[Rezension] Die Jagd ist eröffnet (Maryrose Wood) ****

Die Jagd ist eröffnet // The Hidden Gallery // Maryrose Wood
 Thienemann // November 2012 // Gebundene Ausgabe mit 336 Seiten
978-3-522-18324-6 // 12,95€ // ab 11 Jahren // Das Geheinmis von Ashtion Place

#1 Aller Anfang ist wild // #2 Die Jagd ist eröffnet // #3 Die Wölfe sind los // #4 Wer wagt, gewinnt // #5 Wild währt am längsten


Kurzbeschreibung: Nach dem turbulenten Weihnachtsfest auf Ashton Place zerrt die Renovierung des Anwesens derart an den Nerven ihrer Lordschaft, dass kurzerhand der gesamte Haushalt nach London umzieht. Inklusive der drei Wolfskinder und ihrer Gouvernante Penelope. Neugierig stürzen sich die vier ins Großstadtleben – und geraten von einem rasanten Abenteuer ins nächste: Eine Wahrsagerin prophezeit Düsteres. Eine Theatervorstellung endet in einer wilden Verfolgungsjagd. Und im British Museum stoßen sie auf eine Spur, die in die Vergangenheit führt. Glücklicherweise begegnen sie aber auch einem charmanten jungen Mann, der sich als wahrer Freund erweist ... (via Thienemann)

Meinung: Direkt nach Aller Anfang ist wild habe ich mit Band 2 weiter gemacht, weil ich einfach nicht genug bekommen habe.

Penelope möchte sich mit ihrer Schulleiterin Miss Mortimer in London treffen und spontan reisen Lady Ashton und die komplette Dienerschaft mit. Als Gouvernante begibt sich Penelope mit den Unerziehbaren Alexander, Beowulf und Cassiopeia zu den Sehenswürdigkeiten Londons und es läuft alles glatt, bis eine Wahrsagerin Unheilvolles vorhersagt.

Die Handlung spielt fast komplett in London und anfangs scheint es ein ruhiger Aufenthalt zu werden, aber da hat sich Penelope stark getäuscht. Man kommt einem Geheimnis immer mehr auf die Schliche und die Suche nach Antworten ist turbulent. Leider hatte ich das Gefühl, dass die Handlung unnötig in die Länge gezogen wurde. Die Personen stürzen von Abenteuer zu Abenteuer, ohne es zu wollen und ohne dass der Leser neue Informationen erhält.

Mit Simon Harley-Dickinson kommt ein neuer Charakter dazu und auch er ist direkt ein symphatischer Kerl, der sich gut mit den Kindern versteht und bei Penelope unbekannte Gefühle weckt. 

Fazit: Eine turbulente Londonreise wirft viele Fragen auf. Schön erzählt.



Kommentare:

  1. Hallo,
    da hast du wohl eine Reihe entdeckt die dir gefällt? Das Cover alleine spricht mich an  und der Klappentext hört sich auch toll an :D und laut deiner Rezi ist das Buch ja auch nicht schlecht.. also mal sehen :D.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjaaa, ich beende in wenigen Minuten Band 3 und sobald ich Zeit habe, kaufe ich mir Band 4 und dann auch bald Band 5 :D Es ist natürlich keine literarische Höchstleistung, aber für ein Kinderbuch höchst amüsant und schön zu lesen :)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)