[Rezension] Hüter der Zeit (Amelie Murmann) **`

Hüter der Zeit
Autor: Amelie Murmann

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: August 2015
eBook mit 387 Seiten

ISBN: 978-3-646-60138-1
Preis: 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Wanderer Dilogie
#1 Sand der Zeit
#2 Hüter der Zeit

Kurzbeschreibung: Das erste Schuljahr an der »Palaestra Viatorum« beginnt für Emilia alles andere als rosig. Zwar weiß sie mittlerweile, dass es sich bei dem renommierten Internat um keine gewöhnliche Schule handelt, aber ihre neuentdeckten Fähigkeiten als Wanderer geben ihr immer noch so einige Rätsel auf. Nicht genug damit braut sich über den Köpfen der Internatsschüler ein gefährliches Himmelskomplott zusammen. Wieder liegt es an Emilia und Max, die Ziele der griechischen Götter und die Geschicke der Zeit zu entwirren. Dass ihre Beziehung vor wenigen Monaten in die Brüche gegangen ist, macht es für keinen der beiden leichter. Doch am Ende zählt nur eins: den drohenden Krieg der Götter zu verhindern…

Meinung: Wie ein Flitzebogen war ich auf die Fortsetzung und damit auch das Ende der Wanderer Dilogie von Amelie Murmann gespannt. Kurzerhand ich es gekauft und direkt mit Lesen angefangen.

Emilias erstes Schuljahr an der Palaestra beginnt.Max spricht kein Wort mehr mit ihr, Logan will dafür umso öfter mit ihr Kontakt aufnehmen. Ares möchte die Hüter vernichten und Kronos setzt alles auf Emlia. Währenddessen sterben immer mehr Wanderer und der Rat muss handeln.

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Handlung war zu langwierig, nichts wollte auf den Punkt kommen. Dann gab es einfach zu viel was zwischendurch passiert ist, die Liebeleien waren völlig unnötig und das Ende wurde auf den letzten paar Seiten abgehandelt. Kurz gesagt es war stinkelangweilig und zum Schluss wird alles viel zu schnell erklärt.

Auch die Tatsache, dass es Emelia und den restlichen Charakteren nichts ausmacht, als ein guter Freund stirbt, lässt das Ende sehr vorhersehbar wirken. Und das Happy End darf natürlich auch nicht fehlen.

Den Charakteren fehlt es gänzlich an Tiefe. Ich kann euch rein gar nichts über Emilia, Max oder die anderen Personen erzählen. Zudem hat die Autorin einen Hang des öfteren Anspielungen zu andere Büchern zu machen und in Maßen ist das auch ok, aber hier spreche ich eher von Massen. Nerdfaktor 100 %

Fazit: Schwächer als der Vorgänger !


Cover und Kurzbeschreibung via impress

Winterlesechallenge


Die Challenge läuft vom 01.10.2015 bis zum 29.02.2016 und wird von den Bookwormdreamers Anna und Nadja geführt. Ich freu mich schon total darauf und suche schon fleißig Bücher. Wenn ihr mehr Informationen zur Challengen wollt, könnt ihr die hier ansehen. Pro erledigte Aufgabe gibt es 2 Punkte. Pro erledigte Monatsaufgabe gibt es ebenfalls 2 Punkte und zusätzlich so viele Punkte wie das Buch Seiten hat.


Christbaumkugel – Lies ein Buch, dessen Cover mindestens drei Farben beinhaltet. [Das Blut des Olymp]
Glühwein - Lies ein Buch, wo dir ganz warm ums Herz wird. [Wie Schnee so weiß] 
Herbstlaub – Lies ein Buch, dessen Cover in herbstlichen Farben leuchtet. [Aller Anfang ist wild]
Lametta – Lies ein Buch mit einer silbernen, goldenen oder roten Schrift. [Clockwork Angel]
Rentier - Lies ein Buch, wo ein Tier eine Rolle spielt. [Die Wölfe sind los]
Santa Clause - Lies ein Buch mit einem weihnachtlichen Cover. [Du spinnst wohl]
Schneesturm - Lies ein Buch, das im Norden spielt. [Die Erbin]
Ski fahren – Lies ein Buch, in dem der Protagonist oder die Protagonistin eine Sportart ausübt.[Clockwork Prince]
Weihnachtsbaum - Lies ein Buch mit einem grünen Cover. [Die Jagd ist eröffnet]
Weihnachtsgebäck – Lies ein Buch, welches unterschiedliche Emotionen in dir weckt. [Für immer Blue]


