[Shorties] La vie en Doll #1 & #2 // Gefühl und Vernunft




La vie en Doll #1 & #2: Hier las ich direkt Band #1  und #2 hintereinander, da mich die Handlung fesselte. Ich bin noch ein wenig unschlüssig, wohin mich Geschichte führt, aber durch den gradlinigen Zeichenstil und die Details war ich sofort angetan. Die Reihe werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen. ****

Gefühl und Vernunft: Meine älteste SuB-Leiche bis dato. Anfangs war ich sehr von der Geschichte angetan, jedoch mochte ich die Richtung nicht. Für die Schwestern habe ich mir andere Männer ersehnt, es zieht sich sehr im Mittelteil und geht dann in den letzten 3 Kapitel in ein fantastisches Happy-End über. Auch blieben mir die Schwestern leider fremd, gerade anfangs wusste ich manchmal nicht, von welcher man gerade sprach. ***

[Hörbuch-Shorties] In 80 Tagen um die Welt // Die super-duper Schulfest - Show





In 80 Tagen um die Welt:  Ich kann verstehen, warum dieses Buch als Klassiker gilt. Das war damals wohl so etwas wie die heutigen Reiseblogs, nur etwas theoretischer und voller Informationen zu Routen, Schiffen, der englischen Kolonie in anderen Ländern.... Wen das alles nicht interessiert, besonders nicht, wann der Herr Fogg wo und wie viel Zeit gemacht hat, wie er mit Geld alles hinbekommt und völlig unverständlich auch noch die Liebe seines Lebens findet, sollte von dieser Geschichte die Hände bzw. Ohren lassen. Der Sprecher ist angenehm zu hören und verleiht jedem Charakter eine tolle Stimme. Leider musste ich die Geschwindigkeit irgendwann auf 1,4 (!!!) schrauben, sonst hätte ich dieses Hörbuch wohl nie beendet. Das lag aber definitiv nicht am Sprecher, sondern an der Handlung selbst.

Die super-duper Schulfest - Show: Liebe dich selbst: Genau das ist die Message dieser Reihe. Die Zickzack-Klasse rund um Nory steht vor einer neuen Herausforderung. Die Schulfest-Show steht  bevor und keiner will sich  blamieren, aber was kann das schon werden mit ihrer Murks-Magie. n diesem Band wachsen die Schüler über sich hinaus, es werden neue Freundschaften geschlossen. Wie immer finde ich Katharina Thalbachs Stimme zu übertrieben. Klar, sie spricht die Charaktere super und man hört jeden einzelnen gut raus, aber sie übertreibt stellenweise. 

Film - & Serienmonat März & April 2017

Hallöle ihr Lieben,

da ich mein Netflix Konto gelöscht habe und kaum zum TV schauen komme, habe ich die Monate März und April in einem Post zusammen gefasst.



The Help: Achja, diesen Film könnte ich mir immer wieder anschauen. Ich liebe Emma Stone in dieser Rolle, könnte den Dialogen ewig lauschen, die Handlung wird nie langweilig. Eine fantastische Literaturverfilmung. Buch wie Film sind sehr empfehlenswert. *****

Attack on Tital Vol.  1 und Vol. 2: Oh mein Gott. Warum sagt mir keiner, dass es so einen mega genialen Anime gibt ? Ich bin geflasht, eine objektive Meinung gibt es nicht. Ich sage euch, schaut diese Serie ♥ *****


Need for Speed: Eigentlich wollte ich den Film gar nicht schauen, aber ich setzte mich neben meinen Freund auf die Couch und schon war ich gefesselt. Ich mochte die Schauspieler, die Handlung war spannend, wenn auch nicht überraschend, dennoch gelungen und gut anzusehen. Einzig das Ende, die letzte Szene empfand ich als negativ. Gegenüber Frauen. Als könnte sie nicht selbst fahren...  ****

