[Hörbuch-Rezension] Aschenkindel (Halo Summer) **´

Aschenkimdel
Autor: Halo Summer

Verlag: audible exklusiv
Erscheinungsdatum: Dezember 2016
Hörbuch-Download mit 6 h 44 min

ISBN: -
Preis: aktuell 3,68€
Empfehlung: ab 12 Jahren

Teil einer Reihe

Kurzbeschreibung: "Du bist schon ein komisches Mädchen", sagt meine gute Fee. "Jedes andere Mädchen in deiner Situation wäre überglücklich, auf so einen Ball gehen zu dürfen. Noch dazu auf einen, bei dem es sich in einen Prinzen verlieben und damit seinem Elend entkommen könnte!" Tja, wo sie recht hat, hat sie hat recht. Ich bin ein komisches Mädchen. Und ich habe fest vor, eins zu bleiben!  Claerie Farnflee wurde vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Erst starb ihr Vater, dann folgte der gesellschaftliche Absturz und seither wird ihr das mühselige Leben in Armut von einer bösen Stiefmutter und zwei garstigen Schwestern versüßt. Ist Claerie deswegen unglücklich? Nein -jedenfalls nicht unglücklich genug, um sich jedem dahergelaufenen Prinzen an den Hals zu werfen. 

Meinung: Zum Sprecher: die Stimme passt perfekt zu der Geschichte und der Protagonistin, ein klein wenig piepsig. 

Die Geschichte fängt stark an. Das Aschenkindel trifft im Wald auf den Kaisersohn , wird anschließend wie alle Frauen des Landes zum Ball des Prinzen eingeladen und trifft dort wieder auf ihn. Die körperliche Anziehung ist direkt da, aber das Kaiserreich macht dem jungen Glück ein Strich durch die Rechnung.

Mal davon abgesehen, dass die Liebe auf den ersten Blick völlig unrealistisch ist, bleiben die Gefühle auch weiterhin und im späteren Verlauf der Handlung völlig unsinnig. Die Handlung plätschert aber der Mitte nur vor sich her und die Autorin baut mangels Plot Längen ein, die nicht hätten sein müssen. 

Außerdem war mir Claerie viel zu perfekt und nachgiebig. Wurde sie jahrelang von ihrer Schwestern und der Mutter gequält war das innerhalb weniger Sekunden vergessen. Die Schwestern werden fürsorglich von ihr versorgt und selbst nach der Heirat ist sie für sie da... Oh, da konnte ich einfach nur den Kopf schütteln. 

Fazit: Schade um die tolle Grundstory. Das ewig Geplänkel zwischen Claerie und den zwei Adligen war unnötig, viel zu lang gezogen und leider absolut nervig.
Cover und Kurzbeschreibung via audible

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)