Monatsaufgaben:
Oktober
  • Schlechte Angewohnheiten - Lies ein Buch, welches schon zu lange auf deinem Sub schlummert. [Schuldig] 380 Seiten
  • Geschenk - Lies ein Buch, das dich positiv überrascht. [Düstere Schatten] 240 Seiten
November

  • Schnee - Lies ein weißes Buch. [Frostfluch] 416 Seiten
  • Kuscheldecke - Lies ein Buch aus deinem Lieblingsgenre und kuschele dich in deine Leseecke. [Das zweite Lied der Meere] 352 Seiten
Dezember
  • Frohe Weihnachten - Lies ein Buch, dass du zu Weihnachten bekommen hast. [Belle] 224 Seiten
  • Hässlicher Weihnachtspullover - Gib einem Buch eine Chance dass du gekauft oder geschenkt bekommen hast, aber irgendwie noch keine Lust hattest zu lesen. [Alice im Zombieland] 416 Seiten
Januar
  • Silvesterraketen – Lies ein Buch, dessen Cover dich an ein Feuerwerk erinnert. [Little Miss Ivy] 320 Seiten
  • Frohes Neues Jahr – Lies ein Buch aus einem Genre, dem du bisher wenig oder gar keine Aufmerksamkeit geschenkt hast. [Die purpurrote Schleife] 128 Seiten
Februar
  • Schneeflocke - Lies ein Buch mit vielen kleinen Dingen auf dem Cover [Von allen guten Geistern verlassen] 240 Seiten
  • Kälteeinbruch – Lies ein Buch, was dich zum Frösteln gebracht hat. [Eins] 424 Seiten

Aufgaben: 20 Punkte // 9.2.16
Monatsaufgaben: 43 Punkte // 25.2.2016
= Punktzahl: 67 Punkte // 25.2.16


[Rezension] Verlangen (M. Leighton) ***´

Verlangen // some like it wild // M. Leighton
Heyne // September 2015 // Taschenbuch mit 304 Seiten
978-3-453-41881-3 // 8,99€ // ab 18 Jahren // The Wild Ones
#1 Verführung // #2 Verlangen // #3 Verheißung

Kurzbeschreibung: Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur. (via Heyne)
Meinung: Verlangen lässt sich unabhängig von Band 1 Verführung lesen, da alle Bücher verschiedene Pärchen behandeln.

Laney ist für einen Auftrag zurück in ihr Heimatdorf zu ihren Eltern gezogen. Der eigentliche Grund ist ihr Verlobter, er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Schon bald wird klar, Laney und Jake haben immer noch so eine starke Anziehungskraft aufeinander wie vor 4 Jahren. Nach einem Streit mit ihren Eltern, also dem Pfarrer und seiner Frau, zieht Laney kurzerhand zu Jake und sie beginnen eine knisternde Affäre.

Es dauerte ein bisschen bis die Handlung in Schwung kam und anfang spurte ich auch das Knistern zwischen den beiden. Aber schon bald verliert sich das Buch in Klischees und Ausschmückungen. Die Geschichte plätschert vor sich her, ist aber dennoch ansprechend. Die Erotikszenen konnten leider kein Prickeln mir bei mir auslösen.

Jake ist natürlich ein Bad Boy wie er im Buche steht. Gevögelt hat er alles was nicht bei 3 auf den Bäumen war, aber eigentlich ist er ein lieber Kerl, der keine einfache Kindheit hatte und sich nun um Haus, Hof und Hund kümmert. Er wird im Laufe der Handlung weicher und kann Gefühle für Laney zulassen, die er anfangs für unmöglich hielt. Und auch Laney macht das Unmögliche und hat den besten Sex ihres bisherigen Lebens und das nicht nur einmal. Sie lässt ich ohne größere Umschweife in Jakes Arme fallen, möchte Abstand von ihrem bisherigen Leben und einfach nur ihren Spaß haben.

