[short review] Clockwork Prince (Cassandra Clare) ***

Clockwork Prince

Originaltitel: Clockwork Prince
Autor: Cassandra Clare

Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: Juli 2012
eBook mit 600 Seiten

ISBN: 9783401801315
Preis: 11,99€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe: Chroniken der Schattenjäger
#1 Clockwork Angel
#2 Clockwork Prince
#3 Clockwork Princess

Kurzbeschreibung: Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen – ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Meinung: 600 Seiten können einem sehr kurzweilig vorkommen, oder wie hier, ewig dauern.

Da Will ihr aus dem Weg geht, verbringt Tessa mehr und mehr Zeit mit Jem, in den sie sich verliebt. Der Magister ist den Plänen der Schattenjäger schon einige Schritte voraus und wieder behergt das Institut einen Verräter.

Die Handlung hätte man sicherlich 200 Seiten kürzen  können. Es war mehr Liebesgeplänkel als andere und besonders Tessa ging mir derart auf die Nerven, weil Jem ja so toll ist, aber Will noch toller und für wen soll sie sich entscheiden ? Bla bla bla.... Es gab eine Szene, bei der Will unter Schmerzen Scherben aus dem Rücken geholt werden und Tessa fällt nur auf, wie sexy und hart seine Muskeln sind. Ich glaube, das sagt alles. Es war weitaus weniger spannend wie der Vorgänger, auch weil man die Schattenwesen - und jäger schon kennt.

Fazit: Schlechter als der Vorgänger !
Cover und Kurzbeschreibung via Arena

[short review] Die purpurrote Schleife (Kathleen Weise) ****

Die purpurrote Schleife // Kathleen Weise
Planet Girl // September 2010 // Gebundene Ausgabe mit 128 Seiten
978-3522502382 // gebraucht erhältlich // ab 13 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Ein altes Herrenhaus, geduckt im Schatten der Wälder. Ein geheimnisvoller junger Graf, der geradezu süchtig ist nach dem vollen Leben, und ein Mädchen mit reinem Herzen. Wird ihre Liebe Bestand haben in einem Netz aus dunklen Machenschaften, Verrat und Mord? (via Planet Girl!)
Meinung: Irgendjemand von uns hatte das Buch positiv rezensiert und war total begeistert (Tanja, du ?), woraufhin ich es mir über Tauschticket organisierte.

Die junge Cathy kommt als Dienstmagd ins Haus Wortington. Ihr Herr lässt sich nur selten blicken und hat jede Nacht Damenbesuch. Nur sein Arzt, der auch sein Freund ist, lässt er in seine Gemächer. Aber Cathy soll ihm nun öfter Gesselschaft leisten und sie verliert immer mehr ihr Herz an ihn.

Die Geschichte besteht nicht nur aus Text, sondern ist auch eine Art Comic. Das bringt Schwung in die Geshichte und lässt vorallem jüngere Leser am Ball bleiben. Die Handlung gefiel mir, war aber sehr oberflächlich. Besonders die Liebe Cathys zu ihrem Dienstherren wirkt mehr wie eine Schwärmerei.

Die Illustrationen sind genial und mit Liebe zum Detail gestaltet. Das Ende war nochmal ein Hammerschlag, mit dem ich nicht gerechnet hätte.

Fazit: Fantastische Zeichungen, aber eine relativ oberflächlich bleibende Geschichte.

[Rezension] Die Erbin (Simona Ahrnstedt) ****`

Die Erbin // En enda natt // Simona Ahrnstedt
Egmont Lyx // Oktober 2015 // Broschierte Ausgabe mit 608 Seiten
978-3-8025-9945-3 // 14,99€ // ab 16 Jahren // Die Erbin (Dilogie??)
#1 Die Erbin // #2 Ein einziges Geheimnis 

Kurzbeschreibung: Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas. Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten. Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters zu gewinnen. Als Natalia aus heiterem Himmel von David Hammar – Schwedens jüngstem und erfolgreichstem Risikokapitalgeber – zum Lunch eingeladen wird, ist sie zwar misstrauisch, vor allem aber eins: neugierig. Sie lässt sich auf das Treffen ein und ist überrascht, wie überwältigend die Anziehungskraft zwischen ihr und David ist. Doch was sie nicht weiß: David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen. Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia … (via Egmont Lyx)
Meinung: Die Autorin hat auch Ein ungezähmtes Mädchen geschrieben, welches mein liebstes historisches Buch ist. Das Buch fiel mir zwar in der Vorschau schon ins Auge, lesen wollte ich es aber eigentlich nicht. Bis ich einige positive Rezensionen auf youtube geschaut habe, da musste ich es mir direkt besorgen und hatte auch sofort Lust es zu lesen.

