[Rezension] Das geheimste Geheimnis der Welt (Hubert Schirneck) ****

Das geheimste Geheimnis der Welt // Hubert Schirneck
Tulipan // Januar 2016 // Gebundene Ausgabe mit 36 Seiten
9783864292637 // 14,95€ // ab 3 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Maya ist traurig: Alle Kinder haben ein Geheimnis. Nur sie nicht. Da bekommt sie von ihrer Mutter ein wunderschön verziertes Kästchen geschenkt. Es ist jedoch fest verschlossen. Was mag wohl darin sein? Ein goldener Ring oder eine Fahrkarte in ein fernes Land. Vielleicht aber auch ein Popel oder gar ein alter Sonntag. Soll sie das Geheimnis lüften? (via Tulipan)
Meinung: Auf dieses süße Kinderbuch bin ich durch eine Pressemail des Verlags gestoßen und war gleich angetan von der Leseprobe.

Alle Kinder haben ein Geheimnis, nur Maya nicht und darüber ist sie traurig. Sie erhält im Tausch gegen ein immer aufgeräumtes Zimmer ein kleines verziertes Kästchen mit einem großen Geheimnis darin. Aber so ganz traut sich Maya nicht das Geheimnis zu lüften.

Die Geschichte ist wirklich herzallerliebst. Maya möchte auch endlich ein Geheimnis haben und als sie das Kästchen bekommt, weiß sie gar nicht, ob sie nun den Inhalt wissen möchte oder nicht. Wir fiebern mit ihr mit und sind auch schon mega gespannt auf das Geheimnis.

Die Schriftgröße und auch die Textpassagen auf den einzelnen Seiten finde ich dem Alter entsprechend gut gesetzt. Mal mehr, mal weniger und immer mit wunderschönen Zeichnungen. Die Sätze selbst sind kurz und knackig und für Kinder gut geeignet.

Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut. Sie haben klare Strukturen, sind nicht zu klein und doch entdeckt man immer wieder kleine, süße Details, die einem vorher entgangen sind. 

Fazit: Eine liebevolle Geschichte über Geheimnisse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)