[Rezension] In Memoriam (Maureen Johnson) ****

In Memoriam // The Shades of London #2 // Maureen Johnson
cbt // Juni 2015 // Taschenbuch mit 384 Seiten
978-3-570-30999-5 // 13,99€ // ab 14 Jahren // Die Schatten von London
#1 Die Schatten von London // #2 In Memoriam // #3 In Aeternum

Kurzbeschreibung: Nachdem Rory den Jack-the-Ripper-Doppelgänger in einem finalen Kampf vernichtet hat, ist sie selbst zu einem menschlichen Terminus geworden. Sie hat nun die zweifelhafte Gabe, Geister durch bloße Berührung eliminieren zu können. Genau das macht sie unendlich wertvoll für die Shades – die Internationale Sondereinheit von Geisterjägern. Denn eine neue Serie von mysterösen Mordfällen versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Und diese neuen Fälle sind tatsächlich noch wahnsinniger als die Ripper-Morde. Rory erkennt schnell: Wahnsinnige Zeiten verlangen wahnsinnige Lösungen. Aber wird sie die Shades von ihren Methoden überzeugen können? (via cbt)
Meinung: Endlich ist der 2. Band erschienen und ich habe ihn auch direkt gelesen und für gut befunden.

Rory ist nach dem Angriff des Rippers noch nicht zur Schule zurück gekehrt, sondern lebt mit ihren Eltern zusammen und macht eine Therapie. Aber dann geschieht ein mysteriöser Mord und die Shades sind nun auf Rory angewiesen, da sie ein lebender Terminus ist. Trotzdem ist Rory bei den Shades offiziell nicht willkommen und sie muss eigene Wege finden, die sie nicht immer nur zum Positiven führen.

Eigentlich wollte ich nur kurz reinlesen, aber dann war ich direkt schon auf Seite 100. Allerdings schleppt sich der Anfang etwas, bis auf Seite 150 passieren zwar Morde, aber richtig ins Rollen kommt die Handlung erst nach der Hälfte des Buchs. Und das Ende.. puuuhh, wie kann die Autorin uns nur mit so einem bösen Ende zurücklassen ? Ich bin schockiert und traurig und leide mit Rory mit. Also wartet lieber auf Band 3. Insgesamt war das Buch schwächer als der Auftakt.

Rory, und besonders Stephen, Boo und Callum wachsen einem noch mehr ans Herz, während die restlichen Charaktere mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt werden. Es kommen auch neue Personen vor, die symphatisch wirken, die einem aber doch nicht ganz geheuer sind.

Der Schreibstil ist unverändert leicht, locker und jugendlich und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Im Gegensatz zm Vorgänger gefällt mir auch das Cover nicht so gut. Immer noch schön, aber an Die Schatten von London kommt es nicht ran.

Fazit: Allgemein ist das Buch ein wenig ruhiger als sein Vorgänger, aber immer noch gut und hat ein Ende, bei dem einem die Luft weg bleibt.

[Rezension] Mord ist kein Kinderspiel (Alan Bradley)

Mord ist kein Kinderspiel // The Weed that strings the Hangman's Bag //Alan Bradley
penhaligon // Oktober 2011 // Taschenbuch mit 368 Seiten
978-3442378258 // 8,99€ // ab 14 Jahren // Flavia de Luce

#1 Mord im Gurkenbeet // #2 Mord ist kein Kinderspiel // #3 Halunken, Tod und Teufel
 #4Vorhang auf für eine Leiche // #5 Schlussakkord für einen Mord // #6 Tote Vögel singen nicht

Kurzbeschreibung: Nie zuvor hat die junge Flavia de Luce einen so aufregenden Theaterabend erlebt. Der begnadete Puppenspieler Rupert Porson schlägt das Publikum in seinen Bann, und beim furiosen Finale gibt es sogar eine echte Leiche! Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln. Nur die Hobbydetektivin Flavia findet heraus, dass jemand die elektrische Anlage der Bühne manipuliert hat. Doch schon bald stellt sich die bange Frage, ob Flavia ganz allein gegen den Strippenzieher in diesem mörderischen Marionettenspiel bestehen kann … (via penhaligon)
Meinung: Nachdem ich letztes Jahr das Hörspiel zu Mord im Gurkenbeet hörte, wollte ich unbedingt die Reihe lesen. Leider finde ich keine passenden Silberfisch Hörspiele und musste auf das Buch zurückgreifen.

Flavia lernt bei einem Ausflug Rupert und Nialla kennen, die mir ihrem Theater untwegs sind. Der Vikar überredet die beiden zwei Vorstellungen zu geben, aber plötzlich ist es nicht die Puppe die vom Gerüst fällt, sonder ein Mensch. Flavia ist direkt am Fall dran und entdeckt eine Verbindung zu einem Todesfall, der schon länger zurück liegt.