David Hammar hat sich von ganz unten hochgearbeitet. Mit seinem besten Freund leitet er Hammar Capitals, kauft Unternehmen und verkauft sie Stück für Stück. Natalia de la Grip ist die Tochter von Gustaf de la Grip, der die größte Bank Schwedens leitet und genau auf dieses Unternehmen hat es David Hammar abgesehen. Eigentlich will David Natalia nur zum Essen einladen, um herauszufinden, ob sie für ihn nützlich sein kann, aber zwischen den beiden entwickelt sich eine Anziehungskraft, wie sie keiner erwartet hat. Doch die Frage ist, wird Natalia ihn immer noch mögen, wenn er ihre Familie finanziell ruiniert hat ? Wird sie die Gründe dafür verstehen oder schießt David sich ins Aus ?

Die Geschichte bietet von der Story her nicht viel Neues. Eine Frau und ein Mann, die sich anziehend finden, deren Liebe aber nicht sein darf und deren Leben von einem Geheimnis in der Vergangenheit überschattet werden. Trotzdem mochte ich die Handlung, sie war ereignisreich und konnte mich trotz der Klischees noch überraschen.

Das Buch ist aus den verschiedensten Perspektiven geschrieben: Natalia, David, Asa, Alexander, Isobel, Michel, bestimmt noch ein paar mehr, aber die fallen mir gerade nicht ein. Auch, weil sie oftmals nur wenige Passagegen bekommen und dann erst viel später wieder auftauchen. Ich habe weder den Überblick verloren, noch gingen mir die vielen Charaktere auf die Nerven. Besonders Asa und Michel schaffen noch einmal eine ganz eigene Geschichte.

Sexszenen kommen auch vor, dominieren aber nicht das Buch. Es ist auch einfach nur Sex, kein SM, keine Spielzeuge, kein Bondage. Nur Sex. Positiv finde ich vorallem, dass Natalia und David Kondome verwenden. Bringt ihnen letztendlich nichts, aber das ist eine andere Geschichte. Negativ dann direkt, dass ein anderes Paar, darunter jemand mit sehr häufig wechselnden Sexualpartnern, sich gegenseitig verichert, sie seien clean und würden das sonst nie machen und sich dann ohne Verhütung aufeinander stürzen. 

Fazit: Ein zeitgenössischer Liebesroman, der mich fesseln konnte und mitfiebern lies.

[Rezension] Little Miss Ivy (Caleb Krisp) **´

Little Miss Ivy // Anyone but Ivy Pocket #1 // Caleb Krisp
cbj // September 2015 // Gebundene Ausgabe mit 320 Seiten
978-3-570-17126-4 // 14,99€ // ab 10 Jahren // Ivy Pocket Trilogie

Kurzbeschreibung: Ivy Pocket, zwölfjährige Zofe adeliger Damen, ist eine wandelnde Katastrophe – die ihre Dienstherrinnen buchstäblich zum Wahnsinn treibt. Sie selbst sieht das allerdings ganz anders! Sie selbst findet sich nämlich einfach wunderbar. Nach einem unerhört peinlichen Auftritt mit ihrer letzten Arbeitgeberin greift das Schicksal ein: in Gestalt einer geheimnisvollen Baronin, die Ivy zu sich ans Totenbett rufen lässt, um ihr einen äußerst geheimnisvollen Auftrag zu geben. So beginnt Ivys Achterbahnfahrt von einem Abenteuer: voller Rätsel, Intrigen, Bösewichte, fataler Missverständnisse und haarsträubender Komik! (via cbj)
Meinung: Puh, das erste Buch des Jahres 2016 und direkt ein Flop.

Die Geschichte selbst beginnt spannend und entwickelt sich auch in die Richtung, die ich erwartet habe. Dann jedoch tauchen starke Fantasyelemente auf und zum Schluss ist klar, die Trilogie ist purer Fantasy. Erwartet habe ich das nicht und es gefiel mir auch nicht. Zudem lässt die Spannung immer mehr nach, da Ivy dann auf Butterfiel Park ist, dort einige Tage bis zu Matildas Geburtstag bleiben muss und dann passiert da mal was Komisches und hier sieht sie komische Gestalten.

