[short review] Harry Potter und der Orden des Phönix (Joanne K. Rowling)

Harry Potter und der Orden des Phönix

Originaltitel:Harry Potter and the Order of the Phoenix
Autor: Joanne K. Rowling

Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum: November 2003
Gebundene Ausgabe mit 1024 Seiten

ISBN: 978-3-551-55555-7
Preis: 28,90€
Empfehlung: ab 10 Jahren

Teil einer Reihe:

Kurzbeschreibung: Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je - Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch weiß er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Du-weißt-schon-wen ausrichten kann ... Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben zur Hölle. Sie glaubt Harry einfach nicht, dass Voldemort zurück ist. Doch bald schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Nun muss Harry seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.

Meinung: Der dickste Band der Reihe ist ein richtiger Brummer und auch der, in dem Harry erwachsen wird.

Das fünfte Jahr beginnt gleich mit Ärger. Ron und Hermine haben ihm nie geschrieben während der Ferien und über den geheimen Orden erfährt er nur wenig. Zudem ist Hagrid nicht in der Schule und die neue Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste ist ein wahrer Albtraum.

Harry steckt mitten in der Pubertät und das merkt man gewaltig. Wutanfälle, Zickereien und rechthaberisches Verhalten bestimmen den Alltag. Das ist zwar authentisch, aber höchst nervig. Trotzdem war die Atmosphäre wieder schön und schaurig und das Ende lässt einen schockiert zurück.

Fazit: Hallo Pubertät kann da nur gesagt werden :D
4/5

Cover und Kurzbeschreibung via carlsen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)