Der Unterschied zu Hörspiel und Buch war doch schon sehr krass. Ich hatte wirklich starke Schwierigkeiten mich wieder in die Welt von Flavia einzufinden. Das lag größtenteils am Schreibstil von Bradley, der relativ ausschweifend und erklärend ist und der mir einfach keine Bilder im Kopf bescherte.

Auch die Spannung blieb dadurch auf der Strecke. Zu Beginn war ich in Versuchung, das Buch abzubrechen, aber da machte mir der 3. Band auf dem SuB einen Strich durch die Rechnung. Nach der Hälfte wurde es besser, aber völlig konnte mich das Buch nicht fesseln.

Fazit: Ein langwieriger Einstieg, der nur gering besser wird.

[Vorschau] carlsen / Königskinder (Herbst 2015)

Hallo ihr Lieben,

Laura Kneidls Light & Darkness habe ich mir schon vor Monaten vorbestellt und auch die restlichen Bücher werden definitiv ihren Weg zu mir finden. Besonders auf Wie Schnee so weiß freue ich mich extrem.




Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer


Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …

zur Verlagsseite, ET Januar 2015





Das Blut des Olymp - Rick Riordan

Die Erdgöttin Gaia ist stark wie nie – ihre Armee aus Riesen ist auferstanden und sie selbst steht kurz davor! Sie braucht nur noch das Blut zweier Halbgötter, um vollends zu erwachen und die Herrschaft über die Welt an sich zu reißen. Und dieses Blut wollen ihr Percy und seine Freunde auf keinen Fall geben! Doch wie sollen sie gegen die Monsterarmee bestehen? Und wie können sie gleichzeitig den bevorstehenden Krieg zwischen römischen und griechischen Halbgöttern daheim im Camp Half-Blood verhindern? Jetzt geht es um alles …


zur Verlagsseite, ET Oktober 2015






Light & Darkness (Sonderausgabe) - Laura Kneidl

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

zur Verlagsseite, ET Juli 2015





Sophie Soundso - Gabriele Haefs

Sophie ist 14 und wohnt in Brüssel. Ihr Nachname ist Nieuwenleven. Ihre Mutter verlässt nie das Haus. So viel weiß sie genau. Aber was sind das für seltsame Erinnerungen - ihre Mutter, die eine Perücke trägt und die fünfjährige Sophie über einen Bahnhof zerrt. Wer ist dieser Fremde, der Sophies Vater plötzlich mit anderem Namen anspricht? Und wieso hat Sophie eigentlich als Einzige in der Klasse keinen Ausweis?
Plötzlich steht Sophies ganzes Leben Kopf - bis hin zu ihrer Sprache. Doch in einer Umgebung, in der Sophie nicht einmal mal weiß, ob ihr Name echt ist, kann die „Welt“ schon mal zur „Wurst“ werden und die „Hand“ zur „Harke“. Zusammen mit ihrer Freundin macht sich Sophie auf die Suche nach ihrer wirklichen Identität.

zur Verlagsseite, ET Oktober 2015



[Neuzugänge] #452 - 455 (Flohmarktfunde)

Guten Tag meine Süßen,

am Wochenende war ich mir meiner Mutter bei einem kleinen Bücherflohmarkt und für insgesamt 2,20 € haben wir 6 Bücher ergattern können. Keines der Bücher stand auf meiner amazon Wunschliste, aber interessieren mich stark und gerade die Kinderbuchklassiker sollte man gelesen haben.

Zuerst fiel mir direkt Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler auf, weil Preußler einfach DER deutsche Autor für Kinderklassiker ist. Das Buch war jetzt nicht oberste Priorität, aber ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte. Von Sergio Bambaren habe ich in der letzten Zeit viel auf Booktube gesehen, daher war es ganz klar, das ich Der träumende Delfin mitnehmen musste. Es ist zum Glück nur wenig Text, sodass es wohl schnell gelesen sein wird.

Ich glaube zu Pu der Bär von A. A. Milne muss ich wohl nicht viel sagen ?? Es ist eine alte Ausgabe und ich möchte definitiv auch noch eine neuere haben. Und zum Schluss habe ich noch Schloss aus Glas von Jeanette Walls entdeckt. Von der Autorin habe ich bereits Die andere Seite des Himmels gelesen und mochte es sehr gerne. Ich hoffe, dieses Buch wird mich auch nicht enttäuschen.



[short review] Die kleine Hexe (Otfried Preußler) ****`

Die kleine Hexe
Autor: Otfried Preußler

Verlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: Dez 2013, ursprünglich 1957
eBook mit 112 Seiten

ISBN: 9783522610421
Preis: 14,99€
Empfehlung: ohne Altersbeschränkung

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Die kleine Hexe ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Wenn sie schon keine große Hexe ist, will sie doch wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.

