[Meine beendeten Reihen] Summer Wars (Mamoru Hosoda) ****


Worum gehts: Ein Computervirus droht, die virtuelle Welt OZ zu zerstören. Der Oberschüler Kenji wird verdächtigt den Geheimcode geknackt zu haben. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Das schüchterne Mathegenie muss sich auch noch auf einer Geburtstagsfeier als Verlobter von Natsuki ausgeben - der Mitschülerin in die er heimlich verliebt ist. Als die von der Internetrealität OZ mittlerweile abhängig gewordene reale Welt im Chaos zu versinken droht, rüstet sich Natsukis Familienklan zum digitalen Gegenschlag - Kenji ist nicht allein! Der SUMMER WARS-Manga ist in drei Bänden abgeschlossen.

Meine Meinung: Ich habe zuerst den Manga entdeckt und dann herausgefunden, dass auch ein Film vorhanden ist. Im Nachhinein möchte ich diesen natürlich auch noch schauen.

Der Schüler Kenji spielt in den Sommerferien die Verlobte seiner Mitschülerin Natsuki und ist daher mit ihr aufs Land zu ihrer Familie gefahren. Nachdem aber die Onlinewelt OZ gehackt wurde muss Kenji mit Hilfe von Natsuki und King Kazma die Accounts zurück erobern. Allerdings haben sie nicht mit der großen Macht von Love Machine, der K.I., gerechnet.

Alle Bände enden mit einem kleinen Schockmoment, sodass es sehr sinnvoll ist, die Folgebände parat zu haben. Auch ich habe sie direkt hintereinander gelesen und war gefesselt von der Story. Eine kleine süße Liebesgeschichte ist dabei, aber der Großteil der Handlung ist actionlastig.

Zum Zeichenstil kann ich nicht so viel sagen, da ich mich da wenig auskenne. Ich finde ihn sehr detailreich und dann im gleichen Moment aber relativ minimalistisch.

Allgemein gefiel mir der Manga sehr gut, aber mir fehlte das gewisse Etwas !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)