[Rezension] Die Liebe ist (k)ein Spiel (Saskia Louis) ****

Die Liebe ist (k)ein Spiel
Autor: Saskia Louis

Verlag: digital publishers
Erscheinungsdatum:Februar 2017
eBook mit 395 Seiten

ISBN: 9783960870784
Preis: 4,99€
Empfehlung: ab 15 Jahren

Baseball Love
#1 Liebe auf den ersten Schlag
#2 Küss niemals einen Baseballer
#2.5. Spiel um deine Hand
#3 Die Liebe ist (k)ein Spiel
....

Kurzbeschreibung: Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnsituation und alles, was sie anfasst, scheint in einem riesigem Chaos zu enden. Doch sie hat einen Plan: Sie wird ihren Collegeabschluss machen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht wiederholen wird.
Sam Parker hat alles erreicht, was er sich je erträumt hat – und die Opfer, die er dafür bringen musste, sind es ihm wert. Er hat kein Problem damit, als ‚der Eisklotz‘ bekannt zu sein, denn Emotionen sind unordentlich und Chaos kann er nicht gebrauchen. Eigentlich gab es in seinem Leben ohnehin nur eine Person, die seine hart angeeignete Kontrolle je auf die Probe gestellt hat. Und solange er Chloe aus dem Weg geht, kann nichts schiefgehen …

Meinung: Ich bin ein Fan der ersten Stunde der Baseball Love Reihe und fiebere dem Band um Sam und Chloe schon lange entgegen.

Chloe ist seit dem Tod ihrer Eltern ein wenig abgerutscht und feiert, wo es was zu feiern gibt. Aber mittlerweile ist sie reifer geworden, holt ihren Abschluss nach, will bei ihrem Bruder Dex ausziehen und sich ein Leben aufbauen, aber sie zieht das Chaos magisch an und das kann Sam gar nicht gebrauchen. Dabei kann er in Chloes Nähe kaum klar denken und will ihr nahe sein. Jedoch hat er noch mit Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen.

Hachja, Chloe und Sam. Das sich da was anbahnt, bzw. eine Vorgeschichte bestand, war schon im ersten Band klar und seitdem fiebere ich dem Buch um das Paar entgegen. Die beiden sind so gegensätzlich, aber genau das macht ihre Chemie aus. Zwischenzeitlich fand ich Chloes Reaktionen leicht übertrieben, prinzipiell konnte ich aber die Handlungweisen aller Charaktere  nachvollziehen.

Die Autorin schneidet auch wichtige Themen an. Ich fand sie gut eingebaut und gelöst, dennoch blieb es mir zu oberflächlich. Aber gut, es ist auch kein Drama, sondern eine Liebesgeschichte.

Das Wichtigste und Positivste zum Schluss: der Schreibstil von Saskia Louis. Sie schreibt so humorvoll, ohne dabei zu übertreiben, kitschig zu wirken oder den Leser zum Augen-verdrehen zu bringen. Tatsächlich musste ich des Öfteren schmunzeln und sogar laut lachen.

Fazit: Humorvoll, dramatisch, sexy und nachvollziehbar.
Cover und Kurzbeschreibung via digital publishers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)