Meinung: Vor Kurzem habe ich erst das Hörbuch gehört und nun wollte ich noch das Buch selbst lesen.

Die kleine Hexe konnte mich mit ihren tollen Bildern und der grandiosen Geschichte sehr gut unterhalten. Die Bilder sind herzallerliebst und ich werde mir definitiv auch noch die Printausgabe kaufen. Uneingeschränkt kann ich es nicht weiterempfehlen, da die Botschaft der Geschichte nicht unbedingt erziehungsfreundlich ist und wohl unproduktiv für alle Eltern sein wird.

Fazit: Eine fabelhafte Geschichte für Groß und Klein !


Cover und Kurzbeschreibung via Thienemann

[Meine |abgebrochenen| Reihen] Schokomafia Trilogie (Gabrielle Zevin)

Hallo ihr Lieben

lange habe ich euch mit einem Post meiner Reihen warten lassen, aber endlich habe ich die Zeit und Muse gefunden, euch eine weitere abgebrochene Reihe vorzustellen.



Kurzbeschreibung: Ein Mädchen zwischen High School und Verbrechen, zwischen Liebe und Verantwortung. New York 2084: Wasser und Papier sind knapp. Kaffee und Schokolade sind illegal, und Anya Balanchine, junge Erbin eines Kakao-Imperiums, kämpft um ihren Traum und die große Liebe.

Bei welchem Band habe ich abgebrochen ?

Bitterzart habe ich beendet und Edelherb habe ich am Anfang direkt abgebrochen.

Warum habe ich die Trilogie abgebrochen ? 

Ebenso wie bei Dustlands fand ich Bitterzart sehr gut und wollte die Trilogie auch beenden. Edelherb ist auch noch im gleichen Jahr veröffentlich aber Extradunkel lies dann über ein Jahr auf sich warten. Nach insgesamt 2 Jahren Pause von der Trilogie habe ich einfach das Interesse daran verloren. Ich glaube auch, das ich Bitterzart mittlerweile nicht mehr so gut bewerten würde, wie damals. Meine Rezension vom Februar 2013 könnt ihr euch gerne hier anschauen. Wenn ich die Rezension lese, fallen mir immer wieder Punkte ein, die ich jetzt einfach stärker bewerten würde und die mir nicht mehr gefallen und ich glaube, damals war ich einfach davon geflasht, dass ich das Buch vom Verlag erhalten habe.

Wie sehr ihr das ? Hat euch die Trilogie überzeugt oder habt ihr sie auch irgendwann abgebrochen ? Verrät mir jemand das Ende ? 




[short review] Ferien bringen neue Freunde (Gitta von Cetto)

Ferien bringen neue Freunde // Gitta von Cetto
Schneiderbuch // 1980 // Gebundene Ausgabe mit 155 Seiten
978-3505076541 // gebraucht erhältlich // ab 8 Jahren // Keine Reihe


Meinung: Das Buch bekam ich als Kind geschenkt, so um 1999/2000 rum, also schon einige Jahre nachdem das Buch erstmals erschien. Heute habe ich es nochmal gelesen und mochte es immer noch sehr gerne.
Es gibt kein Ende. Bei keiner Geschichte gibt es ein Ende. Es sind immer nur Abschnitte. Die Zeit geht weiter. Nur in unserer Vorstellung haben die Dinge ein Ende, durch einen Krieg beispielsweise, durch den Tod. In Wirklichkeit ist nichts vergänglich, auch nicht endgültig. S. 61
Nicole ist 13 Jahre alt und geschockt, dass sich ihre Eltern scheiden lassen. Spontan nimmt ihr Onkel Bert sie mit zu sich nach Hause, wo sie auf seine tolle Frau und seine rüpelhaften Söhne trifft. Aber mit der zeit entdeckt sie, dass die Jungs gar nicht so übel sind und dann ist da auch noch Svenja, deren geheimnisvolle Art Nicole sofort anzieht.
Du kannst sie nicht hindern, falsch oder schlecht von dir zu denken. Ich meine, das Urteil, das du über dich selbst hast, zählt mehr, als was die anderen von dir halten. Wie kannst du denn eine Persönlichkeit werden, wenn du aus den Meinungen der mitmenschen zusammengestückelt bist ? S. 136
Der Schreibstil ist locker flockig. Da das Buch aus den 70ern ist sollte klar sein, dass Nicole mit ihren 13 Jahren mehr Kind als Teenie ist. Mittlerweile ist es schon ein Wunder, wenn man mit 13 noch ungeküsst ist. Also ist das Buch aus heutiger Sicht eher jüngeren Mädchen von 8 - 12 Jahren zu empfehlen, oder auch Erwachsenen, die gerne in alten Zeiten schwelgen und dieses ganze Teenie Drama satt haben.