Ivy Pocket ist beliebt, sieht gut aus, gut Freund mit ihren Dienstherren und vielmehr gute Bekannte als Dienstmädchen. So sieht sich Ivy selbst. Die anderen sehen sie als nervige Untertanin, die sie schnellstmöglich loswerden wollen und genau das macht Gräfin Karbunkel auch. Als Ivy im Hotel erwacht ist die Gräfin verschwunden und die Herzogin von Trinity hat einen wichtigen Auftrag für sie. Sie soll den Uhrendiamanten zuden Butterfields bringen und ihn der jungen Matilda an ihrem Geburtstag um den Hals hängen. Aber Ivy wird verfolgt und mächtige Gegner wollen den Uhrendiamanten an sich bringen.

Zudem ist Ivy verdammt anstrengend. Sie hält sich für super, ja schon perfekt und das lässt sie andere Menschen auch spüren. Sie ist nicht hochnäsig oder eingebildet, glaube ich zumindest, sondern glaubt tatsächlich an das, was sie sagt. Sie tanzt anderen auf der Nase herum, ist unhöflich, immer geradeheraus und vollkommen naiv. Sie plappert gerne und dann auch gerne mal Geheimnisse aus. Wenn sie eine Person mag vertraut sie dieser bedingslos und wenn sie etwas als ungerecht empfindet, kommen von ihr Aktionen, die man nicht unbedingt erwartet hat.

Der Schreibstil von Caleb Krisp war sehr angenehm zu lesen. Man muss jedoch mit Ivys Art zurechtkommen, was mir jedoch nicht gelang. Ich werde das Buch auch verkaufen und die Trilogie definitiv nicht beenden. Empfehlen kann ich es ebenfalls nur, wenn ihr Fantasy lesen wollt. 

Fazit: Ivy Pocket war eine unausstehliche Protaginistin und die Handlung konnte das leider nicht rausreißen.

Filmmonat Dezember 2015




Die Tribute von Panem - Mockingjay Pt.2: Geil ! Geil ! Geil ! Unbedingt anschauen. So viel Action. So spannend. Anfangs hatte ich Startschwierigkeiten, aber es mausert sich total. Das Ende. Perfekt. Ich bin so begeistert. Ich werde den Film auch noch ein zweites Mal im Kino anschauen !! ♥******♥

Zombieland: wollte mein Freund schauen und ich habe kurzerhand mitgeguckt. Die Story selbst ist sehr klischeehaft, aber da es sich um eine Kömodie handelt, ist das wohl so gewollt. Fans von Zombies und lustigen Filmen kann ich Zombieland wärmstens empfehlen. ***

Rapunzel - Neu verföhnt: Ich liebe diesen Film. Pascal ♥ Eine sehr lustige Neuverfilmung von Rapunzel. Natürlich kann man das Ende erahnen, aber der Animationsfilm lässt alle Disneyherzen höher schlagen ****

Die Croods: wollte ich schon lange mal schauen. Über Weihnachten kam er im Tv und ich bin nicht total begeistert, aber es war trotzdem ein guter Film. Der Plot ist ebenfalls vorhersehbar, da habe ich gar nicht so viel erwartet. Die Animation aber war klasse und die Geschichte herzallerliebst ***´

Dungeons and Dragons: Auch diesen Film schaue sich mein Freund und eigentlich wollte ich lesen, aber zusammen schaut sich ein Film eben besser an. Die Handlung war schon sehr langweilig, mein Freund mag sowas. Die Special Effect waren grottig und hat den Filmspaß ein wenig gesenkt. **`



[Rezension] Clockwork Angel (Cassandra Clare) ***`

Clockwork Angel // Clockwork Angel // Cassandra Clare
Arena // Februar 2011 // Gebundene Ausgabe mit 576 Seiten
      978-3-401-06474-1 // 18,99€ // ab 12 Jahren // Chroniken der Schattenjäger
#1 Clockwork Angel // #2 Clockwork Prince // #3 Clockwork Princess

Kurzbeschreibung: London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde. (via Arena)
Meinung: Ich habe mehr erwartet. Das Buch bzw. die Trilogie und die ganze Welt der Schattenjäger ist so extrem gehyped und beliebt, sodass ich nun etwas enttäuscht bin.