Der Plot bleibt größtenteils oberflächlich. Die Autorin versucht zwar Tiefe in die Geschichte und die Charaktere zu bringen, aber das gelingt ihr nicht so recht.

Fazit: Ein netter Roman, der nicht ganz überzeugen konnte.


[Neuzugänge] September #1


Ein Monat wäre kein richtiger Monat, wenn es keine Neuzugänge gebe. Da gebt ihr mir vollkommen recht, nicht wahr ?! :D Jedenfalls durften im September auch neue Bücher einziehen und ich freue mich schon sehr auf die Lektüren.

Hier könnte ich zur Welt kommen von Marjorie Celona konnte ich bei Was liest du als Prämie ergattern. Leider wechseln diese sehr selten und dann ist oft nichts für mich dabei, daher habe ich schon einige Punkte angesammelt, die irgendwann ausgegeben werden wollen. Beim Verlag angefragt habe ich Scherbenseele des Autoresduos Erik Axl Sund, auf das ich schon extrem gespannt bin. Die Victoria Bergmann Trilogie kenne ich noch nicht, wird aber auch bald gelesen.


Die Jagd ist eröffnet von Maryrose Wood habe ich mir mit Frosch meines Herzens, One Shot Love, Hüter der Zeit und Zauber der Vergangenheit mit einem amazon Gutschein gegönnt. Ebenfalls angefragt habe ich Verlangen von M. Leighton. Von Band 1 wurde ich gut unterhalten und das erhoffe ich mir auch von diesem Buch.


Und ein weiterer Teil der Ashton Place Reihe ist bei mir eingezogen, diesmal Die Wölfe sind los über Tauschticket, wie alle Bücher auf diesem Bild.Hoffentlich gefällt mir die Reihe auch, ansonsten habe ich die Bücher umsonst besorgt. Schon lange auf meiner Wunschliste ist Darm mit Charme von Giulia Enders und endlich konnte ich es ergattern. 5 Tickets sind ganz schön happig, aber was macht man nicht als Büchersuchti alles :D Lasse von Verena Friederike Hasel ist eine Neuerscheinung aus dem August und durfte nun bei mir einziehen.




Filmmonat Juli / August

Hallo meine Lieben,

durch meinen neuen Job komme ich sehr selten dazu Filme zu schauen. Wenn ich vor dem TV sitze, dann eher um Serien zu schauen. Momentan suchte ich Die Nanny und zusammen mit meinem Freund schaue ich Dragonball durch. Ab und an gehen wir mal ins Kino, aber die Filme zurzeit finde ich  nicht so ansprechend.


Die Minions musste ich einfach im Kino anschauen. Von Ich, einfach unverbesserlich war ich so begeistertund die Minions sind da natürlich ein amüsanter Teil davon. In ihrem eigenen Film sind sie auch sehr komisch, aber es war nur durchschnittlich anzusehen. Diese Rezension bei amazon gibt meine Meinung genau wieder.

Die Zeitmaschine wollte mein Freund schauen und ich war auch nicht abgeneigt. Die Romanverfilmung aus den 60ern war fantastisch. Natürlich kann man den Film von der Qualität nicht mit heutigen Filmen vergleichen, aber von der Handlung und den Schauspielern, ebenso wie die Musik, sehr gut.

Big Eyes ist von Film von Tim Burton und das war das ausschlaggebende Grund den Film zu schauen. Natürlich fand ich die Geschichte auch interessant und mein Freund und ich mochten den Film gerne. Die Bilder waren schön azusehen und die Handlung wurde ohne großen Längen erzählt. ****

Seelen: Was soll ich sagen ??? Ich liebe das Buch und der Film kann nicht mal ansatzweise die Gefühle und Story widergeben. Ich finde die deutsche Synchro fürchterlich und das mit Mels Stimme in Wandas Kopf nicht so gut gelöst. Die Anziehungskraft zwischen Ian und Wanda ist aber deutlich zu spüren und ich mag beide Schauspieler sehr gerne. Leider ist es mehr Lovestory als eine Dystopie und viele Szenen wurden stark verändert. ***`



