[Rezension] Küss niemals einen Baseballer (Saskia Louis) ****

Küss niemals einen Baseballer
Autor: Saskia Louis

Verlag: Digital publishers
Erscheinungsdatum: September 2016
eBook mit 318 Seiten

ISBN: 9783960870548
Preis: 4,99€
Empfehlung: ab 16 Jahren

Baseball Love
#1 Liebe auf den ersten Schlag
 #2 Küss niemals einen Baseballer
#3
#4
#5

Kurzbeschreibung: Kaylie hat nur zwei Regeln. Schlage jeden, der dich Masseuse nennt, und date niemals einen Baseballstar. Auf Sportler kann man sich nicht verlassen. Das hat die Physiotherapeutin bereits früh gelernt und sie wird ihre Regeln nicht brechen. Schon gar nicht für einen gewissen Spieler, der sich ihr als Patient aufdrängt. Dexter hat keine zwei Regeln. Eher Richtlinien. Erstens: Sein Leben kann erst beginnen, wenn seine Schwester ihres auf die Reihe bekommt. Zweitens: Er hat keine Affären. Doch bei einer Frau wie Kaylie möchte er wirklich nicht an seine Schwester denken und eine Affäre erscheint ihm plötzlich auch immer verlockender …

Meinung: Nach diesem ersten genialen Band musste ich unbedingt weitere Bücher von Saskia Louis lesen. Zum Glück erschien Küss niemals einen Baseballer recht zeitnah.

Kaylie hat genug von Baseball, von Baseballern, aber ausgerecht Baseballer Dex lässt ihr Herz höher schlagen. Und auch Dexter fühlt sich zu Kaylie hingezogen. Als Kay ein Jobangebot der Delphies bekommt, kann sie dieses nicht ausschlagen und versucht nun, Dexter so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Nur dumm, dass dieser ihre Nähe sucht und Kay gemeinsam mit den Delphies zu den Spielen reist.

Ehrlich gesagt, fällt es mir schwer, die Handlung in Worte zu fassen. Denn eigentlich passiert relativ wenig im Buch. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, sie stößt ihn weg, er versucht ihr nahe zu kommen. Da taucht mal die Schwester auf, dort hat sie Probleme mit ihrem Vater und das große Picknick blieben mir im Gedächtnis. Obwohl es nur wenige Tage her ist, dass ich das Buch beendet habe, kann ich mich kaum an den Schluss erinnern.

Klingt eigentlich nicht so super, aber warum dann die gute Bewertung ? Einfach wegen dem tollen und humorvollen Schreibstil von Saskia Louis. Ich mag ihre authentischen, sarkastischen Charaktere, die sich meist so benehmen, wie man selbst es machen würde. Des Öfteren muss ich schmunzeln, sogar laut loslachen. Einfach, weil sie eine sehr humorvolle Art zu schreiben hat und den Leser zu fesseln weiß.

Die Charakere mochte ich gerne, bleiben aber wenig in Erinnerung. Auch Luke und Emma und altbekannten Personen begegnen wir hier wieder und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Chloe und Sam weiter geht. Denn mir kann niemand erzählen, dass die zwei nichts füreinander empfinden. Das merkt doch wirklich jeder.

Fazit: Eine humorvolle Liebesgeschichte, die leider nicht zu  100% im Gedächtnis bleibt.
Cover und Kurzbeschreibung via dp

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)