Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern #1 Der Trotzkopf

Hallöchen meine lieben Bücherverrückten,

im Zuge der Aktion Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern (#sommerlochklassiker) möchte ich euch heute eines meiner liebsten Bücher vorstellen. Die Idee für die Aktion hatte Nicole von about books und bei ihr findet ihr auch eine Übersicht aller teilnehmenden Blogs.

Das Buch, welches ich euch vorstellen möchte ist Der Trotzkopf von Emmy von Rhoden. Erstmals veröffentlicht wurde es 1885 und ist den Erlebnissen der Tochter der Autorin nachempfunden. Diese schrieb vier Fortsetzungen: Trotzkopfs Brautzeit, Aus Trotzkopfs Ehe, Trotzkopf als Großmutter und Trotzkopfs Nachkommen – ein neues Geschlecht, wobei Letzteres nicht mehr verlegt wird und die Reihe nach dem 4. Band als abgeschlossen gilt. Ich möchte euch heute aber nur Der Trotzkopf vorstellen.


Meine Geschichte mit dem Buch: Es war in der Grundschule, als ich dieses Buch von einer lieben Klassenkameridin geschenkt bekam. Schon damals habe ich gerne gelesen, aber angesprochen hat mich das Buch mit meinen 9 oder 10 Jahren nicht sonderlich. Erst einige Jahre später widmete ich mich der Geschichte und war begeistert. Schnell entdeckte ich die Fortsetzungen und verschlang sie eben so schnell.
Backfisch nannte man früher ein Mädchen im Teenager-Alter. Ilse ist so ein Mädchen, sie ist temperamentvoll, neugierig, etwas widerborstig auch. Weshalb sie ins Internat kommt, wo sie standesgemäß erzogen werden soll. Mit Handarbeiten tut sie sich schwer, doch sie schließt viele Freundschaften und lernt das Leben von seinen heiteren wie traurigen Seiten kennen. 'Trotzkopf' ist der Klassiker der Mädchenliteratur. Viele Generationen junger Leserinnen haben mit der wilden Ilse ihr eigenes Gefühlsleben erkundet und vielleicht sogar durch sie den Mut zum Aufbegehren gefunden. via Anaconda Verlag

Meine Meinung: Das Frauenbild hat sich heute stark geändert und dennoch macht es Spaß, das Buch zu lesen. Der Leser erhält genaue Einblicke in Ilses Seelenleben, wie sie sich entwickelt, erwachsen wird. Die Emotionen der Charaktere sind gut beschildert, die Handlung ist sehr gut nachvollziehbar und Ilse ist ein großer Symphatieträger. Trotz der Erziehung im Internat behält sie ihren eigenen Kopf und trifft eigene Entscheidungen. Empfehlen kann ich es Mädchen ab 12 Jahren, ebenso jungen Frauen und auch Erwachsenen. Der Schreibstil der Autorin ist ein wenig ältlich, aber ich hatte damals auch keine Probleme damit.

Aktuelle Ausgaben: Meine Gesamtausgabe auf dem Bild gibt es nur noch gebraucht, und ist auch relativ schwer zu finden. Wer nur das Buch von Emmy v. Rhoden lesen möchte oder eine schöne Ausgabe braucht, dem kann ich das Buch aus dem Anacdonca Verlag empfehlen. Eine aktuelle, erwachsener aussehende Gesamtausgabe gibt es aus dem Belle Epoque Verlag und bei amazon erhaltet ihr die kindle Version sogar kostenlos.

Verfilmungen: 1983 wurden die ersten beiden Bücher zu einer 8-teiligen Serie verfilmt, die aktuell auch noch als DVDs zu kaufen sind. Ich habe die Serie auch schon gesehen und mochte das Setting total. Die Qualität ist jetzt nicht unbedingt der Wahnsinn, aber für 1983 auf jeden Fall einen Blick wert.



Kommentare:

  1. Ich selber kannte das Buch noch nicht. Danke das du es vorgestellt hast :)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, das Buch ist auf jeden Fall einen zweiten Blick wert :)

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ja der Trotzkopf...eine Geschichte zu sich und eine ganz andere Generation von Mädchen/Frau..aber einfach schön zu Lesen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt wohl, die Generation ist nun völlig anders. Dennoch ist es schön zu lesen und macht Spaß :)

      Löschen
  3. Hey!
    Ich habe den Trotzkopf das erste Mal mit ungefähr 16 Jahren gelesen und Ilse geliebt. Die Geschichte ist wirklich sehr schön geschrieben und auch spannend. Die Serie habe ich natürlich auch gesehen und muss auch sagen, dass sie sehr gut umgesetzt ist.
    Für mich ist "Der Trotzkopf" wirklich ein Klassiker, den man jungen Mädchen empfehlen kann. Zeitlos gut.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Serie ist super umgesetzt, ich suche sie schon lange, um sie mir ins Regal zu stellen.

      Löschen
  4. Huhu!

    Das sind Bücher, die mich auch durch meine Kindheit begleitet haben! :-) Ich habe sie seither nicht mehr gelesen, kann mich aber noch gut daran erinnern.

    Schöner Beitrag! :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Buch auch schon seit Jahren nicht mehr gelesen, mittlerweile habe ich aber wieder richtig Lust darauf. Demnächst wirds bestimmt mal gerereadet ;)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)