[Rezension] Midsummer Night's Love (Julia Kathrin Knoll) ***`

Midsummer Night's Love
Autor: Julia Kathrin Knoll

Verlag: impress
Erscheinungsdatum: Juni 2016
eBook mit 323 Seiten

ISBN: 978-3-646-60252-4
Preis: 3,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Teil einer Reihe: Nein

Kurzbeschreibung: Mit siebzehn Jahren ist Ryan der Star des Schultheaters. Doch mit der Schauspielerei lebt er nicht seine eigene Leidenschaft, sondern die seiner exzentrischen Mutter. Im Geheimen träumt er von einer ganz anderen Kunst: dem Kochen. Und von Liam, dem Hipster mit der Surferseele… Als er Liam bei den Proben zu Shakespeares »Sommernachtstraum« unerwartet näher kommt, könnte er nicht glücklicher sein. Bis ihre Liebe abrupt endet. Fünf Jahre später hat Ryan endlich seinen Traum vom Kochen wahrgemacht. Aber bei einer Reise in die Stadt seiner Jugend holen ihn die Erinnerungen an seine erste große Liebe wieder ein…

Meinung: Shakespear und die Liebe zweier Jungs. Da konnte ich einfach nicht Nein sagen, und dann noch das entzückende Cover...

Ryan wurde gerade verlassen und während er noch völlig am Boden zerstört ist, muss er auch schon zur Taufe seiner Nicht. Während er seine alte Schulfreundin Heather und altbekannte Orte besucht, schwelgt er Erinnerungen von vor 5 Jahren, als er sich in Liam verliebte, an den Tod seiner Mutter und an all die Geschehnisse, die ihn aus seiner Heimat trieben.

Zeitlich spielt das Buch in zwei Ebenen. Die Gegenwart, in der Ryan in seiner Heimatstadt zu Besuch ist, und die Vergangenheit, in der er Liam näher kommt. In beiden hat er andere Geheimnisse von früher, die erst später gelüftet werden und er muss die derzeitige Vergangenheit erst hinter sich lassen, bevor er sich neuen Dingen verschreiben kann. Bis auf den Tod von Ryans Mutter und dem Verschwinden von Liam ist aber alles relativ schnell geklärt. Damit spoilere ich übrigens nicht, denn die Themen werden schon im ersten Kapitel erwähnt.

Der Ton im Buch ist langsam und schleppend. Man switcht zwischen den Zeiten umher und das lässt einen schnell durch die Seiten gleiten, aber prinzipiell passiert nicht sehr viel auf den über 300 Seiten. Das Ende dagegen war innerhalb von 2 Seiten abgehandelt und danach ist alles Friede-Freude-Eierkuchen. Sehr unglaubwürdig nachdem man geschlagene 5 Jahre auf Antworten hofft.

Trotz einiger Längen hatte ich nie das Bedürfnis, das Buch abbrechen zu wollen, denn die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Die Gefühle sind authentisch dargestellt und die Geschichte leicht geschrieben. Ist man erstmal im Buch versunken, will man auch so schnell nicht wieder auftauchen.

Das Knistern zwischen Ryan und Liam ist fast greifbar, aber dennoch sind keine erotischen Szenen enthalten, sodass auch jüngere Leser ihren Spaß daran haben werden. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, dennoch waren manche ihrer Entscheidungen für mich nicht nachvollziehbar.

Fazit: Der Plot konnte mich nicht vollständig überzeugen, aber die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der einen durch die Seiten gleiten lässt.
Cover und Kurzbeschreibung via impress

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)