewinner bekannt geben. Teilnehmen könnt ihr bis 8.1.14. Die Gewinner könnt ihr hier nachlesen und wurden per Mail benachrichtigt.

Gestern war nicigirl85 mit ihrem Beitrag über Trauer und deren Bewältigung dran (wirklich sehr empfehlenswert) und morgen wird Lunas Leseecke ein Interview mit Diane, der Protagonistin, führen.

Kommentare:

  1. Das was hier über die Autorin berichtet wurde, hpört sich richtig gut an und macht sie mir auf Anhieb sympathisch. Ich glaube, wenn man Familie hat, wirkt ein Dorf tatsächlich ganz anders als eine Stadt. Es bietet mehr Schutz und weniger Anonymität und in dieser Lebensphase ist es daher vielleicht etwas, was viele Menschen gerne in Anspruch nehmen. Wobei man natürlich auch in einer Stadt im Regen küssen an, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ja sorry, ich kann kein Französisch und habe auch keinen Zugang zu Facebook, aber der Spruch Carpe Diem gefällt mir sehr gut.

    Denn man sollte jeden Tag nutzen und nicht einfach dahin gleiten lassen. Denn wie schnell kann das Leben vorbei sein oder?

    LG..Karin..

    PS: Persönliche Daten dann per PN.O.K...Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das Leben kann von einer Sekunde zur nächsten vorbei sein. Ich versuche auch immer das Leben voll auszunutzen :)

      Löschen
  3. Es überrascht mich nicht, dass Frau Martin-Lugand Höhenangst und wenig Selbstbewusstsein hat - sie ist ein Mensch wie jeder andere, mit Ängsten, Träumen und Hoffnungen :-)

    Danke für den kurzen Einblick in ihren Werdegang.

    Liebe Grüße
    Babsi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, :)

    ich finde es sehr interessant, was hier über die Autorin geschrieben wird. Dass Die Autorin Höhenangst hat, macht sie mir irgendwie noch sympathischer, da ich selbst Höhenangst habe, und sie verstehen kann. ;)

    Viele liebe Grüße

    Ricarda

    ricarda.kehlert@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höhenangst habe ich auch, furchtbare Sache :D

      Löschen
  5. Sonjas Bücherecke6. Januar 2015 um 05:42

    Hallo,

    das ist immer das Schöne an den Blogtouren, daß man dabei immer neue tolle Blogs entdeckt.
    Das Interview heute gefällt mir super, man erfährt ja hier so einiges über die Autorin, die äußerst sympatisch wirkt. Das Buch macht mich total neugierig.
    Wünsche dir noch einen schönen Feiertag.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! :)

    Wirklich ein sehr interessanter Beitrag!

    Liebe Grüße
    Eien

    kahleda.a@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  7. oh das buch würde mich sehr interessieren. die autoren scheint mir auch sehr sympathisch :)

    liebe grüße, lina
    lina_wuerfel ( at ) web.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Danke für Deinen tollen Beitrag, der einen die Autorin echt sehr viel näher bringt! Ich liebe diese Blogtouren einfach, man erfährt sovieles Tolles und man kann sich mit andren Buchliebhabern austauschen und sovieles für sich mit nehmen!
    Dankeschön, ich bin begeistert :-*
    Gvlg Mimi

    mimis.lesesucht@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Sandrina!
    Sehr interessant. Ich folge gerade den Stationen der Blogtour, da ich sie heute erst entdeckt habe und kann jetzt sagen, deine Autorenvorstellung beschreibt mir eine sehr sympathische Frau - schon fast so, wie ich sie schon vor meinem inneren Auge hatte. Eine starke Frau mit ihr ganz eigenen Schwächen (die sie aber scheinbar zu meistern weiß).
    Ich freu mich darüber, dass ich Buch und Autorin auf der Blogtour kennenlernen durfte. Dies ist bestimmt eins der Werke, an denen ich sonst in der Buchhandlung vorbei gelaufen wär, weil es ganz unscheinbar zwischen all den anderen Büchern versteckt ist.
    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gefühl kenne ich, bin auch nur durch Zufall auf das Buch gestoßen und wirklich sehr froh darüber :)

      Löschen
  10. Ein interessanter Beitrag, einer sehr sympathisch wirkenden Autorin.
    Ich find es immer toll, wenn man etwas über die Autoren erfährt.
    Lieben Gruss
    Katja
    katja-leverkusen[at]web.de

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Beitrag :)
    Auf dem Foto sieht die Autorin sehr sympathisch aus. Ich würde gerne mal persönlich kennen lernen wollen.
    Und Fernseher als Inspirationsquelle ist eigentlich nicht so oft. Darüber bin ich jetzt überrascht. Das hätte ich nicht erwartet :)
    schneefloeckchen89(at)gmail.com


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)