[BdB-Rezension] Mit Kindern essen (Edith Gätjen) ***

Mit Kindern essen: Gemeinsam genießen in der Familienküche // Edith Gätjen
verbraucherzentrale // Februar 2016 // Taschenbuch mit 224 Seiten
978-3863360610 // 12,90€ // ohne Altersbeschränkung // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Alle Eltern wünschen sich für ihre Kinder nur das Beste und wollen ihre Familien gesund ernähren. Aber dann mag der Nachwuchs nur »Nudeln mit ohne Soße« und auf die Frage, was es zu essen geben soll, lautet die immergleiche Antwort »Pommes«. Dieser Ratgeber zeigt, welche kindlichen Bedürfnisse das Essverhalten steuern, und erläutert, wie und wo Eltern darauf Einfluss nehmen können. Rund 120 erprobte vegetarische Familienrezepte bieten die Möglichkeit, das Gelernte direkt auf den Tisch zu bringen. (via verbraucherzentrale)
Meinung: Danke Blogg dein Buch durfte ich dieses Buch lesen und rezensieren und viele tolle Rezepte ausprobieren.

Die erste Hälfte des Buch besteht aus Informationen, während der Rest aus Rezepten besteht. Zuerst zum informativen Teil. In 9 größen Kapiteln werden die meisten Fragen rund um das Thema Gesunde Küche mit Kindern geklärt. Angefangen mit Kinder essen, was ihnen schmeckt, Zufriedenheit am Tisch bis hin zu Kinderlebensmitteln, Allergien und der krönende Abschluss mit Küchenpraxis leicht gemacht. Es sind einige altbekannte Informationen, aber auch Neuheiten dabei. Ich fühle mich jedenfalls gewachsen, meinem zukünftigen Kindern eine gesunde Ernährung bieten zu können.

Interessant fand ich die Ernährungspyramide, zu der ich später noch einige Worte verlieren möchte. Ebenfalls informativ sind die Kapitel Kinderlebensmittel und die Elternfragen. Die Infos sind in kurzen, knackigen Sätzen verpackt, die man direkt versteht.

Die Rezepte sind gegliedert in Frühstück, Hauptmahlzeiten, Zwischenmahleiten und Dessert, Kalte Hauptmahlzeiten und leichte Suppen und Kindergeburtstage. Auf dem Bild ist zu erkennen, das ich einige Rezepte gekennzeichnet habe und gekocht habe ich ebenfalls eine stattliche Auswahl. Die Gerichte sind einfach, leicht und schnell zubereitet, immer vegetarisch und abwechslungsreich. Geschmeckt hat es mir in 90% der Fälle. Negativ fiel mir auf, das die Bilder wenig vorhanden sind und dann meist nicht besonders appetitlich aussehen. Bei einem Preis von knapp 13€ habe ich da allerdings auch nicht so viel erwartet. Und nun auch direkt zum größten Manko. Die Ernährungspyramide und die darauffolgenden Infos sagen uns Fleisch, Fisch und Eier: selten und als Beilage. Jedoch habe ich in gefühlt jedem 2. Rezept Eier entdeckt. Da ich mich vor Eiern eckle sind im vornherein schon einige Rezepte ausgeschieden. 

Fazit: Informativ und gut und schnell zu lesen. Die Rezepte sind einfach und lecker, aber für meinen Geschmack sind zu oft Eier enthalten.
Danke and Blogg dein Buch & verbraucherzentrale

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)