[Rezension] Wie Schnee so weiß (Marissa Meyer) *****

Wie Schnee so weiß // Winter // Marissa Meyer
carlsen // Januar 2016 // Gebundene Ausgabe mit 848 Seiten
      978-3-551-58289-8 // 24,99€ // ab 12 Jahren // Luna Chroniken

Kurzbeschreibung: Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen … (via carlsen)
Meinung: Ich muss zugeben, ich war skeptisch ob mich dieses Buch mit seinen über 800 Seiten überzeugen kann.

Es ist soweit. Cinder und ihre Freunde müssen sich der Königin stellen. Sie finden Verbündete, wo sie sie nicht erahnt hätten und Feinde, mit denen sie nicht gerechnet haben. Levanas oberste Priotität ist die Hochzeit mit Imperator Kai und die anschließende Krönung zur Kaiserin des asiatischen Staatenbundes. Kann Cinder die Königin davon abhalten, die Welt zu beherrschen oder wird es den Menschen nicht besser ergehen als den Lunariern in den äußeren Sektoren ?

Ich kann euch sagen, diese 850 Seiten konnten mich allemal überzeugen. Anfangs wollte ich gar nicht anfangen, aus Angst, mir gefällt es nicht. Aber schon nach wenigen Seiten war ich wieder voll in der Geschichte gefangen.  Es war fesseln, spannend und wahnsinnig nervenaufreibend. Keine einzige Seite langweilte mich und nach 200 Seiten habe ich das Buch an einem Stück verschlungen.

In jedem Kapitel verfolgt man einen anderen Charakter und so berhält man den Überblick über die Geschehnisse. Obwohl es mindestens 9 verschiedene Personen sind, die man verfolgt, hat man nie das Gefühl überfordert zu sein. Ich wusste immer direkt um wen es geht und wer nun gerade in dem Kapitel behandelt wird.

 Die Charaktere sind einmalig und ich bin froh, dass ich sie kennenlernen durfte. Allesamt waren sie erstaunlich gut ausgearbeitet und mit Winter und Jacin tauchen in diesem Band noch zwei Personen auf, die man ebenfalls direkt ins Herz schließt.

Gerne hätte ich noch mehr über Levana erfahren, ebenso wie über Channara. Leser wissen, was ich meine. Ist da was Wahres dran ? Wie war Cinders Mutter ? Vielleicht wird das auch in einer Kurzgeschichte geklärt, aber die gibt es im Deutschen (noch?) nicht.

Fazit: Über 800 Seiten und keine einzige konnte den Leser langweilen. Genial !

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Eine schöne Rezension! Mir hat das Buch genauso gut gefallen, wie dir!
    Über Levana und Channary hätte ich auch gerne noch mehr erfahren, aber ich glaube auch, dass "Fairest", die Kurzgeschichte über Levana bald übersetzt wird und mir noch ein paar Antworten liefert :)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich hatte Angst, es würde mir nicht gefallen, aber das war total unbegründet.
      Uhh, da bin ich gespannt drauf. Hoffentlich lässt uns der Verlag nicht so llange darauf warten.

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)