[Rezension] Jane & Miss Tennyson (Emma Mills) *****

Jane & Miss Tennyson // First & Then // Emma Mills
Carlsen // März 2016 // Gebundene Ausgabe mit 480 Seiten
978-3-551-56025-4 // 18,99€ // ab 14 Jahren // Keine Reihe

Kurzbeschreibung: Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat. (via carlsen)
Meinung: Angefixt durch die vielen positiven Rezensionen konnte ich nicht anders und habe mir das Buch vor einigen Wochen bestellt. Lange war es nicht auf dem SuB und darüber bin ich sehr froh.

Devon Tennyson ist ein großer Fan von Jane Austen. Könnte das Leben nicht mehr wie in einem ihrer Romane sein ? Dann wüsste sie genau, wie sie mit ihrem Cousin Foster, der gerade zu ihnen gezogen ist, umgehen soll. Oder was sie mit ihrer heimlichen Verknalltheit zu ihrem besten Freund Cas machen soll.Und mit Ezra erst, der nicht sehr redseelige Footballstar, der sich immer mehr in ihr Herz schleicht.

Ich bin begeistert von diesem Buch. Am liebsten hätte ich es gestern Abend noch in einem Rutsch fertig gelesen, aber das richtige Leben rief mich leider. Ein echter Pageturner ist dieses Buch. Die Handlung selbst ist nicht sonderlich rasant, das Buch lebt durch seine wundervollen, authentischen Charaktere.

Ich war gleich begeistert von Devon. Sie ist so natürlich und ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren. Foster ist ein wenig sonderlich, aber auch ihn schließt man sehr ins Herz. Cas war nun nicht unbedingt mein Fall, aber Ezra fand ich direkt fantastisch. Es ist, als hätte ich neue Freunde gefunden und musste sie nun wieder gehen lassen. Auch die Liebesgeschichte bahnte sich ihren Weg durch mein Herz. Ich bin vollkommen hin und weg.

Da ich nicht gerade ein sportbegeisterter Mensch bin, machte ich mir zuerst Sorgen, ob das nicht zu viel werden könnte. Kann ich aber verneinen. Auch für Sportmuffel ist das Buch eine super Empfehlung !

Emma Mills schreibt locker und leicht und dennoch ist ihr Schreibstil poetisch angehaucht. Ihre Anspielungen auf Jane Austen machen direkt Lust auf deren Bücher. Sie schreibt so echt und natürlich und es macht einfach Spaß das Buch zu lesen.

Fazit: Ein wahrer Pageturner mit absolut liebenswerten Charakteren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)