[Rezension] Ada von Goth und das Vollmondfest (Chris Riddell) ***`

Ada von Goth und das Vollmondfest // Goth Girl and the Fete Worse Than Death // Chris Riddell
Sauerländer // Oktober 2015 // Gebundene Ausgabe mit 240 Seiten
978-3-7373-5163-8 // 14,99€ // ab 10 Jahren // Goth Girl
#1 Ada von Goth und die Geistermaus #2 Ada von Goth und das Vollmondfest
#3 Goth Girl and the Pirate Queen (O) # mehr noch unbekannt

Kurzbeschreibung: Schloss Gormengraus ist in Aufruhr, denn das große Vollmondfest steht an. Aus dem ganzen Land kommen Starköche, um die köstlichsten Speisen zuzubereiten und in einem Backwettbewerb gegeneinander anzutreten. Doch der zwielichtige Butler Maltravers benimmt sich wieder höchst verdächtig. Und bei der ganzen Aufregung scheinen alle Adas Geburtstag vergessen zu haben! (via Sauerländer)
Meinung: Nach Erscheinen des Buchs musste ich es direkt lesen. Der Vorgänger gefiel mir sehr gut, hier bin ich skeptischer.

Ada von Goth hat bald Geburtstag, aber das wird sowieso wieder jeder vergessen, denn das Vollmondfest ist eine Nacht davor. Und genau zu diesem Fest laufen gerade die Vorbereitungen und es tauchen alle gefeierten Bäcker und Köche auf, die beim Backwettbewerb mitmachen wollen. Zusätzlich muss sie noch einen Weg finden die Bärin Marylebone aus dem Schrank und in die Arme ihres Liebsten zu bringen.

Ich hatte das Gefühl, die Handlung beginnt schleppend und erst kurz vor Ende beginnt das Spektakel. Man dümpelte so von Kapitel zu Kapitel, ohne nennenswerte Informationen zu erhalten. Ada lernt neue Leute kennen, fühlt sich einsam, weil keiner für sie Zeit hat und beobachtet Maltravers, der wohl wieder etwas im Schilde führen soll, aber ich konnte dazu keine Indizien entdecken.

Die Illustrationen des Autors dagegen sind wieder einsame spitze. Auf fast jeder Seite sind Zeichnungen der Personen, von Gegenständen und Landschaften zu finden. Manche Charaktere sehen darauf richtig gruselig aus und jüngere Leser könnten sich davor erschrecken. Ältere werden aber die Bilder bewundern und loben.

Im Internet auf der Homepage des Verlages ist noch ein extra Comic zu finden, der die Geschichte der Bärin Marylebone erzählt. Ein nettes Extra, wenn es auch als kleines Heft im Buch, wie in Band 1, noch schöner wäre. Jedenfalls freue ich mich nun schon auf den Nachfolger, den ich auf auf keinen Fall verpassen möchte.

Fazit: Für Fans des Autors und seiner Illustrationen ein Muss !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)