[want to read] september & Fazit August


Im September habe ich  mir nicht so viel vorgenommen. Der Sommer der Eulenfalter und Robocalypse möchte ich erstmal anlesen und dann entscheiden, ob ich sie nicht direkt weggebe, da ich beide nicht so interessant für mich finde. Ersteres war ein Gewinn und Letzteres ist schon mehrere Jahr auf meinem SuB und einfach nicht mehr mein Lesegeschmack. Auch Die 5 Leben der Daisy West werde ich mit Vorsicht genießen und erstmal anlesen. So wird man seinen SuB auch los, nicht wahr ? :D Scherbenseele ist ein Rezensionsexemplar und wird in der zweiten Septemberwoche vernichtet und beendet habe ich schon Die Rosenfrauen, welches mir aber nicht sooo gut gefiel. Angefangen habe ich Halunken, Tod und Teufel,aber damit werde ich momentan nicht so warm. Nach diesem Band möchte ich entscheiden, ob ich die Reihe weiter verfolge oder abbreche.


Geschafft bis auf zwei Bücher. Da bin ich wirklich stolz auf mich. Der Großteil der Bücher war schlecht bis mittelmäßig, aber gerade die Kinderbücher Hexe Lilli und Helena und die Ratten in den Schatten waren sehr liebevoll gestaltet.


Helena und die Ratten in den Schatten 
Die purpurrote Schleife 
Hexe Lilli und das wilde Indianerabenteuer / und das Geheimnis der versunkenen Stadt 
Light & Darkness 
Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb
Dreams of Gods and Monsters 
Mamas Vermächtnis 
Schwimm schneller als der Tod 
Ich lass dich nicht los


[Rezension] Holunderherzen (Brigitte Janson) ***`

Holunderherzen // Brigitte Janson
List // August 2015 // Gebundene Ausgabe mit 336 Seiten
9783548612874 // 9,99€ // ab 16 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Nach einer gescheiterten Beziehung hat Anne die Nase voll von der Liebe und hofft auf die heilende Wirkung ihrer Tante. Die eigenwillige Tilly ist das schwarze Schaf der Familie und Annes großes Vorbild. Doch Tilly scheint selbst nicht ganz auf der Höhe zu sein: Ihr Öko-Hof in der Lübecker Bucht ist halb verlassen, einzig ihr Mops Hugo leistet ihr Gesellschaft. Hinter der spröden Fassade ihrer Tante entdeckt Anne eine verletzliche Frau, die oft zerstreut wirkt. Anne beschließt zu bleiben und den wild wachsenden Holunder auf Tillys Hof zur neuen Einnahmequelle zu machen. Dabei wird sie tatkräftig unterstützt vom Fischer Thies, und auch der Landarzt Carsten lässt sich überraschend oft blicken. Vielleicht ist in Sachen Liebe ja doch noch nicht alles zu spät? (via List)
Meinung: Nach Winterapfelgarten musste ich Holunderherzen einfach lesen und hoffte auf ein ähnliches Leseerlebnis.

Anne hat in Hamburg einen erfolgreichen Partyservice aufgebaut, aber privat läuft es nicht rund. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und ihre Eltern mischen sich auch überall ein. Als ihre Tante Tilly überraschen zu Besuch kommt, beschließt sie, mit ihr ins Holunderdorf zu ziehen. Anne braucht eine Auszeit vom Leben und Tilly Gesellschaft.

Der Charme, den ich bei Winterapfelgarten entdecken konnte, fehlte hier. Man hätte Anne und Tilly durch x-beliebige Charaktere und den Ort durch jeden anderen Ort der Welt tauschen können. Es fehlte an Einzigartigkeit, an Charme, an Raffinesse und an Gefühl.

Die Handlung ging halt so voran, ohne große Erkenntnisse und Ereignisse. Anne beschließt direkt ein weiteres Geschäft zu eröffnen, Tilly zieht sich immer mehr zurück und irgendwie ist man dann wieder am Anfang angelangt. Das Ende gefiel mir, da es kein Happy-End in herkömmlichen Sinne war.