Shutter Island: Diesen Film schaute ich nun zum 3. Mal und diesmal war mir das ganzue Ausmaß bewusst. Es werden noch mehr Zusammenhänge erkennbar, das Ende ist so schlüssig. Dieser Film ist psychologisch so genial, die Schauspieler, allen voran DiCaprio, sind Meister. Ob die Verfilmung des Buchs gelungen ist kann ich nicht, aber der Filme alleine ist Top. *****


The Girl with all the Gifts: Diesen Film habe ich vor ein paar Monaten im Kino geschaut und völlig vergessen. Wie schon das Buch war der Film nicht besonders herausragend. Die Bilder sind nett anzusehen, die Schauspielerin der Lehrerin mag ich gerne, aber die Handlung blieb relativ spannungslos. **


[Rezension] Rockstar Sommer (Sandra Helinski) ***

Rockstar Sommer

Autor: Sandra Helinski

Verlag: digital publishers
Erscheinungsdatum: Oktober 2017
eBook mit 569 Seiten

ISBN: 9783960871026
Preis: 6,99€
Empfehlung: ab 14 Jahren

Rockstar Sommer

Kurzbeschreibung: Eine Erbschaft lässt Annas Traum Wirklichkeit werden. Sie renoviert ein altes Haus im Brandenburger Niemandsland und kümmert sich als Verhaltenstherapeutin um schwierige Hunde. Ein Rockstar als Patient war jedoch nie vorgesehen. Schon gar nicht ihr Lieblingssänger Eddi, der in Wahrheit gar nicht so charmant ist, wie sie ihn sich immer vorgestellt hat. Doch sie wächst mit den Herausforderungen und lernt dabei, dass es die unerwarteten Dinge sind, die das Leben lebenswert machen.

Meinung: Vor einiger Zeit bei lovelybooks gewonnen und endlich habe ich dazu gegriffen.

Anna erbt ein Grundstück samt Haus von ihrer Großtante und ist gerade dort angekommen. Schnell stellt sie fest, das Haus muss gründlich renoviert werden und auch das Grundstück und die Ställe sind heruntergekommen. Ein paar Tage später ruft ihre beste Freundin Susi an und schildert ihr den neuesten Klatsch  zu ihrer Lieblingsband Damn Silence. Eddi, der Sänger der Band, braucht eine Auszeit und Susi hat den Hof von Anna vorgeschlagen. Nach einigen Rückschlägen taucht Eddi tatsächlich auf.

Puuh, diese Zusammenfassung war schwer, denn ich habe die Gesamtausgabe gelesen und es zieht sich, gerade am Anfang, ein wenig. Anna ist erst EWIG am renovieren, ganz ehrlich, es interessiert mich Null, wie Anna ein Zimmer streicht. Es war einfach zu viel Renovierungs-Input. Weniger wäre in diesem Fall besser gewesen. Auch später, wenn Eddi da ist, wird noch viel renoviert, dann auch mit dem Herrn zusammen.

Dennoch hat mich der Schreibstil immer am Ball bleiben lassen. Der war leicht zu lesen, einfach und sehr angenehm. Jedoch hat die Autorin wichtige Themen wie Depressionen, verhaltensgestörte Tiere angeschnitten und es ging nicht in die Tiefe. Die Depressionen bzw. der drohende Burn-Out war innerhalb weniger Tage abgewendet, ebenso das Tier binnen zwei Wochen ein Musterbeispiel an verändertem Verhalten.

Zudem war die Anziehungskraft zwischen Eddi und Anna überhaupt nicht greifbar. Sie flirten zwischendurch ein bisschen, Anna schmachtet den oberkörperfreien Eddi an, aber ein Knistern in der Luft ? Das fehlte völlig. Dennoch kam das Ende bei diesem Genre nicht sehr überraschend.

Ganz klar kann ich sagen, ich habe zwar viele Kritikpunkte, aber es war eine sehr angenehme, schnell zu lesende Lektüre, die mich in ihren Bann gezogen hat. Falls ihr Interesse an den Büchern habt, empfehle ich euch direkt die Gesamtausgabe, denn der erste Band handelt fast nur vom Renovieren und auf den letzten Seiten taucht Eddi auf. Hätte ich nur den ersten Band gelesen, hätte ich die Reihe danach abgebrochen.

