[short review] Der geheime Garten (Frances Hodgson Burnett) *****

Der geheime Garten // The Secret Garden // Frances Hodgson Burnett
 Arena // Januar 2010 // Orig: 1911 // Gebundene Ausgabe mit 224 Seiten
978-3-401-06523-6 // 7,99€ // ab 10 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Nach dem Tod ihrer Eltern lebt Mary auf dem Gut ihres eigenbrötlerischen Onkels in England. Auf ihren Streifzügen durch das mysteriöse Anwesen entdeckt sie den Zugang zum geheimen Garten, den seit zehn Jahren niemand mehr betreten hat. Zusammen mit ihrem Cousin Colin macht sie sich auf, sein Geheimnis zu lüften. (via Arena)
Meinung: Wer kennt die Geschichte um die Waise Mary nicht, ist sie doch auch oft verfilmt worden. Ich natürlich und das wollte ich schnellstens ändern.

Mary wächst in Indien auf und ist so verwöhnt und von sich eingenommen, dass ihr gar nicht der Gedanke kommt, sie könne unausstehlich. Nachdem die Cholera ihre Mutter zu sich genommen hat, wird Mary zur ihrem Onkel ins Morr gebracht. Dort gibt es einen geheimen Garten und viele weitere Geheimnisse, die Mary nach und nach entdeckt.

Mary ist ein unausstehliches Kind und erst als sie zu ihrem Onkel kommt, der genauso griesgrämig und nur selten zu Hause ist, blüht sie auf, als sie die Schönheit der Natur kennen lernt. Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieser Klassiker so gut gefallen würde, aber ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte hatte mich direkt in ihren Bann gesogen und nicht mehr losgelassen.

Fazit: Eine einzigartige Geschichte über Freundschaft und die Magie der Natur.

Kommentare:

  1. Die Geschichte kenn ich bisher auch nicht. Aber sie macht mich ganz schön neugierig. Als erstes ist mir das wunderschöne Cover bei dir ins Auge gefallen und da musste ich natürlich auch gleich lesen, was du dazu schreibst. Wird gleich notiert, hachmach, danke :)

    liebe Grüße und eine schöne Woche
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)