[Rezension] Hüter der Zeit (Amelie Murmann) **`

Hüter der Zeit
Autor: Amelie Murmann

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: August 2015
eBook mit 387 Seiten

ISBN: 978-3-646-60138-1
Preis: 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Wanderer Dilogie
#1 Sand der Zeit
#2 Hüter der Zeit

Kurzbeschreibung: Das erste Schuljahr an der »Palaestra Viatorum« beginnt für Emilia alles andere als rosig. Zwar weiß sie mittlerweile, dass es sich bei dem renommierten Internat um keine gewöhnliche Schule handelt, aber ihre neuentdeckten Fähigkeiten als Wanderer geben ihr immer noch so einige Rätsel auf. Nicht genug damit braut sich über den Köpfen der Internatsschüler ein gefährliches Himmelskomplott zusammen. Wieder liegt es an Emilia und Max, die Ziele der griechischen Götter und die Geschicke der Zeit zu entwirren. Dass ihre Beziehung vor wenigen Monaten in die Brüche gegangen ist, macht es für keinen der beiden leichter. Doch am Ende zählt nur eins: den drohenden Krieg der Götter zu verhindern…

Meinung: Wie ein Flitzebogen war ich auf die Fortsetzung und damit auch das Ende der Wanderer Dilogie von Amelie Murmann gespannt. Kurzerhand ich es gekauft und direkt mit Lesen angefangen.

Emilias erstes Schuljahr an der Palaestra beginnt.Max spricht kein Wort mehr mit ihr, Logan will dafür umso öfter mit ihr Kontakt aufnehmen. Ares möchte die Hüter vernichten und Kronos setzt alles auf Emlia. Währenddessen sterben immer mehr Wanderer und der Rat muss handeln.

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Handlung war zu langwierig, nichts wollte auf den Punkt kommen. Dann gab es einfach zu viel was zwischendurch passiert ist, die Liebeleien waren völlig unnötig und das Ende wurde auf den letzten paar Seiten abgehandelt. Kurz gesagt es war stinkelangweilig und zum Schluss wird alles viel zu schnell erklärt.

Auch die Tatsache, dass es Emelia und den restlichen Charakteren nichts ausmacht, als ein guter Freund stirbt, lässt das Ende sehr vorhersehbar wirken. Und das Happy End darf natürlich auch nicht fehlen.

Den Charakteren fehlt es gänzlich an Tiefe. Ich kann euch rein gar nichts über Emilia, Max oder die anderen Personen erzählen. Zudem hat die Autorin einen Hang des öfteren Anspielungen zu andere Büchern zu machen und in Maßen ist das auch ok, aber hier spreche ich eher von Massen. Nerdfaktor 100 %

Fazit: Schwächer als der Vorgänger !


Cover und Kurzbeschreibung via impress

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)