Fazit: Es fehlte an Charme und Einzigartigkeit der Charaktere und Orte.


[Gewonnen] Herzensmomente Überraschungspaket


Bei der lieben Autorin Barbara J. Zister hatte ich bei facebook ein weiteres Mal Glück bei einem Gewinnspiel und durfte mich die Woche über dieses tolle Überaschungspaket freuen. Es ist ein bunter Haufen an Postkarten, Lesezeichen, Stickern und einer handgemachten Schokolade mit Blurotange, auf die ich schon sehr gespannt bin. Signiert hat Barbara auch ein paar Sachen und ich bin sicher, sie wird nichts dagegen habe, wenn ich an euch auch ein paar Kleinigkeiten verlose.





[Rezension] Das Schweigen der Hyazinthen (Lauren Frankel) **´

Das Schweigen der Hyazinthen // Hyacinth Girls // Lauren Frankel
Egmont Ink // August 2015 // Broschierte Ausgabe mit 256 Seiten
978-3-86396-078-0 // 14,99€ // ab 8 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Als Rebecca den Anruf von der Schule bekommt, traut sie ihren Ohren nicht: Ihre dreizehnjährige Pflegetochter Callie soll ein Mädchen so lange tyrannisiert und gemobbt haben, bis diese in Tränen aufgelöst aus der Schule geflohen ist. Rebecca kann nicht glauben, dass Callie, die im wahrsten Sinne des Wortes keiner Fliege etwas zu Leide tun kann, zu so einer Tat fähig ist. Doch dann beginnt Rebecca, Callie zu beobachten. Und plötzlich ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie wirklich noch das Mädchen ist, das sie glaubt, zu kennen … (via Egmont Ink)
Meinung: Schon Monate vor Erscheinen habe ich dem Buch entgegengefiebert und als ich es dann gelesen hatte, war ich durch meine hohen Erwartungen stark enttäuscht.

Rebecca kümmert sich um Callie, die Tochter ihrer toten, besten Freundin. Sie ist entsetzt, als sie einen Anruf von der Schule erhält und Callie beschuldigt wird, ein anderes Mädchen gemobbt zu haben. Rebecca kann und will das nicht glauben und wälzt alle Schuld auf das andere Mädchen ab...

... und im Gegesatz zu dem, was der Klappentext aussagt, beobachtet Rebecca Callie nicht und kommt auch gar nicht auf den Gedanken, dass ihre liebste Callie eine Mobberin sein könnte. In der ersten Hälfte des Buchs wird alles aus Rebeccas Sicht erzählt und zwischendurch gibt es immer wieder Chatverläufe zwischen Callie und Robyn. Auf jeden Fall vertraut sie Callie blind und schiebt jegliche Schul auf Robyn. Die zweite Hälfte wird aus Callie Sicht erzählt und es kommt viel ans Tageslicht, was man sich aber nicht schon hätte denken können. Callie hat viele Geheimnisse und Rebecca ist so dämlich und erkennt gar nichts.

Und damit möchte ich auch schon direkt auf Rebecca als Charaktere zu sprechen kommen. Sie ist sehr naiv, leicht - und gutgläubig und möchte für ihre Pflegetochter nur das Beste. Das diese Probleme hat bemerkt sie gar nicht, macht stattdessen aus deren Mutter eine Heilige, die perfekt zu sein schein, und setzt Callie dadurch ohne Ende unter Druck. Ihre Naivität in Sachen Callie ging mir nach einiger Zeit richtig auf die Nerven und ich war wirklich froh, als Callies Kapitel kamen.

Callie hat selbst gemobbt und wurde dann gemobbt und ich kann verstehen, dass sie sich allein, verlassen und ungewollt fühlt. Ihre facebook-Aktion gefiel mir sehr gut als Protest und ich kann ihre Reaktion verstehen. Das Happy-End musste wohl sein, mir hätte es anders besser gefallen. 

Fazit: Rebacca ging mit mit ihrer Naivität mächtig auf den Wecker und hat damit das ganze Buch runter gezogen.