Fazit: Tolles Ferienabenteuer.

[Film-Vorschau] IT FOLLOWS

Hallo ihr Lieben,


heute möchte ich euch einen Indie Film vorstellen, der ab dem 9. Juli in die Kinos kommt. Dinge oder Wesen, die einen verfolgen, sind in Filmen gern und oft eingesetzte Mittel um den Zuschauer zu gruseln. Mittlerweile ist es leicht nervig geworden, aber dieser Trailer zeigt, dass man das Thema auch gekonnt umsetzen kann. Schaut unbedingt rein.


Inhalt: Nachdem die 19-jährige Jay mit dem süßen Hugh auf der Rückbank seines Autos Sex hatte, wird sie das beunruhigende Gefühl nicht los, dass sie jemand – oder etwas – verfolgt und findet sich schließlich in einem paranoiden Alptraum wieder, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.


Infos via pureonline





[Neuzugänge] #442 - 451 (TT, ReziExe & Gewinne)

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein paar Neuzugänge zeigen, die teilweise noch aus dem Mai, teilweise schon aus diesem Monat sind, und bei vielen habe ich auch schon eine Rezension veröffentlicht.

Los geht es mit diesem fantastischen Kochbuch über veganes Fast Food von Michaela Russmann, welches absolut spitze ist und aus dem ich gerne koche. Meine Rezension ist hier zu finden, und auch Tiefe Wellen von Kat Rosenfield habe ich schon gelesen und rezensiert. Mein Fall war es aber nicht.


13 Tage Mitternacht von Leo Hunt war ebenso nicht ganz mein Fall, aber trotzdem eine angenehme Lektüre. Hier gehts zu meiner Rezi. Julies Berrys Lasst uns schweigen wie ein Grab habe ich ertauscht und momentan liegt es auf dem SuB.


Perfekt ist jetzt von Tim Tharp ist mein allererster Kauf seit Monaten, aber auch schon gelesen und rezensiert. Meine Empfehlung habt ihr, im Gegensatz zu Nur einen Horizont entfernt von Lori Nelson Spielmann, das war einfach nur mies. Gewonnen habe ich es bei lovelybooks und hier ist meine Rezension zu finden. Ungelesen ist noch Clockwork Angel von Cassandra Clare, darauf bin ich mächtig gespannt.


Schon vor Monaten habe ich Veggie Fast Food als digitales LeseExemplar erhalten und nun habe ich es mir in der Printausgabe gekauft. Von den Verlagen habe ich über das randomhouse Bloggerportal Die Schatten von London: In Memoriam von Maureen Johnson und Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke von Karen Joy Fowler. Beide Bücher werden meine nächsten Lektüren.




Filmmonat Mai 2015

Hallo meine Filmfreunde,

im Mai habe ich relativ wenige Filme geschaut. Mir war einfach nicht so nach TV schauen und es kamen auch nicht viele Filme, die mich ansprachen.


Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 1 und 2: Ich liebe diese Filme. Sie sind witzig, haben eine tolle Story und super für Jung und Alt. Endlich habe ich sie mir auf DVDs geholt und musste sie gleich anschauen. Top Empfehlung ! *****

Der Lorax: Auch diesen Film habe ich mir gekauft und war total enttäuscht. Die Story ist lahm. Der Hintergrund und die Moral zwar wichtig, aber es kam einfach nicht gut rüber. Die Animation sind sehr gelungen, aber das half in diesem Fall auch nicht mehr viel. **

Die Reise zur geheimnisvollen Insel:  Ich mag Josh Hutcherson und schaue seine Filme eigentlich sehr gerne. Hier ist es wieder ein Jules Verne Filme, der ganz nett anzuschauen ist, aber bei dem man kein Hollywood Kino erwarten sollte. ***`



[Rezension] Nur einen Horizont entfernt (Lori Nelson Spielman) *

Nur einen Horizont entfernt // Sweet Forgiveness // Lori Nelson Spielman
Krüger // Mai 2015 // Broschierte Ausgabe mit 368 Seiten
978-3-8105-2395-2 // 14,99€ // ab 16 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat … (via Krüger)
Meinung: Ich hatte Lust ein Buch zu lesen, welches mich fesseln, zum Nachdenken und Weinen bringt. Stattdessen war ich vor lauter Naivität so genervt, dass ich Hannah am liebsten in die Ecke gepfeffert hätte.