Die junge Tessa gelangt mit dem Schiff von New York nach London. Dort erwartet sie ihr Bruder, das einzige verbliebene Familienmitglied, aber stattdessen wird sie von den dunklen Schwestern abgeholt, die sie grausam foltern und sie zwingen, ihre wahre Natur zu erkennen. Denn Tessa ist eine Gestaltwandlerin und soll nun mit dem Magister verheiratet werden. Durch Zufall treten Will Herondale und die Schattenjäger in ihr Leben und retten sie aus den Klauen der dunklen Schwestern. Aber ihr Bruder Nate ist weiterhin verschwunden und auch den Jägern droht Unheil.

Auf den ersten Seiten hatte ich Startschwierigkeiten, aber dann war ich plötzlich auch schon auf Seite 200 und voll in der Geschichte gefangen. Zum Schluss konnte ich es kaum aus der Hand legen und werde mir nun gleich Clockwork Prince schnappen.

Aber es fehlte mir die Tiefe. Die Autorin hat zwar immer alles schön erklärt, aber konnte mir als Leser die Gefühle von Tessa oder Will nicht vermitteln. Auch die Anziehungskraft  zwischen Will und Tess finde ich sehr weit hergeholt und nicht nachvollziehbar. Die restlichen Charaktere blieben für meinen Geschmack sehr blass.

Und die neuen Schutzumschläge der Trilogie sind ja mal mega hässlich. Die Gesichter wirken völlig deplatziert und sehen auch nicht unbedingt symphatisch aus. Da gefallen mir die alten Cover soooo viel besser und ich verstehe nicht, warum man als Verlag so einen Mist fabriziert ??!

Fazit: Ein gutes Jugendbuch, den Hype kann ich jedoch (noch) nicht verstehen.

The dark side Challenge

Zu viele Challenges und ich habe keine Lust mehr darauf. Da ich bisher aber nur an der Winterlesechallenge teilnehme und mich die Dark side Challenge sehr ansprach, mache ich mit. Der Zeitraum ist das Jahr 2016 und erledigt werden 13 Aufgaben, die sich die liebe Janine von The Empire of Book (früher Ninni Schockibooks) mit ihrem Freund ausgedacht hat. Das Video könnt ihr euch hier anschauen und die facebook Gruppe ist hier zu finden.


1. Dark - Lies ein schwarzes Buch [Der 13. Stuhl]
2. Stormtrooper - Lies ein weißes Buch [Das eisige Feuer der Magie]
3. Cookies - Lies ein Buch mit etwas Essbarem auf dem Cover [Bellas zauberhafte Glücksmomente]
4. Padawan - Lies ein Buch mit max. 300 Seiten [Der Psychopath]
5. Ritter - Lies ein Buch mit 350-600 Seiten [Eins]
6. Meister - Lies ein Buch mit mehr als 650 Seiten [Wie Schnee so weiß]
7. Klon - Lies eine Dilogie [Another Day in Paradise // Anyone dies in Paradise]
8. Chewbacca - Lies ein Buch mit einem haarigen Protagonisten [Von allen guten Geistern verlassen]
9. Laserschwert - Lies ein Buch, in dem mit Schwertern gekämpft wird [Clockwork Angel]
10. Die Macht - Lies ein gehyptes Buch [Clockwork Prince]
11. Imperator - Lies ein Buch über Könige und Königinnen [Sinabell]
12. Imperium - Beende eine Reihe [Clockwork Princess]
13. Todesstern - Lies eine Dystopie [Tödliche Berührung]

 Stand: 11.12.16

[Vorschau] cbj / cbt Frühjahr / Sommer 2016


Hallo meine Lieben,

die Kinderbuchverlage cbt und cbj von randomhouse halten wie immer tolle uns spannende Neuerscheinungen für uns Leser bereit. Besonders Jackaby und Wenn der Sommer endet möchte ich unbedingt lesen. Anastasia McGrumpet #2 möchte ich lesen, obwohl mir der Vorgänger nicht so gefiel, aber ich lasse mich natürlich gerne überzeugen. Silfur und die Spur ins Schattenland klingen interessant, sind aber nicht auf meiner must-read-Liste




Die Spur ins Schattenland - Jonathan Stroud

Alle denken, Max wäre ertrunken. Nur seine beste Freundin Charlie glaubt das nicht. Schließlich war sie dabei, als er am Mühlsee ins Wasser sprang. Sie allein weiß, was genau dort passiert ist. Unheimliche Wesen haben ihn in eine andere Welt entführt! Aber Charlie kann Max in ihren Träumen sehen und sie ist überzeugt, sie muss nur seinen Spuren folgen, um ihn nach Hause zu holen. Und so folgt Charlie ihnen, selbst über die Grenzen dieser Welt hinaus – ins Schattenland ...


