[Hörbuch - Rezension] Rubinrot (Kerstin Gier) ***

Rubinrot // Kerstin Gier // Sascha Icks
arena audio // Juni 2009 // Gekürztes Hörbuch mit 292 Minuten
9783401263342 // gebraucht erhältlich // ab 10 Jahren // Liebe geht durch alle Zeiten
#1 Rubinrot // #2 Saphirblau // #3 Smaragdgrün

Kurzbeschreibung: Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert! (via arena audio)
Meinung: Ich liebe die Trilogie und wollte sie nochmal als Hörbücher hören und habe Rubinrot prompt aus der Bücherei ausgeliehen.

Gwen weiß es noch nicht, aber als sie in die Vergangenheit springt, ist ihr klar, sie hat das Zeitreise Gen. Nicht Charlotte, wie alle dachten. Nun muss sie zuätzlich zum normalen Alltag noch täglich elapsieren. Die Sitten vieler Epochen lernen und sich über Gideon ärgern, aber eigentlich ist das doch alles gar nicht so schlecht.

Leider ist das Hörbuch gekürzt und als Leser des Buchs merkt man das auch. Aber auch so war mir die Geschichte zu flach. Die Liebesgeschichte kommt nicht mal annähernd so gut rüber wie im Buch und auch sonst gehen viele Anspielungen und tolle Passagen verloren. Schade darum.

Die Sprecherin Sascha Icks hatte eine sehr angenehme Stimme, die sehr gut zu Gwendolyn und der Geschichte passt. Meine einzige Kritik ist, dass sie Mom ganz komisch ausgesprochen hat. Eher wie Mamm, das störte mich leicht. Ansonsten hat sie ihre Arbeit sehr gut gemacht.

Fazit:  Leider kann das Hörbuch aber nicht die Geschichte richtig einfangen und bekommt daher nur eine eingeschränkte Empfehlung.


Kommentare:

  1. Hallo,
    ich hab tatsächlich noch nie ein Hörbuch gehört lol, sollte ich mal nachholen aber dann wohl nicht mit diesem, denn ich mag die Bücher ebenfalls sehr gerne :D.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Anfang kann ich es nicht empfehlen. Die Tribute von Panem, aber in der ungekürzten Version, ist super. Das ist echt empfehlenswert, ob man die Bücher nun gelesen hat oder nicht. Wenn du magst, kann ich dazu gerne mal die Rezi veröffentlichen :)
      LG, Sandrina

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)