Fazit: Trotz einiger Kritikpunkte meinerseits war es eine angenehme Lektüre.
Cover und Kurzbeschreibung via dp

[Shorties] Hungry Rabbit & Lovesick Wolf // Betty und ihre Schwestern






Hungry Rabbit & Lovesick Wolf: Mein erster boyslove Manga, im Prinzip gibt es hier zwei Geschichten und damit habe ich  nicht gerechnet. Ich habe eher eine puschelhasensüße Handlung erwartet und war dann vom zweiten Handlungsstrang erst ein wenig verwirrt.Dennoch kein schlechter Manga, nur anders als erwartet.

Betty und ihre Schwestern: Ein Jugendbuch-Klassiker, der schon lange auf meinem SuB weilt. So ganz war mir aber nicht klar, was mir das Buch sagen wollte. Es passiert mal da was, mal hier was, aber in die Tiefe geht nichts. Es lässt mich ein wenig verdutzt zurück. Zudem wurde dem Ende dann noch eine Liebesgeschichte aufgedrückt, die so gar nicht zur bisherigen Handlung passte. 

Rückblick & Neuzugänge April 2017


Gelesen: 9 Bücher, davoneBooks // 2860 Seiten
  1. Dark Mafia Prince - Annika Martin (eBook) **`
  2. Alles oder Nichts - Simona Ahrnstedt ***`
  3. 5 Sterne Spuk: Rettung für das Burghotel - Christina Foshag (eBook) ***
  4. Sommer in Edenbrooke - Julianne Donaldson ****`
  5. Der Himmel über Appleton House - S. E. Durrant ***
  6. Die Heiratsliste - Dorothy McFalls (eBook) ***
  7. Geständnisse - Kanae Minato *****
  8. The Mistake - Elle Kennedy (eBook) ****
  9. Hungry Rabbit & Lovesick Wolf - Neko Kanda ***
    Gehört: 2 Hörbücher // 5 H 59 M
    1. Die kleine Dame - Stefanie Taschinski ***
    2. Traumnovelle - Arthur Schnitzler ***
      Top und Flop

      Highlights waren definitiv Sommer in Edenbrooke und Geständnisse, völlig unterschiedliche Genre, aber beide grandios. Die größte Enttäuschung war Alles oder Nichts, da habe ich viel mehr erwartet nach den Vorgängern. Dark Mafia Prince dagegen war einfach nur schlecht und ist damit mein Flop im April.


      Abgebrochen: 4 Bücher // 410 Seiten
      1. Yaotsukumo - Sanami Suzuki
      2. Demon Road - Derek Landy (eBook)
      3. Die verflixten Fletcher Boys - Dana Alison Levy
      4. eversea: Ein einziger Moment - Natasha Boyd (eBook)
      Neuzugänge: 9 Bücher, davon 4 eBooks // 4 Hörbücher
      1. Dolly Kill Kill - Yukiaki Kurando
      2. Selkie - Antonia Neumayer
      3. Der Prinz der Elfen - Holly Black (eBook)
      4. Von der Dunkelheit geküsst - Natalie Luca (eBook)
      5. Die Heiratsliste - Dorothy McFalls (eBook)
      6. Hungry Rabbit & Lovesick Wolf - Neko Kanda
      7. La vie en Doll #1 - Junya Inoue
      8. La vie en Doll #2 - Junya Inoue
      9. Sturm über verschlungenen Pfaden - Beverly Harper (eBook)
      1. Die kleine Dame - Stefanie Taschinski (audible)
      2. Traumnovelle - Arthur Schnitzler (audible)
      3. Das Dschungelbuch - Rudyard Kipling (audible)
      4. In 80 Tagen um die Welt - Jules Verne (audible)

      Lese ich gerade: -

      SuB: 42 Bücher, 7 Hörbücher, 105 eBooks

      Fazit: Kurz und Knapp: SuB geschrumpft, kaum Neuzugänge, endlich mal wieder gute Bücher, leider aber auch ein paar Enttäuschungen. Im Mai geht es hoffentlich genauso gut weiter.