Juli 2016, cbj, 8,99€, 978-3-570-22597-4, zu amazon





Wenn der Sommer endet - Moira Fowley-Doyle

So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im Jahr für ein paar Wochen heimsucht. In diesem Zeitraum passieren Unfälle, geliebte Menschen sind schon gestorben. Und dieses Jahr soll es eine der schlimmsten dunklen Zeiten werden, prophezeit Caras Freundin Bea. Mysteriöse Dinge geschehen und bald weiß Cara nicht mehr, was Traum und was Realität, was Magie und was echt ist. Die Grenzen verschwimmen, und als lange vergessene tragische Ereignisse ans Licht kommen, könnte es für Cara, ihre große Liebe Sam und ihre Schwester Alice schon zu spät sein …

Juni 2016, cbt, 16,99€,  978-3-570-16407-5, zu amazon





Anastasia McCrumpet und das Geheimnis der launischen Lagune - Holly Grant

Nach ihrer abenteuerlichen Flucht vor Prim und Prude und dem hinterhältigen Club der Kinderfänger freut sich Anastasia McCrumpet auf Ferien von Gefahr und Gegrusel. Leider bekommt sie die nicht. Denn ruckzuck entführen ihr Onkel und ihre Tante sie in eine Welt unter der Erde – eine Grotten- und Lagunenwelt, die noch viel mehr Überraschungen bereithält. Zum Beispiel die, dass hier ihre Familie lebt. Dass ihre Familie eine Königsfamilie ist. Und dass sie in einen jahrhundertealten Skandal verwickelt ist, der mit dem Verschwinden von Anastasias Großvater begann. Gemeinsam mit ihren Freunden Ollie und Quentin und einer tollpatschigen Fledermaus stellt sich Anastasia tapfer den Geheimnissen der launischen Lagune.

Mai 2016, cbt, 14,99€, 978-3-570-16413-6, zu amazon








Silfur - Die Nacht der silbernen Augen - Nina Blazon

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen …

März 2016, cbt, 16,99€, 978-3-570-16366-5, zu amazon








JACKABY - William Ritter

New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt ...

Juli 2016, cbt, 9,99€, 978-3-570-31088-5, zu amazon




[Rezension] Alice im Zombieland (Gena Showalter) ***`

Alice im Zombieland

Originaltitel: Alice in Zombieland
Autor: Gena Showalter

Verlag: darkiss
Erscheinungsdatum:
eBook mit 416 Seiten

ISBN: 978-3-86278-905-4
Preis: 14,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: White Rabbit Chronicles
1. Alice im Zombieland
2. Rückkehr ins Zombieland
3. Showdown im Zombieland
4. A Mad Zombie Party (OT)

Kurzbeschreibung: An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet...

Meinung: Eigentlich schreckten mich die vielen negativen Rezensionen immer ab, doch im Dezember packe es mich und ich fing an zu lesen. Und konnte gar nicht mehr aufhören. Eigentlich lese ich nur unterwegs eBooks, aber hier musste ich eine Ausnahme machen und auch daheim lesen, so gut gefiel es mir.

Ali verliert ihre Familie bei einem Autounfall, den sie, so hat sie das Gefühl, verursacht hat. Wenn sie nicht unbedingt zur Schulaufführung ihrer Schwestern gewollt hätte und ihre Eltern nicht überredet hätte, am Friedhof zu fahren, dann wären sie von der Straße abgekommen. Ali wünscht sich, sie wäre stattdessen gestorben. Aber Ali hat überlebt und sie muss bald feststellen, dass ihr Vater gar nicht so verrückt war, wie sie angenommen hat.

Der Inhalt und gerade die Lovestory zwischen Cole und Ali ist sehr vorhersehbar und extrem typisch für das Genre. Der Plot selbst gefiel mir gut, war spannend und doch wurde auch hier das Rad nicht neu erfunden. Ali ist natürlich ein Naturtalent, da sie ja schon mit ihrem Vater trainiert hat. Sie hat selbst für eine Zombiejägerin ausergewöhnliche Fähigkeiten, ist sooo verdammt selbstlos und kann es nicht lassen, anderen zu helfen. Bla Bla Bla. Trotzdem blieb Ali ein sehr blasser Charakter, denn die Autorin beschreibt zwar, wie Ali ist und wie sie sich fühlt, aber es kommt beim Leser nicht an.