Hannah erhielt vor zwei Jahren Versöhnungssteine von Fiona, aber erst jetzt kommen die Steine und das Vergeben groß in Mode. Sie selbst möchte ihrer Mutter verzeihen, aber gibt es überhaupt etwas zu verzeihen oder hat Hannahs Gedächtnis ihre Erinnerungen verfälscht ? Sie begibt sich auf eine lange Reise zu sich selbst und zu innerer Vergebung.

Wie ich schon sagte, ich wollte einen Roman, der mich packt, nicht mehr los lässt und mich zum Nachdenken anregt. Stattdessen verlief die Story plätschernd und ohne großen Spannungsbogen. Öde trifft es perfekt, zudem wirkt der ganze Plot wie gewollt und nicht gekonnt. Es kommt kaum vorwärts und wenn, durch Zufälle und Personen, die wenig mit der eigentlichen Story zu tun haben.

Das größte Problem war Hannah selbst. Ich habe noch nie in meinem Leben eine so naive, leicht - und gutgläubige, leicht zu manipulierende, erwachsene Frau kennen gelernt und hoffe, dass mir das erspart bleibt. Es war fürchterlich. Nach jedem Kapitel wollte ich Hannah eine Ohrfeige verpasse, damit sie aus ihrer kleinen Traumwelt aufwacht. Die Frau arbeitet als Moderation, wie ist sie in dieser Branche so weit gekommen ohne Rückgrat und Menschenkenntnis ? Dann macht sie ein großes Drama und ihre Kindheit, will unbedingt die Wahrheit wissen, nur um sie zum Schluss einfach zu ignoreren. Waaah.

Die Lovestorys waren gekünstelt. Der komplette Roman war emotionslos, langweilig und zum Haare raufen. Einzig Jade war ein kleiner Lichtblick, die sich tapfer durch ihr Leben schlägt und standhaft bleibt. Auch Hannahs Mutter war mir relativ symphatisch, viel hat man von ihr aber nicht erfahren. Klar, Vergebung ist wichtig und ich werde sicherlich mehr über dieses Thema nachdenken, aber wirklich in meinem Kopf hängen geblieben ist nur die nervige Protagonistin.

Fazit: Eine wahrlich naive und törichte Moderation macht sich auf die Suche nach Vergebung und landet in allen möglichen dämlichen Schlamasseln. Nervig !!!

[Rezension] 13 Tage Mitternacht (Leo Hunt) ***

13 Tage Mitternacht // Thirteen Days of Midnight // Leo Hunt
Arena // Februar 2015 // Gebundene Ausgabe mit 360 Seiten
978-3-401-60077-2 // 14,99€ // ab 12 Jahren // Weiteres in Planung

Kurzbeschreibung: Schule, Partys, hübsche Mädchen. Lukes Leben ist total normal – bis zum unerwarteten Tod seines Vaters. Denn Luke erbt nicht nur ein Vermögen, nein, er ist auf einmal auch Meister einer achtköpfigen Geisterhorde. Die ist mit ihrem Schicksal überhaupt nicht einverstanden, hegt böse Rachegedanken und versucht mit allen Mitteln, sich aus ihrer Versklavung zu befreien. Diskutieren hilft da leider nichts. Plötzlich hat der coole Luke ein ziemlich abgefahrenes Problem. Und die einzige, die ihm helfen kann, ist ausgerechnet die merkwürdige Elza, der Freak der Schule. (via Arena)
Meinung: Bei einer lovelybooks Leserunde hatte ich Glück und durfte 13 Tage Mitternacht lesen.

Luke führt ein typisches Teenie Leben. In der Schule ist er oberflächlich und hat mehr sein Image, als seine Leistungen im Kopf, und natürlich muss er cool wirken und trotz aller Schwierigkeiten auch bleiben. Daheim aber kümmert er sich um seine kranke Mutter, seinen Hund Ham und um den Großteil der Hausarbeit. Als sein Vater stirbt, den er seit Jahren nicht mehr gesehen hat, erhält er nicht nur viel Geld, sondern auch die Aufsicht über 9 Geister. Die haben natürlich nichts Gutes im Sinn und bis Halloween braucht Luke eine Lösung für seine unsichtbaren Probleme.

Der Anfang ist sehr vielversprechend. Man lernt Luke und seine Situation kennen und er ist einem eigentlich sehr symphatisch. Dann bekommt er auch rasch seine Geister, aber eine direkte Spannung wollte einfach nicht aufkommen. Es war interessant zu lesen und ich hatte auch Spaß und Grusel dabei, aber ich hatte nie das Gefühl, das Buch unbedingt beenden zu müssen. Hätte ich es nicht bei der Leserunde gewonnen, hätte ich es wohl schon nach der Hälfte abgebrochen, weil es schlicht spannungslos war.