[Rezension] Ich lass dich nicht los (Madeleine Reiss) ****

Ich lass dich nicht los // Someone to Watch Over Me // Madeleine Reiss
Goldmann // Juli 2015 // Taschenbuch mit 352 Seiten
978-3-442-48098-2 // 9,99€ // ab 16 Jahren // Keine Reihe


Kurzbeschreibung: „Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird ... (via Goldmann)
Meinung: Das Buch ist mir schon der Vorschau des Verlags aufgefallen und so musste es direkt bei mir einziehen.

Carrie schließt nur für einen Moment ihre Augen, aber genau das reicht, um ihren Sohn zu verlieren. Charlie ist weg und nach 5 Jahren trauert Carrie immer noch. Aber durch ihren neuen Beruf und den neuen Nachbarn kann sich Carrie ablenken und lernt zu akzeptieren. Am Strand war auch Molly, die mit ihrem Sohn Max inzwischen vor ihrem gewalttätigen Ehemann geflohen ist. Aber Rupert ist in der Nähe.

Die Geschichte war sehr gefühlvoll erzählt und konnte mich direkt fesseln. Ich persönlich fand es gut, dass nach dem Verschwinden von Max und der eigentlichen Handlung mehrere Jahre Abstand liegen. Carrie hat die größte Trauer überwunden, ist aber immer noch auf der Suche nach Antworten. Und auch Molly muss gegen ihre Vergangenheit kämpfen.

Es sind auch übersinnliche Aspekte enthalten, die sind aber sehr klein gehalten und gut eingebracht. Ich lese gerne Fantasy und hatte damit kein Problem. Ist aber jemand strikt gegen Wahrsagen und nicht erklärbare Phänomene, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen.

Fazit: Sehr gefühlvoll und anschaulich erzählt


the month: august


Gelesen: 11 Bücher &  2 eBooks // 3574 Seiten
  1. Hexe Lilli und das Geheimnis der versunkenen Welt - Knister *****
  2. Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb - Clare Furniss **
  3. Auf sanften Pfoten - Sandra Bäumler (ebook) ***`
  4. Dreams of Gods and Monsters - Laini Taylor **
  5. Mamas Vermächtnis - Herrad Schenk *`
  6. Schwimm schneller als der Tod - Rachel Ward ***
  7. Ich lass dich nicht los - Madeleine Reiss ****
  8. Das Schweigen der Hyazinthen - Lauren Frankel **´
  9. Lichtblaue Sommernächte - Emily Bold ***
  10. Holunderherzen - Brigitte Janson ***`
  11. Hexe Lilli und das wilde Indianerabentuer - Knister
  12. Helena und die Ratten in den Schatten - Christoph Marzi 
  13. Zechengeister- Romy Wolf (ebook) ***`
Gehört: -
Flop


Abgebrochen: -

Neuzugänge: 5 Bücher
  1. Das Schweigen der Hyazinthen - Lauren Frankel
  2. Holunderherzen - Brigitte Janson
  3. Lichtblaue Sommernächste - Emily Bold
  4. Die Rosenfrauen - Christina Caboni
  5. Zechengeister - Romy Wolf (eBook)
  6. Hier könnte ich zur Welt kommen - Marjorie Celona
Ausgeliehen: -

Gewonnen: -

Lese ich gerade: 1 Buch
  •  Die Rosenfrauen - Christina Caboni
SuB: 42 Bücher

Fazit: Ihr seht richtig. Kein Top diesen Monat. Alle Bücher waren durchschnittlich und ein Kinderbuch möchte ich nicht nehmen. Die Hexe Lilli Bücher, ebenso Helena und die Ratten in den Schatten waren schön, aber ncht als Top geeignet. Und Dreams of Gods and Monsters war eine absolute Enttäuschung, sodass es zwar schlechter bewertete Bücher gibt, aber das mein Flop Nummer 1 ist. Schade. Von der Bücher und Seitenanzahl war der Monat gut, von der Bewertung durchschnittlich bis schlecht und ich brauche unbedingt mal wieder ein Buch, das mich aus den Socken haut.