Weiterhin war ich trotzdem fasziniert von der Geschichte und wollte direkt auch mit Rückkehr ins Zombieland weiter machen. Während des Lesens fielen mit die Ungereimtheiten nicht auf, aber danach fiel mir die nicht vorhandene Planung der Jäger, die Emotionslosigkeit der Charaktere und des Schreibstils und Alis Teenagergehabe auf. Auch ihre ständigen Vorurteile gingen mir auf die Nerven und hat sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, diese und diese Person hat jetzt das und das getan, so werdet ihr das noch ein Weilchen länger hören, bis sie einen Beweis hat, dass das nicht so war. Dem Leser ist schon seit Kapiteln klar, wer wirklich dahinter steckt und das Mädchen sieht es einfach nicht.

Fazit: Der Plot gefällt mir, ebenso wie der Schreibstil, auch wenn dieser recht emotionslos war und Ali war sowieso 100% Klischee.
Cover und Kurzbeschreibung via darkiss

(Halb-)Jahresstatistik 2015


Das Jahr 2015 ist zu Ende und 2016 hat mich schon voll im Griff. Aber zurück ins alte Jahre. Mit 5408 Seiten auf 18 Büchern habe ich im Januar die höchste Seitenanzahl gelesen, dicht gefolgt vom Februar mit 5129 Seiten und sogar 20 gelesenen Büchern. Zum Ende des Jahres wurde es durch Arbeit, Feiertage und eine kleine Leseflaute immer weniger, aber trotzdem habe ich erstaunliche 153 Bücher gelesen. Da sind um die 30 eShorts dabei schätze ich grob. Trotzdem bleiben dann noch 123 Bücher und das finde ich ziemlich beeindruckend, wenn man bedenkt, wie wenig Zeit ich doch eigentlich habe. Wie jeden Monat und jedes Jahr gab es Highlights und Enttäuschungen und die habe ich euch unten zur jeweiligen Rezension verlinkt. Das Bild zeigt allerdings nur einen Bruchteil der Tops.


Januar - Juli
Gelesen: 82 Bücher // 24981 Seiten
Neuzugänge:  73 Bücher

August - Dezember
Gelesen: 71 Bücher // 17496
Neuzugänge: 59 Bücher


2015

Gelesen: 153 Bücher // 42477 Seiten
Neuzugänge: 132 Bücher


Tops





Flops 






[short review] Wild währt am längsten (Maryrose Wood) ****

Wild währt am längsten // The Unmapped Sea // Maryrose Wood
Thienemann // Oktober 2015 // Gebundene Ausgabe mit 384 Seiten
978-3-522-18418-2 // 13,99€ // ab 11 Jahren // Das Geheimnis von Ashton Place

 #1 Aller Anfang ist wild // #2 Die Jagd ist eröffnet // #3 Die Wölfe sind los // #4 Wer wagt, gewinnt // #5 Wild währt am längsten #

Kurzbeschreibung: Dem uralten Familiengeheimnis auf der Spur! Die zauberhafte Gouvernante Penelope hat alle Hände voll zu tun: Mit ihren drei wilden Schützlingen reist sie nach Brighton, um einen alten Seemann zu treffen. Er kennt als Einziger den Fluch, der über der Familie Ashton lastet, und Penelope muss ihm dieses Wissen unbedingt entlocken. Denn nur so wird sie auch das Rätsel um die Herkunft der Wolfskinder lösen können – und jemand ist ihr bereits dicht auf den Fersen. (via Thienemann)
Meinung: Noch ist die Reihe nicht abgeschlossen, aber dies ist der letzte, bisher veröffentliche Band und ich bin schockiert. Es endet mit einem total Cliffhanger und ich will unbedingt wissen, wie es endet. Die Geschichte an sich ist abgeschlossen, aber das Ende haut einen nochmal um. Der Leser und Penelope erfahren viel über den Fluch, aber wir sind der Lösung nicht näher gekommen. Ich bin ein großer Fan der Bücher, aber so langsam hätte ich gerne eine Auflösung. Es plätschert mehr und mehr vor sich her.

Penelope und die  Unerziehbaren machen Urlaub in Brighton. Lady Ashton erwartet ein Kind und die frische Luft soll ihre Gesundheit verbessern. Während diese sich dem Problem der Geburt stellen muss, muss Penelope noch das Geheimnis um die Familie Ashton und auch um ihre eigene Herkunft noch lüften. Ihr bleibt nicht mehr viel Zeit, denn die Geburt von Baby Ashton rückt gefährlich nahe.