Auch emotional lässt das Buch zu wünschen übrig. Weder von Leo, noch von Elza weiß ich noch viel. Man entwickelt keinen Draht zu den Charakteren und kann zwar grob nachempfinden, wie es ihnen geht, aber es fehlte einfach die Tiefe. Ursprünglich war das Buch viel länger und der Autor musste es stark kürzen, sodass eventuell wichtige Szenen wegfallen muss. Genau kann ich das aber nicht sagen.

Trotzdem war es eine angenehme Lektüre und ich denke, jünger Leser werden davon sicherlich gefesselt sein.

Fazit: Mir persönlich war es zu spannungs - und emotionslos.

[short review] Harry Potter und der Halbblutprinz (Joanne K. Rowling) *****

Harry Potter und der Halbblutprinz // Harry Potter and the Half-Blood Prince // J. K. Rowling
carlsen // Oktober 2005 // Gebundene Ausgabe mit 656 Seiten
  978-3-551-56666-9 // 22,90€ // ab 10 Jahren // Harry Potter ..

1# und der Stein der Weisen // 2# und die Kammer des Schreckens
#3 und der Gefangene von Askaban // 4# und der Feuerkelch // #5 und der Orden des Phönix
#6 und der Halbblutprinz // #7 und die Heiligtümer des Todes

Kurzbeschreibung: Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht. (via carlsen)
Meinung: Das Ende kommt immer näher und dieser Band zeigt schon deutlich, dass Harry kein Kind mehr ist.

Harry verbringt den Großteil seiner Ferien wieder bei den Weasleys und als sie in der Winkelgasse sind, folgen sie Malfoy und Harry stellt wilde Theorien an. Zudem ist Snape tatsächlich Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste geworden und von Professor Slughorn, der nun Zaubertränke lehrt, braucht Harry ganz wichtige Informationen, die sehr nützlich sind im Kampf gegen Voldemort.

Hachja, Harry hat seine pubertäre Phase endlich hinter sich gelassen und ist im Handeln und Denken reifer geworden. Dafür bekommen sich Hermine und Ron mächtig in die Wolle. Meine Lieblinge sind immer noch Ginny und Luna. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und innerhalb von 2 Tagen hatte ich die über 600 Seiten schon verschlungen. Inhaltlich ist das Buch spannend und die Geheimnisse um Voldemort sind extrem interessant. Leider müssen wir Abschied eines großartigen Charakters nehmen und darüber waren wohl alle schockiert.

Fazit: Das Ende naht und es kommen dunkle Geheimnisse ans Licht. Top !

[Project 10 books] Update #4 + Ende

Hallo ihr Lieben,

es fehlen nur noch 3 Bücher, bis ich das P10b abschließen kann. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich im Mai tatsächlich ein Buch gekauft habe, nämlich Perfekt ist jetzt. Da das sozusagen aber ein Notfall war und ich das Buch schon gelesen habe, werde ich den Ausrutscher gekonnt ignorieren. Leider muss ich sagen, dass ich auf diese 3 Bücher momentan überhaupt keine Lust habe. Und daher habe ich gerade beschlossen, dass ich das Project ab sofort für beendet erkläre. Mein SuB ist um einiges abgebaut und aussortiert worden und das war ja die Hauptsache.

Falls jemand Interesse an einem signiertem Traumsammler von Hosseini Interesse hat, bitte bei mir melden :)


Der Fluch von Scarborough Fair - Nancy Werlin

Die Schwester der Zuckermacherin / Aschenblüten - Mary Hooper

Die Macht des Zweifels / Auf den zweiten Blick - Jodi Picoult

Ein Teelöffel Land und Meer - Dina Nayeri

Du stirbst zuerst - Dan Wells

Traumsammler - Khaled Hosseini

Das Haus des Hades - Rick Riordan

Rabenmond - Jenny-May Nuyen

Clara und die Magie des Puppenspielers - Laura Amy Schlitz

Die Seiten der Welt - Kai Meyer






[Vorschau] Egmont Ink / Lyx und Schneiderbuch (Herbst 2015)

Hallo ihr Buchsuchtis,

Amy Harmons neuestes Werk erscheint im Oktober und darauf und auf noch mehr Bücher, freue ich mich aus den Egmont Verlagen.