Trotzdem war die Story sehr unterhaltsam und zum Schluss konnte ich es kaum mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist gewohnt faselig und Frau Wood schweift gerne vom Thema ab, lässt Anekdoten und Geschichten einfließen und kann doch begeistern.

Fazit: Gewohnt unterhaltsam, aber ich hätte gerne bald einen Abschluss !

[Vorschau] blanvalet Frühjahr /Sommer 2016




Hallo meine Lieben,

über die Feiertage habe ich alle Vorschauen der Verlage gewälzt und meine Favouriten direkt aufgeschrieben. Bei blanvalet habe ich diesmal richtig viel gefunden.


Black Rabbit Hall - Eve Chase

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...

Februar 2016, blanvalet, 19,99€, 978-3-7645-0560-8, zu amazon

Hier hat mich der Titel angesprochen. Ich liebe Hasen und Black Rabbit Hall klang in meinen Ohren wahnsinnig interessant. Mit einem anderen Titel hätte mich der Klappentext kaum halten können, aber so werde ich mein Glück mit diesem Buch mal probieren.


Schwarze Federn - Nina Malik

Als Marlis Seelers aus einem Albtraum erwacht, muss sie feststellen, dass die Realität tausendmal schrecklicher ist. Ihr Haus wurde verwüstet und mit Teer beschmiert. Als sie den Wintergarten betritt, stockt ihr endgültig der Atem: In einem Nest aus Federn liegt dort ein totes Liebespaar. Während Chefermittler Simon Ackermann der Spur des plötzlich verschwundenen Ehemanns folgt, durchleuchtet seine junge Kollegin Franka Janhsen die scheinbar heile Welt der Familie Seelers. Dort stößt sie auf einen Strudel dunkler Geheimnisse, der sie unausweichlich anzieht. Denn Franka hat mit ihren eigenen Abgründen zu kämpfen …

April 2016, blanvalet, 14,99€, 978-3-7645-0572-1, zu amazon

Klingt das nicht wahnsinnig spannend ? Ich lese eher Selten Krimis, aber die Idee mit dem Paar in einem Nest spricht mich total an. Hoffentlich werde ich nicht enttäuscht.


Die Magie der kleinen Dinge - Jessie Burton

Die junge Nella wird mit dem Amsterdamer Handelsmann Johannes Brandt verheiratet. Als sie sein herrschaftliches Haus an der Herengracht zum ersten Mal betritt, schlägt ihr kalte Abneigung von Seiten ihrer neuen Familie entgegen. Nur ihr Hochzeitsgeschenk spendet ihr Trost: ein Puppenhaus, das eine exakte Nachbildung ihres neuen Zuhauses ist. Doch bald werden Nella mysteriöse kleine Nachbildungen ihrer neuen Familienmitglieder geschickt – und Hinweise auf das, was diese verbergen. Nella beginnt zu ahnen, dass sich hinter der perfekten Fassade der Brandts tiefe Abgründe verbergen – sowie dunkle Geheimnisse, die sie alle in ihren Sog ziehen werden …

Juni 2016, blanvalet, 9,99€, 978-3-7341-0307-0, zu amazon

Dieses Buch ist als Hardcover schon erschienen und auch damals fand ich es schon interessiert. Nun gefällt mir hier das Cover aber so viel besser, dass ich diese Ausgabe haben möchte.



In einer anderen Welt - Jo Walton

Morwenna ist auf der Flucht vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Nun muss sie auch noch ihre Heimat, das märchenhafte Wales, verlassen und damit ihre einzigen Freunde. In einem Mädcheninternat hofft sie, wieder zu sich selbst zu finden, doch die Schülerinnen machen es ihr alles andere als einfach. Verzweifelt greift Morwenna daher zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, und zu ihren Büchern. Denn diese öffnen Tore zu anderen Welten – und das nicht nur im übertragenen Sinne …

August 2016, blanvalet, 8,99€, 978-3-7341-6068-4, zu amazon

Hier sprachen mich die Fantasyelemente sehr an und auch das Cover wirkt vielversprechend. Leider erscheint es erst im Sommer, sodass wir uns noch gedulden müssen.