Lauren Frankel - Das Schweigen der Hyazinthen

Als Rebecca den Anruf von der Schule bekommt, traut sie ihren Ohren nicht: Ihre dreizehnjährige Pflegetochter Callie soll ein Mädchen so lange tyrannisiert und gemobbt haben, bis diese in Tränen aufgelöst aus der Schule geflohen ist. Rebecca kann nicht glauben, dass Callie, die im wahrsten Sinne des Wortes keiner Fliege etwas zu Leide tun kann, zu so einer Tat fähig ist. Doch dann beginnt Rebecca, Callie zu beobachten. Und plötzlich ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie wirklich noch das Mädchen ist, das sie glaubt, zu kennen …

zur Verlagsseite, ET August 2015


Für immer Blue - Amy Harmon

Die 19-jährige Blue Echohawk hat nur ein einziges Ziel: herausfinden, wer sie wirklich ist. Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, und fühlt sich nirgends dazugehörig. Auch unter ihren Kommilitonen ist sie eine Außenseiterin. Sie kleidet sich anders als die anderen, sie schminkt sich auffällig und umgibt sich mit den falschen Menschen. Blue spürt, wie ihr Leben ihr jeden Tag ein bisschen mehr zu entgleiten droht. Doch dann trifft sie auf Darcy Wilson, der – als Erster und Einziger – an sie glaubt und ihr zeigt, warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein und für das Leben zu kämpfen. Blue entwickelt Gefühle für Darcy, obwohl sie weiß, dass eine Liebe zwischen ihnen unmöglich ist. Denn Darcy ist ihr Lehrer …

zur Verlagsseite, ET Oktober 2015





Das zweite Lied der Meere - Jennifer Donelly

Tief unter der Wasseroberfläche existiert eine Welt, so geheimnisvoll und magisch wie der Ozean. In dieser Welt leben sechs Meerjungfrauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Serafina, Neela, Ling, Ava, Becca und Astrid. Ihre Aufgabe ist es, sechs wertvolle Talismane zu finden, die quer über alle Weltmeere verstreut wurden. Nur wenn die magischen Gegenstände wieder vereint sind, kann die Unterwasserwelt vor einer Bedrohung aus uralten Zeiten bewahrt werden. Doch die Suche nach den Talismanen ist hochgefährlich: Auf ihrem Weg zu einem alten Schiffswrack wird Serafina beinahe von feindlichen Soldaten entdeckt – und muss feststellen, dass sie deren Anführer nicht nur kennt, sondern auch einst geliebt hat …

zur Verlagsseite, ET Oktober 2015



Sabine Fischer - Sommerblues 

Als ihre Zwillingstöchter einen Segeltörn mit dem Keyboarder ihrer Lieblingsband gewinnen, ist Mona alles andere als begeistert. Trotzdem beschließt sie, die beiden zu begleiten – Schließlich weckt das Ijsselmeer schöne Erinnerungen an einen lange zurückliegenden Urlaub in ihr. Als sie Jan, dem scheuen Rockstar, gegenübersteht, spürt sie eine seltsame Verbundenheit, die sie sich nicht erklären kann. Jan hingegen erkennt sofort, dass er und Mona sich vor vielen Jahren hier schon einmal begegnet sind und sie seine Jugendliebe von damals ist. Beim Segelausflug kommen sich die beiden näher, und Jan ist sicher, dass nun seine Chance gekommen ist, mit Mona endlich glücklich zu werden. Doch als in den nächsten Tagen brisante Details aus seinem Privatleben in der Presse auftauchen, weiß er nicht mehr, ob er ihr wirklich vertrauen kann …

zur Verlagsseite, ET Juli 2015




Natasha Boyd - Und die Welt bleibt stehen 

Keri Anns Leben hat sich in dem Moment verändert, als Jack Eversea zum ersten Mal vor ihr stand. Sie hatte sich in ihn verliebt, Hals über Kopf, und fest daran geglaubt, den wahren Jack zu kennen, nicht den unnahbaren Superstar. Doch nun weiß sie: Jack hat sie betrogen und ihre Liebe verraten. Als er plötzlich wieder einen Platz in ihrem Leben beansprucht, muss Keri Ann entscheiden, ob sie ihm jemals wieder vertrauen kann…

zur Verlagsseite, ET September 2015







[Montagsfrage] Würdest du dein aktuelles Buch nach jetzigem Stand weiterempfehlen?

Guten Abend ihr Lieben,

ich nutze die Gunst der kühlen Stunde und mache noch bei der aktuellen Montagsfrage vom Buchfresserchen mit. Diese ist, ob ich mein aktuelles Buch nach jetztigen Stand weiterempfehlen würde.


Und die Antwort liegt doch klar auf der Hand: Absolut ! Meine Lektüre ist Harry Potter und der Halbblutprinz. Band 6 der zurecht beliebten Reihe. Und warum ? Zum einen natürlich, weil ich das Buch schon kenne und es gerade re-reade. Zum anderen, weil es ein Wohlfühlbuch ist. Als würde man nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen. Momentan wird mir das Lesen zuviel und so greife ich zu Harry, weil ich genau weiß, dass ich das Buch mögen werde.