[short review] Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels (Chris Priestley ) ***`

Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels // Tales of Terror from the Tunnels moth //
Chris Priestley
bloomoon // März 2012 // Gebundene Ausgabe mit 256 Seiten
978-3-8270-5502-6 // 15,90€ // ab 12 Jahren // Schauergeschichten
#1 Onkel Montagues Schauergeschichten // #2 Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff //
#3 Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels

Kurzbeschreibung: Die Ferien sind zu Ende – und Robert ist erleichtert! Denn nun kann er das Haus seines Vaters und seiner Stiefmutter endlich hinter sich lassen. Doch er hat ich etwas zu früh gefreut. Wie hätte er aber auch ahnen können, dass diese Zugfahrt so schnell so unheimlich werden würde... Plötzlich bleibt der Zug, in dem der Junge zurück ins Internat fahren möchte, vor einem dunklen Tunnel stehen. Die anderen Reisenden in seinem Abteil sind alle in einen merkwürdig tiefen Schlaf gefallen – nur eine weißgekleidete Dame ist ebenfalls wach geblieben und beginnt Geschichten zu erzählen. Aber es sind keine Geschichten, die man Kindern normalerweise erzählen würde… (via bloomoon)
Meinung: Den letzte Band der Schauergeschichten Trilogie las ich innerhalb weniger Stunden aus.

Der junge Robert ist unendlich froh, dass er endlich wieder zurück ins Internat kann. Nach den Ferien fährt er mit dem Zug zur Schule. Aber ihm gegenüber setzt sich eine junge Frau, die ihm nicht ganz geheuer erscheint. Während die anderen Fahrgäste schlafen beginnt sie, ihm Geschichten zu erzählen. Geschichten, die niemals wahr sein können und doch spürt Robert, dass die Frau ihm keine Lügenmärchen auftischt.

Leider waren die Geschichten nicht mehr so dicht und atmosphärisch erzählt wie die Vorgänger. Natürlich sind sie schaurig und gruselig, aber es fehlt die Stimmung. Das mag auch daran liegen, dass die Protagonsten der einzelnen Stories sehr unsymphatisch sind. Untermalt werden die Geschichten durch zahlreiche Illustrationen, die dem Leser das Blut gefrieren lässt. Die Rahmenhandlung selbst ist sehr vorhersehbar und zwischen den Erzählungen wiederholen sich die Geschehnisse zwischen Robert und der Frau.

Fazit: Nicht mehr ganz so atmosphärisch wie die Vorgänger.


the month: december

Gelesen: 5 Bücher // 4 eBooks // 2072 Seiten
  1. Hinter den Buchstaben - Felicitas Brandt (eBook)****
  2. Du spinnst wohl - Kai Pannen ****
  3. Die Stadt der Schlafwandler - Jason Segel ****
  4. Alice im Zombieland - Gena Showalter (eBook) *** 
  5. Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels - Chris Priestley ***`
  6. Hallo, da bin ich - Cornelia Maria Richter (eBook) **
  7. Valentina - Nichts wie weg - Mimi J. Popperson (eBook) *** 
  8. Belle: Der Fluch von Balmoral Castle - Conny Amreich ***`
  9. Wild währt am längsten - Maryrose Wood ****
Gehört: -

Abgebrochen: 1 eBook / 52 %
Neuzugänge: 7 Bücher
  1. Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums - Karen Foxlee
  2. Belle: Der Fluch von Balmoral Castle - Conny Amreich
  3. Die Erbin - Simona Ahrnstedt
  4. Der geheime Garten - Frances Hodgson Burnett
  5. Betty und ihre Schwestern - Louisa May Alcott
  6. Eine Weihnachtsgeschichte - Charles Dickens
  7. In Aeternum - Maureen Johnson
Ausgeliehen: -

Gewonnen: 2 Bücher
  • Solopreneuer - Alleine schneller ans Ziel
  • Vegane Dessertträume - Brigitte Bach
Lese ich gerade: 2 Bücher
  • Farbenblind - Precious Williams
  • Das Graveyard Buch - Neil Gaiman
SuB: 46 Bücher

Fazit: Wahrscheinlich wegen mehrerer kleiner Leseflauten konnte ich den Sub nicht verringern, trotz der Tatasache, dass ich sogar aussortiert habe. Ein Highlight kann ich den Monat auch nicht verzeichnen, einzig Alice im Zombieland als Leseüberraschung, da es mir wider Erwarten gut gefiel. Bis auf Hallo, da bin ich waren alle Bücher durchschnittlich. Ich hoffe, 2016 wird mir großartige Bücher und Neuzugänge bescheren.