[Vorschau] Fischer Verlage (Herbst 2015)

Hallo ihr Lieben, der Fischer Verlag hat einige tolle Novitäten auf Lager und besonders bei den Jugendbüchern gehen spannende Trilogien zu Ende. Aber auch die Kinderbücher können sich sehen lassen.


Julie Heiland - Blutwald

Nach „Bannwald“ jetzt „Blutwald“, der zweite Teil der phantastischen Trilogie mit Robin, Emilian und Laurin von Erfolgsautorin Julie Heiland. Die spannende Saga um Macht und Liebe mit unerwarteten Wendungen geht weiter. Denn Robin wird eine Entdeckung machen, die nicht nur ihr, sondern das Schicksal aller Sternvölker für immer verändern kann. Du wirst eine von ihnen werden. Du wirst mit ihnen an einem Tisch sitzen. Du wirst ihr Essen essen. Du wirst in ihrem Bett schlafen. Du wirst töten. „Wir dürfen uns nicht mehr sehen“, waren seine letzten Worte. Und auch wenn Robin weiß, dass sie nur so ihrer beider Leben schützen können, scheint mit jedem Tag ihre Sehnsucht nach Emilian zu wachsen. Doch als Birkaras, der Anführer der Taurer, sie zwingt ihren Stamm zu verlassen und einen unschuldigen Menschen zu töten, muss Robin eine Entscheidung treffen – eine Entscheidung auf Leben und Tod. Wird Emilian an ihrer Seite sein?

zur Verlagsseite, ET September 2015




Laini Taylor - Dreams of Gods and Monsters

Als der brutale Seraphim-Regent Jael seine Armee in die Welt der Menschen bringt, werden Karou und Akiva endlich wiedervereint – nicht als Liebespaar, aber in einer Allianz gegen ihren gemeinsamen Feind. Der Traum, den sie einst zusammen geträumt hatten, sah anders aus, aber sie kämpfen dennoch um Frieden und einen Neuanfang für Chimären und Engel. Und für sie beide …

zur Verlagsseite, ET Juli





Laini Taylor - Night of Cake and Puppets
(nur als E-Book erhältlich)

Zuzana, die kratzbürstige aber liebenswerte beste Freundin von Karou, hat sich verliebt! Und zwar in Mik, den schönen Geiger aus dem Puppentheater. Leider ist der genauso schlecht darin, den Anfang zu machen wie Zuzana, die nichts mehr hasst, als das Gesicht zu verlieren. Kleine Leute wie sie, die man auch in Plateauschuhen für ein Kind hält, haben es schon schwer genug. Deshalb muss Mik zunächst eine ungewöhnliche Schatzsuche antreten, um Zuzana zu beweisen, dass er es wirklich ernst meint. Der Weg zum romantischen Happy End ist turbulent, und vielleicht ist diese Nacht dank Karou und ihren Wunschperlen sogar noch etwas verzauberter, als sie es ohnehin schon wäre.

zur Verlagsseite, ET Juli 2015


Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

zur Verlagsseite, ET Oktober 2015




Sarah Moore Fitzgerald - Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens

Oscar ist Megs bester Freund. Er hat ein besonderes Gespür für seine Mitmenschen und ist mit seinem Apfelkuchen stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Doch als er selbst Hilfe braucht, ist Meg am anderen Ende der Welt. Und auch sonst ist niemand für ihn da. Oscar verschwindet spurlos – und alle befürchten das Schlimmste. Alle, bis auf Meg. Sie ist fest entschlossen, herauszufinden, was wirklich passiert ist …

zur Verlagsseite, ET August 2015




Andrea Schomburg - Das karierte Hutgespenst

»Mit Menschen kann man nicht befreundet sein«, sagen die Gespenster.
»Gespenster gibt es nicht«, sagen die Erwachsenen.
Aber es gibt zwei, die es besser wissen und sich darüber kringelig lachen: das karierte Hutgespenst und die siebenjährige Anna. Sie spielen Verstecken, verraten sich ihre Geheimnisse und hecken Streiche aus. Und Anna hilft dem karierten Hutgespenst, die Angst vorm Dunkeln zu verlieren.

zur Verlagsseite, ET September 2015






Chris Riddell - Ada von Goth und das Vollmondfest

Schloss Gormengraus ist in Aufruhr, denn das große Vollmondfest steht an. Aus dem ganzen Land kommen Starköche, um die köstlichsten Speisen zuzubereiten und in einem Backwettbewerb gegeneinander anzutreten. Doch der zwielichtige Butler Maltravers benimmt sich wieder höchst verdächtig. Und bei der ganzen Aufregung scheinen alle Adas Geburtstag vergessen zu haben!

zur Verlagsseite, ET Oktober 2015